Kreative Artikel zum Thema Quilten

Die kreativen Kreativtage!

Es war mal wieder soweit: von Freitag bis Sonntag konnte  man in allen Ecken auf der Etage des Creativ Centers fleißige, kreative Menschen antreffen. Da gab es Taschen, Lampenschirme, Boxershorts, T-Shirts zu bestaunen oder man ist in die Tiefen der V6 Software gestiegen oder hat das Cutwork Programm gemeistert. Neue Nähmaschinen ausprobiert oder einfach mal nur ein Schwätzchen unter Gleichgesinnten gehalten…

Zunächst einmal sieht das ganz aufgeräumt und geordnet aus. Das ändert sich dann meist aber innerhalb von Minuten und das ist auch gut so!!

In meiner Klasse wurde eine Blüte gearbeitet, die zunächst mit Fuß #43 aufgenäht wurde (neudeutsch: aufgecoucht) und das mit meinem Liebling –  der 830. Dann haben wir mit Fuß #55 perfekte Echos um die Blüte genäht. Entweder mit Geradstichen oder Zierstichen. Nicht genug damit, haben wir noch mit Fuß #29 gequiltet und frei gestickt.

Der krönende Abschluss war dann natürlich noch das Bemalen mit den Paintstiks.

Erst dann konnte man richtig sehen, wie anders jede Blüte geworden war, eine fantastische Vielfalt kam da zu Tage.

Hier eine Auswahl, ich kam gar nicht richtig mit dem Fotografieren nach – am Ende ging es Schlag auf Schlag und jeder konnte sein fertiges Werk mit nach Hause nehmen. 1000 Dank an meine sehr kreativen und aufmerksamen Kursteilnehmer und an meine sehr kompetenten Helfer Erika, Tanja, Claudia und Marion. Erika – Deine Kupferschlaufe für das Bändchengarn einzufädeln ist genial!!

Als frei flottierende Kreative, die nun mal leider auch Essen muß und Winterschuhe braucht (also sprich auch ich muß dem schnöden Mamon dienen) und man ja nie weiß was das nächste halbe Jahr so bringt, ist man immer auf der Suche nach Geldquellen…dabei ist mir doch die Geschäftsidee des Jahres untergekommen :

Matthias Fluri unser BLOG Moderator hat bei der Essensausgabe geholfen und ich fand Ihn sehr talentiert für diesen Job:-)) Ich denke, wir sollten einen Bernina-Imbiß eröffnen. Wir wäre es denn mit einem “830 Steak” oder einem “580 Eintopf”, eine “530 Bratwurst” oder den “Bernette Pfannenkuchen”. Ich stelle mir vor, Sie kommen in den Imbiß und rufen nur noch die Nummer Ihrer Lieblingsmaschine in den Raum und der Mann hinter dem Tresen weiß sofort was Sie wollen…jetzt muß ich nur noch diesen  Mann hinter dem Tresen überzeugen…

Aber egal, wie’s kommt, wir freuen uns schon alle auf das nächste Jahr und ich möchte Ihnen dringend ans Herz legen, diese geballten Kreativtage auch einmal zu besuchen – Sie werden neue Freunde kennenlernen…

Hier die Anleitung für die Blüte

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

8 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • pwelsch

    Hallo Claudia – bei den Creativtagen ist alles ein bißchen anders, es müssen halt min. 5 Klassenräume bestückt werden. Die 830 gab es nur bei meinen Kursen, hin und her tauschen ist da wirklich nicht möglich. Wenn Du aber sonst einen Kurs im CC belegst, kannst Du bei der Anmeldung deine Wunschmaschine angeben.

  • Claudia

    Ich glaub es nicht! Stehen da 830iger auf dem Tisch?

    Als ich letztes Jahr da war habe ich gebettelt eine zu bekommen und leider keine erhalten.

    LG Claudia

  • pwelsch

    Danke Tatjana! Lob und Ehre gebürt aber den Kursteilnehmern, ich hab’ ja nur mal ein bißchen gezeigt, wie man sowas machen könnte….

  • Tatjana Hobrlant

    Pia, deine Blüten sind ein Traum. Ich muss mich jetzt endlich auch mal mit dem Thema Paintsticks befassen und so etwas probieren. Und das kann wohl auch nur Pia, für eine Blüte 4 Techniken und 3 Stickfüsse anwenden und dann so ein zauerhaftes Ergebnis erzielen.

    Du machst zusammen mit Matthias (klasse Schürze übrigens) einen tollen Eindruck an der Essensausgabe. Ich bin auch für einen Imbiss bei BERNINA, dann müssen die Kursteilnehmer das CC gar nicht mehr verlassen, wenn sie mal Hunger bekommen.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • pwelsch

    Ohhhhh nein! Jetzt haben wir den Beweis, ich brauche doch den netten, kleinen aber gut aussehenden Assistenten:-)). Ich habe Christel und Christa verwechselt…..SORRY! Es ist ein Baumwollband, Du könntest das aber auch mit Wolle machen, bei Kordel muß man schauen, ob es durch das Loch des Fußes geht. Ich habe eine Fotostrecke, die ich gerne morgen mal online stelle….

  • Christa

    Hallo Pia,
    vielen Dank für deine Antwort. Ich würde gern bei Bernina um die Ecke wohnen, da ich sowieso ständig mit meinen Maschinen arbeite. Vielleicht wäre ein Zelt vor dem Eingang für mich richtig. Leider habe ich es noch nicht ganz mit dem Bändchen für die Blume verstanden. Ist es eine Kordel oder ein Band oder so eine Art Wollfaden?
    Viele Grüße
    Christa

  • pwelsch

    Hallo Christa – das Bändchengarn ist ein Baumwollgarn, das ich im Wollgeschäft entdeckt habe, es ist ein Verlaufsgarn, hat also verschiedene Farbtöne. Gestickt und gequiltet haben wir natürlich mit meinem Lieblingsgarn, dem Mettler Poly Sheen. Das erhälst Du bei Bea im Creativ Center als Isacord, das ist exakt das gleiche Garn nur auf großen grünen Spulen. (Christa wohnt um die Ecke bei Bernina)

  • Christa

    Hallo Pia,
    leider konnte ich dieses Jahr an deinem Kurs nicht teilnehmen. Ich freue mich daher besonders, dass ich deinen Kurs jetzt online sehen kann. Ich würde gern wissen, welches Garn zum Nähen der Blüte und der Zierstiche benutzt wurde.
    Viele Grüße
    Christa

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team