Kreative Artikel zum Thema Nähen

Federn – gequiltet und bemalt (2)

Federzeichnungen und Materialliste

Liebe Leserinnen und Leser,

heute geht es um die Materialliste für den Workshop „Federn – gequiltet und bemalt“. Außerdem möchte ich Ihnen gerne Fotos der vorbereitenden Zeichenübungen unserer Workshop-Teilnehmerinnen zeigen. Ein herzliches „Dankeschön“ geht an alle Aktiven, die mir Fotos für diesen Artikel geschickt haben. 🙂

Zum Schluss dieses Beitrags schauen wir uns noch die nächste Übung an, die Ihnen helfen wird, beim Freihand-Quilten sicherer zu werden.

Materialliste:

Stoff

Bei der Stoffauswahl ist zu beachten, dass er dicht gewebt und fein ist. Der Stoff muss vorgewaschen werden, um die Appretur zu entfernen. Bitte nicht mit Bügelspray oder Sprühstärke präparieren, weil sonst die Farbe nicht richtig aufgenommen werden kann.

Farben

Es gibt eine große Auswahl an Textil-Malfarben. Da Sie in das Bemalen von Stoffen neu einsteigen und noch gar nicht wissen, ob Sie mehrmals in dieser Technik arbeiten möchten, empfehle ich Ihnen, sich z. B. auf Ihre bevorzugten Farben zu beschränken. Ich wählte verschiedene „Rot-Töne“,  „Weiß“ zum Aufhellen und „Schwarz“ zum Abdunkeln und „Gold“ für die Highlights.

Malutensilien

Auf der Palette lassen sich die Farben sehr gut in den kleinen Fächern aufbringen und in den größeren Feldern mischen. Wer diese Ausgabe sparen möchte, kann z. B. auch eine Glasscheibe nehmen. Mit dem Spachtel entnimmt man die Farben aus den Gläschen und benutzt ihn auch, um die Farben zu mischen. Die Pinsel dürfen nicht zu hart, aber auch nicht zu weich sein. Es ist schwierig hier eine Empfehlung zu geben. Bitte lassen Sie sich im Geschäft beraten. Ich habe einfach die Pinsel genommen, die ich hatte.

Garne

Beim Quilten können sowohl farbige Garne, als auch das unsichtbare „Transfil“ von Amann Group Mettler verwendet werden, je nach dem, welchen Effekt Sie gerne erzielen möchten. Bei meiner Feder nahm ich Verlaufsgarn. Als Unterfaden hat sich bei meinen Versuchen der übliche Stick-Unterfaden bewährt.

Vlies

Für das Sandwich brauchen wir noch doppelseitig klebendes Volumenvlies und den Rückseitenstoff, der mit der Vorderseite identisch sein kann.

Nähfuß

Der Quiltfuß #29C ist für das Freihand-Quilten sehr gut geeignet. Wer mit dem BSR arbeiten kann, sollte die Sohle auswählen, die ihm die beste Sicht ermöglicht.

Quilthandschuhe und Anschiebetisch

Die Quilthandschuhe ermöglichen durch die Noppen ein sicheres Führen des Sandwiches unter der Nadel. Der große Quiltanschiebetisch bietet genügend Fläche, um den Stoff gleichmäßig zu führen.

Zeichenübungen unserer Workshop-Teilnehmerinnen:

 Anka

Annegret

Barbara

Christa

Christine

Maja

Schauen wir uns nun noch die heutige Übung an.

Wir nähern uns dem Freihand-Quilten eines Sandwiches, indem wir zuerst „Federn“ ohne Faden nur auf Papier nähen.

Als Sie mit dem Stift zeichneten, führte Ihre Hand ihn über das Papier. Jetzt steht der Stift (die Nadel Ihrer Nähmaschine) still und Sie bewegen den Stoff in möglichst gleichmäßigen Schwüngen. Hören  Sie auf das gleichmäßige Geräusch Ihrer Maschine und versinken ganz in Ihre Tätigkeit. Nichts lenkt Sie ab, niemand stört Sie. Walzermusik finde ich sehr hilfreich, um „im Takt“ zu bleiben.

Bitte zeichnen Sie nur die Achse der Feder auf das Papier, und dann fangen Sie einfach an.

Und bitte vergessen Sie nicht, den Transporteur zu versenken und den Ober- und Unterfadenwächter Ihrer Maschine abzuschalten, sonst wird es nichts mit dem Üben auf Papier. 😉

Liebe Grüße

Susanne

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wiebke

    Hallo Susanne !
    Meine auch noch !! Aber erst geht es nach Steckborn !!
    Liebe Grüße von Wiebke

  • Gabriela Arnold

    Hallo Susanne
    Meine Feder kommt noch, ich habs nicht vergessen
    Liebe Grüsse Gabriela Arnold

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team