Kreative Artikel zum Thema Nähen

Wussten Sie schon …? XI (Leserinnen-Tipp)

Liebe Leserinnen und Leser,

heute erklärt Wiebke uns, wie sie perfekte Kissenhüllen-Ecken arbeitet. Sie schreibt:

Hallo liebe Susanne !
Jeder kennt das Problem beim Verstürzen :
Was mach ich mit den Ecken? Wegschneiden geht bei locker gewebten Stoffen nicht – franst sonst eventuell aus.
Also hier die Fotos, aufgenommen beim Nähen eines Kissen-Inletts :

1. Ecken nähen wie gewohnt.

2. Die obere Nahtzugabe nach hinten klappen, festhalten.

3. Der Daumen liegt innen im Stoff (zwischen den rechten Seiten), genau in der Ecke – jetzt die rechte Seite auch nach hinten klappen und gut festhalten zwischen Daumen und Zeigefinger.

4. Genähtes Teile auf rechts wenden – immer noch festhalten.

5. Die Ecke ausstreichen, glätten, loslassen. Jetzt liegt die Nahtzugabe ganz ordentlich übereinander – es gibt hier kein Gewurschtel und keine dicken Ecken.

Das macht man dann hintereinander mit allen 4 Ecken so.
So mach ich das bei dünnen und normalen Stoffen – eigentlich immer. Falls Vlies dazwischen liegt: nur das Vlies wegschneiden.
Viele Grüße, Wiebke.

Liebe Wiebke, vielen Dank für Deine Erklärung zum Verstürzen von genähten Ecken. Die Fotos zeigen sehr anschaulich die Vorgehensweise und sind sehr hilfreich.

Liebe Grüse

Susanne

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team