Kreative Artikel zum Thema Nähen

Schlauchkirschkernkissen – Kissenkirschkernschlauch – …

Kirschkernschlauchkissen? oder Kirschschlauchkernkissen? Kissenschlauchkirschkern? Kirschkernkissenschlauch….Kirschkernkissenschlacht! Ich weiss ja immer noch nicht, wie ich das Ding nennen soll. Aber so ging’s jedenfalls weiter:

Ich mache für meine Werknachmittage im Quartiertreff  immer einen Prototyp, und eben der lag schon geraume Weile bei uns im Büro herum. Das Herumliegen ist bei uns quasi “büroimmanent”, es liegt immer etwas herum, meist sogar mehrere Dinge gleichzeitig, und manche kommen dabei aus dem Herumliegen gar nicht mehr heraus, gehören also schon zum Mobiliar.

Eine meiner Kolleginnen leidet seit geraumer Zeit an Rücken- und Halsbeschwerden. Also beschloss ich, ihr meinen Prototypen zu schenken, denn das kann ihr ja nur gut tun. Als sich dann Ende November unsere Chefin mit Grippe ins Bett legte, gab ich ihr leihweise diesen Schlauch mit, damit sie ihre Nackenschmerzen lindern konnte.

Beide waren von der Wirkung dermassen begeistert, dass sie mir sofort Auftrag erteilten, solche Teile für sie zu nähen, mit Farbwünschen natürlich. Noch einen für den Bruder oder für die Mama, Weihnachtsgeschenke gingen wie frische Semmeln über unsere Bürotische. (He ja, ein Ladentisch ist es ja nicht…)

Ich steigerte derweil meine Produktion zu Hause, bin immer noch am Verarbeiten von Stoffresten und kann es mir natürlich nicht verkneifen, auch noch mit Spitzen und schönen Bändern… (Wie war das? Deko macht Gabi!)

Die Schläuche sind ca. 26 cm breit und 70 cm lang, wobei das natürlich je nach Grösse der Stoffresten varieren kann. Zusammengenäht wird mit der Overlock.

Abschlusskanten doppelt nehmen, falten und ebenfalls overlocken.

Die Schläuche auf der einen Seite mit einem hübschen Band schliessen, welches man am Schluss beidseits in der Längsnaht mit hinein näht. Füllen mit etwa 1 kg Kirschsteinen. Der Schlauch muss noch weich und flexibel sein! Auf der anderen Seite ebenfalls mit Masche schliessen.

Äxgüsi, unscharf, ich kann leider das Bild nicht wiederholen.

Natürlich geht das alles auch mit mehr Streifen, oder viel weniger, es geht sogar mit nur einem Stoffstück… Man kann es mit Spitze oder Stickerei verzieren, mit 2, 3 oder noch mehr Schleifen, mit Troddeln und Zöpfchen, nur von Glöckchen sollte man vielleicht Abstand nehmen, stört die Entspannung.

Die Entspannung kommt mit folgendem Vorgehen: Kissen ca. 3 Min. bei mittlerer Stärke in die Mikrowelle und dann auflegen. Oder einen Tag auf der Heizung liegen lassen. Oder im Backofen oder Steamer erwärmen – einfach vorsichtig, es kann brennen.  Ist mir auch schon passiert – aber das ist eine andere Geschichte.

Kirschkernkissen kann man übrigens auch kühlen! Bei Entzündungen oder so.  Und wenn das Ganze noch optisch was hergibt, ist es eine Wohltat, auch für die Seele.

Ich mach also derzeit Kirschkernrollen (vielleicht ist das die Lösung? Wortmässig meine ich.) Auf Bestellung. Vielleicht werde ich mich in absehbarer Zeit verändern – wer weiss? Gutes, neues Jahr!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team