Kreative Artikel zum Thema Sticken

Vom Bild zum Stickmuster – Teil 7

Hallo Ihr Lieben,

 

heute geht es nun mit der Rosenblüte weiter. Wir erstellen die Satinkonturen, wie bei der Applikation – Teil 3 und 4, mit dem Werkzeug „Blockdigitalisierer“.

Ich fange mit den äusseren Blütenblättern der Rose mit der Farbe Violett an und digitalisiere die Konturen meiner Vorlage – mit der rechten Maustaste setze ich Kurvenpunkte, mit der linken Maustaste Eckpunkte. 

Über „Objekteigenschaften, Effekte, Randstrukturierung, rechts oder links“ lasse ich das Innere der Blütenblätter wieder „ausfransen“. Auch hier ist weniger wieder mehr, also die Regler eher vorsichtig bedienen.

 

So digitalisiere ich nach und nach die einzelnen Blütenblätter in Violett.

Vereinzelte mittlere Blütenblätter, das Innere der Rose und ein äusseres Blütenblatt möchte ich farbig absetzen. Ich digitalisiere diese in einem hellen Rosa-Violett und lasse dann die Blätter wieder ausfransen. Jetzt habe ich die Grundstruktur der Rose fertig.

Im nächsten Schritt setze ich Schattierungen. Dazu wähle ich als Farbe ein mittleres Violett-Pink aus. Ich fange in der Mitte der Blüte an und digitalisiere – versetzt zur Kontur – mit dem „Blockdigitalisierer“ eine ungleichmässige Linie.

 

Über „Objektumformen“ könnt Ihr die Form und die Stichwinkel wieder korrigieren. Wenn Ihr Euch 90° Hilfslinien setzt – so wie in Teil 3 und 4 erklärt – tut ihr Euch beim Digitalisieren wieder leichter.

Ich fülle die Fläche mit einem Satinstich und stelle über „Objekteigenschaften bei Stichabstand: manuell 1“ ein. Unter „Effekte, Randstrukturierung“ stelle ich ausfransen in beide Richtungen ein. Die Unterlagstiche bei diesen Formen werden ausgeschaltet. Unter Umständen müsst ihr auch die Anfangs- und Endpunkte manuell definieren.

 

 

 

Ganz nach Geschmack schattiert ihr nach und nach weitere Blütenblätter bis es Euch gefällt. Bei mir sieht es dann etwa so aus.

 

Wählt nun wieder ein helles Rosa-Violett aus und setzt weitere hellere Schattierungen mit dem Blockdigitalisierer, die Einstellungen in „Objekteigenschaften“ sind die gleichen.

 

Am Ende sieht Eure Rose so aus…

 

Dreht Eure Rose komplett um 90°, so dass diese schön in den Rahmen passt. Überprüft nun noch über „Langsames Neuzeichnen“ die Stickreihenfolge und optimiert diese gegebenenfalls. Dann könnt Ihr das Stickmuster wieder zur Maschine exportieren.

 

Ein Anmerkung von mir: dies ist kein schnelles Muster. Mit der Funktion „Randstrukturierung“ muss man ein wenig experimentieren und probieren. Nehmt Euch also Zeit und stickt eventuell Euer Muster auch einmal zur Probe. Korrigiert dann eventuell noch einmal. Am Bildschirm sieht ein Stickmuster immer anders aus.

Bis bald Andrea

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

9 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Andrea Müller

    Hallo Ulrike,

    ich habe mal nach Deinen Stiften gegoogelt. Die sind ja sehr interessant. Was ich allerdings nicht gefunden habe, ich vermale die Stifte mit Wasser. Sind die Stifte wasserfest und kann ich den Stoff dann noch waschen? Hast Du das schon probiert? Ich habe ja auch schon Neocolor Kreiden ausprobiert. Das Ergebnis war leider nicht wasserfest.

    Liebe Grüße
    Andrea

  • Andrea Müller

    Liebe Ulrike,

    keine Sorge ich mache weiter, Teil 8 ist schon in wieder Arbeit.

    Der Auszug unseres Sohnes hat nur doch mehr Zeit in Anspruch genommen als erwartet. Streichen, Laminat verlegen, und, und, und. Da blieb leider keine Zeit mehr übrig. Also übe ruhig mit der Umsetzung in Teil 7, denn Teil 8 baut darauf auf.

    Liebe Grüße
    Andrea

  • Ulrike

    Hallo Andrea,

    machst Du noch weiter?
    Ich habe Deine Anleitung noch nicht nachgearbeitet…aber die Idee erst sticken-dann malen habe ich aufgegriffen.
    Erst habe ich die Stifte,die Du benutzt,ausprobiert. Jetzt probiere ich Inktense Stifte aus.

    viele Grüße
    Ulrike

  • Andrea Müller

    Hallo Anna,

    woran das liegt kann ich Dir auch nicht sagen. Du kannst aber den Text markieren und über kopieren einsetzen in ein Textverarbeitungsprogramm laden und dann ausdrucken.

    Liebe Grüße
    Andrea

  • Anna Rieß

    Hallo Frau Tanja, ich druckte mir die Anleitungen Teil 1- 5 aus um besser nachschlagen zu können. (Ich bin totale Anfängerin im Digitalisieren)
    Leider ist das bei den Teilen 6 und 7 nicht vollständig möglich.
    Es druckt nur die Bildschirmbilder, nicht aber die von ihnen dazugeschriebenen Erklärungen.
    Mach ich da irgenwas falsch oder ???
    Wäre lieb wenn sie mir da weiterhelfen. Danke liebe Grüße Anna

  • Barbara

    Hallo Andrea,
    super schön und vielen Dank für die tollen Tipps. Wenn ich (hoffentlich bald) meine Maschine zurückbekomme, habe ich eine Menge nachzuholen.
    LG Barbara

  • Pralinette

    Hallo!
    Danke, danke, danke!!!!
    Endlich! weiss ich, seit Heute Morgen, die Farben schattieren!!! Ich habe mehrmals versucht, aber es war nie schön!
    GROS GROS GROS BISOUS 🙂 🙂 🙂
    Pralinette

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team