Kreative Artikel zum Thema Sticken

Der Geldbeutel: GRMPF…

Ich fluche so vor mich hin, könnt Ihr es hören?

Und warum?

Weil Frau fix zwischen Abendessen und gemütlichem Fernsehabend schnell noch ein wenig nähen will, soll ja voran gehen mit meinem Geldbeutel-Taschenset… Aber schnell-schnell geht eben nur selten gut. Manchmal wird es eher ein Disaster, so gestern Abend. Und das lag NICHT an der wirklich guten Anleitung, das sei hier deutlich bemerkt!

Aber der Reihe nach.

Alles fing wirklich gut an. Ich habe mich für mehrere Stoffe in einem Wasserblau-Seegrün entschieden, sogar einen passenden beschichteten Stoff für die Außenhaut der Geldbörse hatte ich, dadurch wird sie strapazierfähiger.

Das ist das Wachstuch, es ist ganz weich.

Das schwierigste war dann erst einmal die Entscheidung, welchen Stoff ich für welches Schnittteil verwende.

Für die Außenhaut habe ich mich für das obere der beiden Wachstücher entschieden, innen habe ich einen Mix aus einfarbig hellgrün, türkis und bunt gemustert gewählt.

Zunächst habe ich nach Machwerks Anleitung alle benannten Teile mit einem festen Bügelvlies und teilweise zusätzlich mit H630 bebügelt. Wie fein, ich hatte ausnahmsweise mal alles griffbereit im Haus.

Die bebügelten Teile sollen nun eine Stunde ruhen, damit sie sich besser mit dem Stoff verbinden. Gut, in der Zeit war ich zu Abend essen.

Hmm, es hat lecker geschmeckt, Zucchininudeln mit Parmesan…

Frisch gestärkt wollte ich nun, wie Eingangs erwähnt, noch ein bisschen nähen, bevor ein gemütlicher Fernsehabend mit Sophie Marceau (“LOL”) beginnt. Kennt Ihr den Film? Der spricht mir im Moment aus der Seele, mein Sohn ist derzeit genauso ein “Pubertier”, wie die Jugend in dem Film… mit allen Höhen und Tiefen…

Aber weiter mit dem Geldbeutel:

Das ging noch (fast)  ganz gut, die beiden Seitenteile zugeschnitten, alles noch einmal zugeschnitten, weil ich überlesen habe, dass hier die Nahtzugabe ausnahmsweise 1,5 cm sein soll. Die ersten beiden zu kleinen Teile mit Schwung in die Restekiste befördert.

Das ganze umgebügelt und schmalkantig abgesteppt mit dem Schmalkantfuss #10

…und an das Innentaschenteil genäht.

Das Ganze habe ich verstürzt und eine Öffnung zum Wenden gelassen.

Bis dahin war es wie gesagt alles noch ganz easy.

Übermorgen berichte ich weiter und werde Euch genau auf meine selbst-verbockten Fehler hinweisen, so werdet Ihr sie bestimmt nicht wiederholen, wenn Ihr den Geldbeutel näht.

Herzliche Grüße

Eure Tatjana

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Brigitte

    Hallo Barbara, vielen Dank fuer die Info. Werde mich gleich auf die Suche machen.
    Liebe Gruesse Brigitte

  • Barbara

    Hallo Brigitte,
    wenn Du dem Link aus Tatjanas ersten Beitrag zu “Machwerk” folgst, kommst Du auf den Shop, wo das Schnittmuster angeboten wird. Ich habe es mir auch gerade bestellt. Es gibt dort auch noch ein paar Gratis-Schnittmuster. Da kann man schon sehen, dass es sich um sehr ausführliche Nähanleitungen handelt.
    Liebe Grüße
    Barbara

  • Brigitte

    Hallo zusammen, habe soeben das App geladen und das Portemonnaie entdeckt. Wie bekomme ich das Schnittmuster ? Vielen Dank für eure Hilfe. Liebe Grüsse Brigitte

  • Ursula Nickel

    Hallo Tatjana heute ist mei Geldbeutel-Schnitt gekommen
    bin gespannt ob ich das verstehe im Moment ist es ein
    Objekt mit vielen Fragezeichen, aber Du wirst es uns
    schon verständlich machen
    Liebe Grüße
    Ursula N.

  • Jutta Hellbach

    Hallo Tatjana,

    vielleicht hat dich ja das “Pubertier” zermürbt und du warst dadurch etwas “angespannt”.
    Aber lass dir gesagt sein – irgendwann bessert es sich und dann wird es mehr als prima :-).
    Ich meinte damit natürlich nicht das Nähen – sondern den Nachwuchs!

    Aufmunternde Grüsse,
    Jutta

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team