Kreative Artikel zum Thema Quilten

gemalt – genäht – gelesen

Nach dem grossen Erfolg ihrer Ausstellung 2010 in der Altstadthalle in Zug (CH) (hier der Bericht), haben sich die Künstlerinnen Doris Kummer (gemalte Bilder) und Cécile Trentini (genähte StoffWerke) dieses Jahr erneut für eine Präsentation ihrer Arbeiten in diesem prächtigen Gebäude entschieden. Vom 31. Mai bis 3. Juni 2012 zeigen sie “gemalt – genäht – gelesen”.

Altstadthalle Zug (CH)

Doris Kummer kommt ursprünglich aus dem Textilbereich und hat später an der Hochschule für Gestaltung das zwei- und dreidimensionale Gestalten erlernt, was sich in den Collagen, in den Kontrasten und im Auftragen von Farben widerspiegelt. Cécile Trentini ging den umgekehrten Weg; sie hat als Malerin und Objektkünstlerin angefangen, entdeckte dann aber durch einen glücklichen Zufall, dass ihr das textile Medium viel mehr zusagt und tauschte Pinsel, Leinwand und Farbtuben mit Nähmaschine, Stoff und Faden. Kennt man den Werdegang der beiden Künstlerinnen, so erstaunt die starke Verwandtschaft, die trotz aller Unterschiede die Werke der beiden Künstlerinnen verbindet, also nicht.

Doris Kummer: Phantasie 1, 50 x 70 cm (oben)

Es sind die kleinen Dinge im Alltag wie ein Stein, eine Blume, ein Wassertropfen aber auch eine mit Moos bewachsene Mauer, eine alte Haustüre, Spuren, die Doris Kummer zum Experimentieren mit verschiedenen Materialien einladen. Beim Arbeiten lässt die Künstlerin ihrer Fantasie freien Lauf, sie nimmt Leinwand, Papier oder Holz als Grundlage ihrer Bilder, verwendet Acryl und Pigmente und lässt so Bilder entstehen, die eine ganz eigene Sprache sprechen.

Doris Kummer: Wunschgarten (oben)

Ein wichtiger Prozess für sie ist das Loslassen. d.h. das mehrmalige Übermalen eines Bildes. So kann immer wieder Neues entstehen, was den Bildern eine zusätzliche Dimensionalität verleiht. Es sind abstrakte Farbkombinationen; hier wird der Betrachter mit einem wahren Farbabenteuer konfrontiert, dort mit einer harmonischen Farboase. Ihr Ideenreichtum kommt dabei voll zur Geltung.

Cécile Trentini: (Un)ruhe (oben)

Cécile Trentini ist fasziniert von der konstruktiven und konkreten Kunst aber auch vom mehr spielerischen Surrealismus. Ihre Werke spiegeln diese zweifache Faszination: das Logisch-analytische und der intuitivere, emotionale Zugang. So findet man in ihren Arbeiten sowohl Kompositionen mit graphischen und geometrischen Arbeiten, wie auch das Spiel mit Farben, den verschiedenen Strukturen und Texturen der diversen Stoffe, der sinnlichen taktilen Erfahrung. Neugierde und Schaffensdrang prägen ihre Arbeit. Systematisches Denken und eine endlose Phantasie führen zu immer neuen Variationen und der überraschenden Vielfalt an Themen und Styles, die das herausragende Merkmal ihres Gesamtwerkes sind.

Cécile Trentini: Zeit heilt, 53 x 59 cm (oben)

Ob gemalt oder genäht: Bilder erzählen Geschichten. Und so lag es nahe, das Programm der Ausstellung mit geschriebenen bzw. gelesenen Geschichten zu ergänzen. Die drei Schriftstellerinnen Sibylle Nebiker, Ruth Loosli und Rita Roedel werden jeweils am Freitag, Samstag und Sonntag aus ihren Werken vorlesen.

Alle Künstlerinnen freuen sich auf viele spannende und interessante Gespräche mit den Besuchern.

Veranstaltungsort:

Altstadthalle, Unter Altstadt 14, 6300 Zug (Schweiz)

Vernissage:

Donnerstag, 31. Mai, 18 – 21 Uhr

Ausstellung:

Freitag und Samstag, 1. und 2. Juni, 11 – 19 Uhr
Sonntag, 3. Juni, 11 – 17 Uhr

Lesungen:

Sibylle Nebiker, Freitag, 1. Juni, 18 Uhr
Ruth Loosli, Samstag, 2. Juni, 16 Uhr
Rita Roedel, Sonntag, 3. Juni, 11 Uhr

Weitere Informationen: www.stoffwerke.ch

Werkfotos freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Cécile Trentini

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team