Kreative Artikel zum Thema Nähen

Artquilt & Printing Teil 2

Und schon geht’s weiter, schneller als gedacht.

Als drittes Motiv habe ich das Fruchtinnere auf grösseren Stoffflächen entfärbt und anschliessend gebügelt. Es ist faszinierend, wie gut gerade dieser sternförmige Inhalt zu den Strukturen der Stoffe passt. Anschliessend gab es noch einen farblich passenden Farbauftrag in derselben Druckvariante. Gerade beim dritten Foto ist gut sichtbar, wie unterschiedlich die Procion MX gefärbten Stoffe beim Entfärbevorgang reagieren. Da im Grün-Blaubereich ebenfalls Türkis vorhanden ist, entfärbt der Stoff hier in die Richtung Matt-Pink.

Ein weiterer langer Streifen über alle Farben des Regenbogens bekam das Motiv der Fruchtstücke. Hierzu fuhr ich mit dem Rakel erneut nicht ganz über das Sieb, sondern strich nur einige Winkel heraus. Momentan gefallen mir diese „Stückchen“ noch am besten.

Nebeneinander und übereinander gesteckt sind nun alle gedruckten und entfärbten Varianten zu sehen.

Und die passenden Garne zum Maschinenquilting habe ich auch einmal herausgesucht.

Zugegebenermassen muss ich sagen, dass auch mir der Ansatz des zweiten Schneidens und Zusammennähens der gedrucken Stoffe schwer fällt. Somit startete ich mit der einfachsten Aufgabe: die drei schmalen Streifen, die im vorangegangenen Bericht bereits gezeigt wurden schnitt ich in gleiche Längen und nähte sie nach dem Zufallsprinzip zusammen. Das Ergebnis ist spannend:

Nun hängt alles auf dem Filz der provisorischen Designwand und wartet auf weitere Verarbeitung. Dazu lohnt es sich schonmal, die eine oder andere Nacht darüber zu schlafen und die Ideen nun reifen zu lassen.

Morgen habe ich Nähpause und werde an den Bodensee fahren um auf der Reichenau zu wandern und vom Westufer zu Bernina rüberzuwinken. Es ist sozusagen ein Heimspiel, denn es sind nur knappe 80 Kilometer von Rottweil – übrigens genauso weit wie nach Steckborn, was sehr praktisch ist. Und in der Vorsaison ist es dort besonders schön, der See ist ruhig und die Uferwege sind es auch, da noch kaum Touristen unterwegs sind.

Einen schönen Sonntag,

Jutta

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team