Kreative Artikel zum Thema Sticken

Mug Rug in der Stickmaschine

Es ist jetzt doch schon 2 Wochen her, dass ich Euch mein Mug Rug bestickt mit einem der herrlichen Motive aus der Christmas Collection von OESD gezeigt habe.

Damals habe ich versprochen Euch zu zeigen, wie ich so etwas mittels Stickmaschine herstelle. Es ist nämlich super einfach und geht so viel schneller, als es mit der Hand zu nähen, aber seht selbst.

Ich habe mir das “Grundgerüst” des Untersetzers in der BERNINA Sticksoftware V6 digitalisiert, wenn man weiß, wie so etwas mit der Nähmaschine genäht wird, kann man mit ein wenig Grundkenntnissen in der Software wirklich nahezu jedes Projekt auch in der Stickmaschine verwirklichen (so es denn in den jeweils größten Rahmen der Maschine passt).

Zunächst einmal spanne ich zusammen mit dem Stickvlies ein Volumenvlies und den gewünschten Oberstoff in den Stickrahmen ein. Ich sticke zuerst einmal die Umrandung des Mug Rugs und dann eine Linie, ich habe sie hier mit den 2 weißen Pfeilen etwas markiert, weil das Stickgarn leider auf dem Stoff schlecht zu erkennen ist.

Ich lege nun einen Streifen Stoff an die Markierung und sticke diesen mit der nächsten Farbe fest.

Wenn ich ihn aufklappe, kann ich bereits erahnen, was es wird 😉

Mit den anderen Seiten mache ich das nun ebenso, ich habe mich für jeweils 2 verschiedene Stoffe für die gegenüberliegenden Seiten entschieden.

Wenn alle 4 Ränder angestickt sind, bügele ich sie ein wenig glatt.

Nun steppe ich alles zusammen mit einem extra digitalisierten Karostepp ab. Da ich ein Volumenvlies mit eingespannt habe, wird das sehr schön plastisch.

Jetzt kommt eine der schönen Stickdateien aus der OESD Christmas Collecktion ins Spiel.

Zunächst sticke ich die erste Farbe.

Ich appliziere nach der Anleitung in der Datei den Stoff und sticke die Schneeflocke fertig. Gestickt mit Amann Group Mettler Polysheen hat meine Schneeflocke einen seidigen Schimmer und glänzt wunderschön.

Zum Schluss verbinde ich die Vorderseite mit der Rückseite, ich habe extra eine Wendeöffnung gelassen, durch diese ich das Mug Rug dann nach dem Ausspannen und Ausschneiden wenden kann.

Die Öffnung schließe ich nun mit wenigen Handstichen.

Meinen Adventskaffee genieße ich auf jeden Fall mit passender Unterlage 😉

Viellicht konnte ich Euch ja auch anregen, ein wenig mit der V6 zu experimentieren.

Viel Spaß dabei und viele liebe Grüße

Eure Tatjana

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

20 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • andy

    liebe tatjana,
    vielen dank für die tolle anleitung. das hat mich jetzt einige wochen beschäftigt, und heute hab ich endlich meine erste ith-datei erstellt und gestickt :-))
    liebe grüsse
    andy

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Annette, die Schneeflocke ist aus der Christmas Collection 1 von 2011 von OESD, den Link habe ich oben im Text eingefügt.
    Im Moment läuft bei OESD eine Aktion, wenn Du eine Kollektion in einem bestimmten Wert kaufst, bekommst du diese (oder eine andere Christmas Collection) dazu, Näheres findest du auf der OESD-Seite.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Anette Hanser

    Hallo Tatjana, wenn ich die Datei sticken will, muß ich sie kaufen auf der Seite mit Link? Oder gibt´s das als freebie? LG Anette

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Hannelore, vielen Dank für die netten Worte und die Anregung.

    Du kannst Dir aber doch ganz leicht alle meine Workshops erstens jederzeit im BERNINA-Blog aufrufen und nachlesen und zum anderen mit copy-paste selbst in ein Word-Dokument übertragen und abspeichern und eben auch bei Bedarf als PDF.

