Kreative Artikel zum Thema Nähen

Anleitung für das Seidenkissen aus dem BERNINA Adventskalender 2011

Liebe Leserinnen und Leser,

erinnern Sie sich noch an das wundervolle Seidenkissen, das Maria K. für den BERNINA Adventskalender 2011 angefertigt hatte?

Sie wünschten sich damals eine Anleitung für die Gestaltung dieser außergewöhnlichen Kissenplatte. Hier ist sie:

Ein Stoffquadrat …

links auf links falten und vorsichtig bügeln (nicht dehnen).

Das entstandene Dreieck nochmals falten und den Kniff mit den Fingern flach drücken, dabei nicht dehnen, weil diese Kante ebenfalls einen schrägen Fadenlauf hat und sonst ausleiert.

Das Dreieck einmal auffalten und ein kleines Dreieck von einer Spitze abschneiden, weil die Nahtzugaben in der Spitze sonst zu dick werden.

Den Stoff der Kissenplatte …

z. B. diagonal teilen …

und ein gefaltetes Dreieck zwischen die beiden Kissenplatten-Segmente stecken. Achten Sie bitte darauf, dass alle offenen Kanten aufeinanderliegen. Nähen Sie mit einer Nahtzugabe von mindestens 1 cm.

Die Kissenplatte öffnen …

und das Dreieck zur „Tüte“ öffnen.

Polstern Sie die „Tüte“ mit Gefühl mit Füllwatte aus. Ist die Tüte zu prall gefüllt, gestaltet sich das Festnähen viel schwieriger.

1. Gestaltungsmöglichkeit:

Steppen Sie die Öffnung der Tüte wie gezeigt, in Form eines Dreiecks, ab.

Sie können die Öffnung der „Tüte“ nach Belieben gestalten. Hier sind weitere Beispiele:

Auch ohne Füllung lassen sich wunderschöne Effekte erzielen:

 

 

Bei dem Seidenkissen hat Maria die umgeschlagene Öffnung der Tüte zugenäht, die Seitenteile nach innen geklappt und mit kleinen Perlen befestigt. Ebenso könnte man sie natürlich auch mit der Maschine festnähen.

In das oben gezeigte Seidenkissen wurden 8 Einsätze gearbeitet. Jeweils 4 mit der Öffnung zum Mittelpunkt und 4 mit der Öffnung zum Rand. Es ist ebenso möglich, die Einsätze in Reihe, in unterschiedlichen Größen, ineinander greifend in einer Reihe etc. anzuordnen.

Je öfter der Stoff der Kissenplatte zerschnitten wird, desto kleiner wird die Kissenhülle durch die mindestens 2 cm Nahtzugabe für jedes Kissensegment.

Teilen Sie Ihre Kissenplatte, die eine Größe von 42 cm x 42 cm hat, z.B. nur einmal senkrecht, so bleiben Ihnen für Ihr Kissen ca. 40 cm x 40 cm.

Liebe Maria, vielen Dank für diese sehr verständliche Anleitung, mit der Du uns eine große Freude gemacht hast. 🙂

Ja, liebe Leserinnen und Leser, jetzt heißt es für Sie also nur noch:

Ran an die Maschinen. Gestalten Sie bitte Ihre „Traum-Kissenplatte“ und schicken Fotos Ihres Werks an info@naehen-sticken-quilten.de

Wir freuen uns sehr auf Bilder Ihrer Arbeiten.

Liebe Grüße

Maria und Susanne

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Barbara

    Hallo
    und vielen Dank für die tolle Anleitung. Werde ich mir auf jeden Fall ausdrucken und probieren. Muss nur leider noch eine Weile warten.
    LG Barbara

  • Anna

    Also das ist toll, ich bin immer wieder überrascht , wie viele gute Ideen man da findet. Das Kissen werde ich gleich heute nacharbeiten.
    Liebe Grüße Anna

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team