Kreative Artikel zum Thema Quilten

Susannes Quilt zum Anziehen

Liebe Leserinnen und Leser,

im Mai nehme ich an einem Back- und Kochkurs, speziell für einen bestimmten Brot-Backofen, teil. Den Anmeldeunterlagen entnahm ich, dass eine Schürze mitzubringen sei.

Ich weiß genau, ich hatte mal Schürzen, doch sind sie, trotz aller Sucherei, unauffindbar. Was soll’s?

Ich nähte mir also ein neues Exemplar, ohne Schnitt, nach eigenen Vorstellungen.

Die Schürze besteht aus einem Sandwich: gestreifter Stoff, Volumenvlies, gestreifter Stoff.

Ich quiltete großzügig mit Farbverlaufs-Garn von Amann Group Mettler im Mäander-Stil.

In meinen Stoffvorräten entdeckte ich Panels für Kissenhüllen, mit zusätzlich aufgedruckten Bordüren, die ich für die Träger, den Gürtel und zur Dekoration des Latzes und des unteren Teils der Schürze verwendete. Eine Kissenplatte funktionierte ich zur großen Tasche um.

Auf den Latz stickte ich meinen Namen, damit im Kurs jeder gleich weiß, mit wem er es zu tun hat. 😉

Die große Tasche bietet Platz für Topflappen, ein Taschentuch und ev. das Rezept.

Die Bordüre, unten über dem Saum, wiederholt das Muster von oben auf dem Latz.

Ich wollte keine Bindebänder an meiner Schürze haben. Deshalb nähte ich eine Art Gürtel rechts und links an den Seiten fest. Geschlossen werden die beiden Teile mit zwei Druckknöpfen, etwa in der Rückenmitte.

Mir war wichtig, dass das Rosenmuster des Gürtels und der Träger rechts und links symmetrisch verläuft.

Die Träger werden vorne, unter dem Latz, mit schmalen Spitzenbändern gebunden.

Bei diesem Projekt kamen die BERNINA 830 und 820 zum Einsatz.

Liebe Grüße

Susanne

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

11 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Karen Gött

    nein nein nein, das nehme ich dir nicht ab – du hast garantiert noch Schürzen für einen Kochkurs …
    Und mach dir keine Sorgen – Flecken kannst du aus deiner neuen Schürze mit der Fleckenschere einfach rausschneiden – schickes Stöffchen drüber nähen und weg ist der Fleck!
    Das ist “Nähweibergrundwissen”
    Liebe Grüße
    Karen

  • Susanne Menne

    Hallo,
    danke für Eure Komplimente. 🙂 Ich werde versuchen, die Schürze nach Möglichkeit nicht zu verschmutzen. 😉 Mal sehen, ob das klappt.
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Erika B.

    Deine Schürze sieht von hinten und vorne sehr gut aus.
    Mach sie blos nicht schmutzig!

    Gruß
    Erika B.

  • roesmart

    Hallo Susanne,
    viel Spaß beim Brotback- Kurs.
    Mit dieser tollen Schürze wird dir alles gelingen.

  • Elisabeth

    Hallo Susanne,
    deine Idee von einer Schürze hast du grandios umgesetzt.
    Hatte auch vor langer Zeit eine Schürze die vorn unterm Latz
    gebunden wurde, hatte es doch vergssen. Leider such ich erst
    nach einer Schürze wenn die Spritzer im Shirt sind.
    LG
    Elisabeth

  • Barbara

    Hallo Susanne,
    hoffentlich geht da das Brot backen nicht völlig unter. Die Schürze sieht ja wirklich absolut top aus. Viel Spaß in Deinem Kurs.
    LG Barbara

  • Janne

    Wie immer – perfekt.
    So eine tolle Schürze ist für einen Kocheinsatz viel zu schade.
    Aber beim Brotbacken spritzt es ja nicht so.
    Viel Spaß und weiter so tolle Einfälle.
    Danke, dass wir daran teilhaben dürfen.
    LG Janne

  • anbruka

    Hallo Susanne,
    Eine wunderschöne Schürze, da macht der Kurs noch mal soviel Spaß.
    Liebe Grüße, Anka.

  • Rosemarie Wegner

    Hallo Frau Menne,
    welch ein Prachtexemplar!!! Mir fehlen die Worte, diese ausgefallene Schürze zu würdigen. Sicher werden Sie vor lauter Bewunderern gar nicht zum Kochen kommen. Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen viel Spaß im Kochkurs und nicht so viele “Fettspritzer” auf dieser einzigartigen Schürze, damit sie nicht gleich gewaschen werden muss. Vielleicht werde ich mir demnächst auch einmal ein solch ausgefallenes Stück schneidern.

    Einen schönen Tag und
    viele Grüße
    Rosi Wegner

  • Iris

    So eine schöne Schürze habe ich noch nie gesehen. Ein wahres Prachtstück!
    Da konntest du deiner Kreativität freien Lauf lassen.
    Liebe Grüsse sendet
    Iris

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team