Kreative Artikel zum Thema Quilten

MTG3

So -nun habe ich nochmals von vorne angefangen und mein Mittelpunkt des Mandalas sieht völlig anders aus. Den Tropfen/Blatt habe ich etwas in die Länge gezogen, die Reliefstichfunktion angewendet und dann wieder einen Kranz gebildet mit 12 Teilen. Jetzt ist es eindeutig “luftiger”.

Dann habe ich alles dupliziert, erheblich verkleinert und das neue, kleine Muster in die Mitte gesetzt. Ich habe mich für einen Steppstich entschieden und dazu noch die Farbmisch-Funktion aktiviert und dann Proben ausgestickt. Hier ist der große Kranz nicht mehr 100% schwarz, sondern eher schon die Richtung grau. Die Mitte ist gemischt und zwar zuerst grau, dann weiß darüber.

Hier habe ich den großen Kreis noch etwas dunkler gestaltet und die Mitte zuerst weiß und dann grau – das Ergebnis gefällt mir eigentlich sehr gut.

Hier ist die Mitte zuerst schwarz und dann grau darüber. Leider ist das alles ziemlich schwer zu fotografieren, hier müßte man dann wirklich mit Fotolampen und einer richtigen Ausleuchtung arbeiten. Grundprinzipiell würde ich das mittlere Muster auswählen, weil irgendwie soll der Mittelpunkt zwar sichtbar sein, aber trotzdem mit dem Stoff verschmelzen. Aber 1. kommt es anders, als man 2. denkt:  gestern Abend habe ich etwas völlig anderes mit der V6 ausprobiert und bin dabei über eine weitere ganz andere Variante meines Mandala Mittelpunktes gestolpert. Das sticke ich jetzt mal alles aus…

Und hier noch ein Schmankerl – ich wußte schon immer, daß meine Diva ein hochenergetisches Wesen ist:-)…

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

5 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • claudi

    Super Pia,
    Vielen Dank ! Das werde ich am WE mal ausprobieren und von meinen Ergebnissen berichten.
    Sind die Fenster sauber 🙂 ?

    Liebe Grüße
    Claudia

  • pwelsch

    So Claudia – ich hab’s. Hätte ich mich mal an das gehalten, was ich ständig in meinen Kursen predige : Dokumentation, Dokumentation, Dokumentation – dann wäre es ganz einfach gewesen Deine Frage zu beantworten. Jetzt habe ich nochmals alles durchgespielt und AUFGESCHRIEBEN:-):
    1. Du holst Dir den Tropen/Blatt aus der Bildarbeitsfläche (wie beschrieben)
    2. Du füllst ihn mit Steppstich No. 26
    3. Du benutzt die Kranzfunktion (bei mir 12 Blätter) und läßt diese leicht überlappen
    4. Jetzt erst den Reliefstich benutzen ( das rote Herz links)
    Es wird völlig anders, wenn man das Blatt zuerst in den Reliefstich konvertiert und dann die Kranzfunktion benutzt. