Kreative Artikel zum Thema Nähen

Verschenken Sie doch mal ein ganzes Jahr …

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie sind immer noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk für einen lieben Menschen, den Sie gerne überraschen möchten?

Vielleicht habe ich eine Idee für Sie.  Verschenken Sie doch einfach mal ein ganzes Jahr. 🙂

Kalender werden im Handel in allen Grössen und Ausführungen angeboten. Für mein Projekt wählte ich Exemplare in Buchform mit festem Einband, weil ich für sie eine ansprechende Hülle anfertigen wollte.

Überlegt habe ich mir, dass so ein schön ummantelter Kalender den Beschenkten das ganze Jahr über begleiten und ihn erfreuen kann.

Ausserdem hat man die Möglichkeit, bei der Gestaltung ganz individuell auf die Person einzugehen, sei es durch ein Monogramm oder z.B. eine Stickerei, die auf das Hobby schliessen lässt.

Die erste Buchhülle arbeitete ich aus reiner, changierender Seide. Das Top des Sandwiches bestickte ich mit den Initialen und einem Blumenbouquet auf der Vorderseite …

Detailansicht.

und einem Arrangement aus Federn auf der Rückseite. 

Bestickt wurden zwei Lagen: Seide und einseitig klebendes Volumenvlies. Anschliessend verstürzte ich diese beiden Lagen ebenfalls mit Seide.

Wenn man das kleine Buch öffnet, sieht man die Einschübe für die Buchdeckel.

Die zweite Buchhülle, die ich angefertigt habe, sieht so aus:

Bei dieser Buchhülle bestickte und quiltete ich ein Sandwich (Taft, Volumenvlies, Taft) und verstürzte es anschliessend noch mit einer weiteren Lage Taft.

Rückseite.

Innenansicht.

 

Vielleicht gefällt Ihnen diese Idee, liebe Leserinnen und Leser, und Sie haben auch Freude daran, Kalender individuell zu „verpacken“ und zu verschenken. 🙂

Maschinen und Materialien:

Stickgarn: Poly Sheen (Amann Mettler Group)

Volumenvlies: Freudenberg

Stoffe: Anstötz

BERNINA 830 – Stickereien

BERNINA 820 – quilten und nähen

Liebe Grüsse

Susanne

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Susanne Menne

    Hallo Elisabeth,
    vielen Dank für Deine Antwort. Deine Methode gefällt mir besser als meine. Ich habe den Einschlag ganz zum Schluss von aussen festgesteppt. So wie Du es machst, wird es garantiert sauberer.
    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Elisabeth

    Hallo Susanne,
    ich lege das Buch oder Kladde geöffnet auf den Tisch, nun rechne ich, geöffnetes Buch plus zweimal Einschlag,
    ergibt meine Maße. Die Nahtzugabe nicht vergessen für oben und unten etwas mehr. Nun kann ich genau sehen wo die Stickerei hin soll, zeichne mir noch den Mittelpunkt ein. Nach dem Sticken das Top mit 630er Vlies hinterbügeln. Einen Innenstoff nach den Maßen des Tops zuschneiden. Die Schmalkanten bei diesem Sandwitch zunähen, bei einer Seite eine kl. Wendeöffnung lassen. Alles wieder auf die rechte Seite drehen und um das Buch legen, den Einschlag fest stecken und alles wieder auf links drehen. Nun den oberen und unteren Rand nähen, durch die Wendeöffnung ziehen,fertig. Ach ja die Öffnung noch von Hand zunähen. Hoffe es verständlich berichtet
    zu haben.
    Liebe Grüsse
    Elisabeth

  • Susanne Menne

    Hallo Maria und Elisabeth,
    danke. 🙂 Ich finde das Besticken und Nähen solcher Buchhüllen äusserst spannend. Ich fragte mich, wird die Stickerei am Ende wirklich mittig auf der Seite platzierst sein? Und passt das Buch auch tatsächlich in die Hülle, oder ist sie ev. etwas zu gross oder zu klein geraten? Hast Du auch verstürzt, Elisabeth? Und wie hast Du die Einschübe befestigt?
    Liebe Grüsse
    Susanne

  • Elisabeth

    Hallo Susanne,
    eine tolle Idee und ist auch schnell genäht.Seit einiger Zeit wird alles bei mir
    ” verhüllt “, vom Gartenjahrbuch bis zum Kochbuch. Als Geschenk immer
    gern gesehen.
    LG
    Elisabeth

  • Maria Niedermayer

    Liebe Susanne,
    eine sehr schöne Idee und wunderschön umgesetzt.
    Das werde ich sicher nachmachen.
    Herzliche Grüsse, Maria

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team