    Viele liebe Grüße
    Tatjana

  • Hannelore

    Hallo Tatjana
    Deine Anleitungen sind immer super. Danke dir dafür!
    Nun hätte ich eine Frage oder Anregnung. Nicht , dass ich meckern möchte, aber wäre es möglich die Workshops und Anleitungen (besonders die mehrteiligen) am Ende als PDF zum downloaden machen?
    Liebe Grüsse Hannelore

  • gheinz

    hallo lorchen,
    auch hier eine vokabel des tages 🙂
    also, guetzli ist nicht russisch 🙂 aber ich liebe die sprache unserer nachbarn. meine freundin aus der nähe von zürich – du erinnerst dich an birmingham? – bäckt vor weihnachten über 30 guetzli-sorten. das wäre übrigens mal einen beitrag wert, denn es ist auch eine augenweide, all diese leckerli. es ist nur die frage, ob ‘russisch brot’ auch dazu zu zählen ist. du weisst nun schon, was darunter zu verstehen ist, oder? der platz auf dem untersetzer wäre für marlis’ sortiment aber eindeutig zu klein 🙂
    beste grüsse
    gudrun

  • Monika

    Liebe Tatjana,
    es ist toll wie Du das immer so hin bekommst,
    bei dem Karostepp orientierst Du Dich da an das Gitter ?
    Ich versuch es mal

  • Lorchen

    Tatjana, ich bin immer super beeindruckt von den ganzen digitalisierten Entwuerfen. Solange ich noch beruftaetig bin bleibt fuer solche Sachen leider keine Zeit. Aber der Tag wird kommen……… 🙂 Noch etwas: Was sind “Guetzli”

    Lorchen (nach England verschlagene Hamburgerin)

  • Ursula Nickel

    Hallo Tatjana schön und interrtesant aber begriffen habe
    ich es leider nicht.muß ich eben auf die herkömmliche Art
    weiter arbeiten.
    Schönes Wochenende wünscht Dir
    Ursula N.

  • Birgit

    Hallo Tatjana ,
    ich habe schon angefangen damit ….und ich denke das bekomme ich hin
    Schaumäma wat da raus kommt 🙂
    Liebe Grüße
    Birgit …die dir ein schönes Wochenende wünscht

  • Christa

    Hallo Tatjana,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich hatte mir unter Karostepp eine neue Stichart vorgestellt.
    Viele Grüße
    Christa

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Christa, auf dem 6. Foto von oben siehst Du, dass ich die gesamte Stoffoberfläche mit einem Karomuster gesteppt habe, so als würde ich einen Quilt mit der Nähmaschine absteppen, das meine ich damit, es ist ein Einfach-Geradstich, der die Gesamte Stoffoberfläche in regelmäßigem Karomuster absteppt.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Christa

    Hallo Tatjana,
    was versteht man unter einem extra digitalisiertem Karostep?. Auf den Bildern kann man nichts erkennen? Könntest du diesen Stich bitte genauer erklären?
    Viele Grüße Christa

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Birgit,

    also das kannst du bestimmt auch ohne Anleitung digitalisieren, es sind ja nur gerade Lienien 🙂

    @all, lieben Dank für die vielen netten Kommentare, ich freu mich immer sehr darüber.

    Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende
    Tatjana

  • Hannelore

    Liebe Tatjana,
    vielen Dank für die Anleitung. Ich spüre wie mich ein neuer Virus packt: :-))
    Liebe Grüsse
    Hannelore

  • Verena

    hallo 🙂

    Ein Mug Rug ist halt klein. Es ist kein Tischset, sondern nur ein UNtersetzer für eine Tasse und evtl. noch ein Muffin oder 2-3 Guetzli.

  • Birgit

    Suppiiiiiiiii gewordenTatjana
    Wie wäre es mit einem Workshop in Wort und Bild ? ****breitgrinsenaufgelegt ****
    Oder müßte ich das schon können ?
    Liebe Grüße Birgit

  • Iva

    Hallo Tatjana
    Dankeschön für Deine super Anleitung. Bin voll im Täschchenfieber, dank Deinen Dateien 😉 So ein Mug Rug wird bestimmt auch bald mal gemacht…
    Liebe Grüsse
    Iva

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Erika,
    oh, das würde schon auch gehen, ich habe sogar welche im 13×18-Rahmen gestickt, da passt dann nur die Kaffeetasse drauf, aber das ist auch richtig nett.
    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Erika

    Liebe Tatjana,
    Dein Mug Rug ist ganz toll, wie kann ich das mit dem 15×20 Rahmen machen, der würde doch ziemlich klein werden.
    Erika

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team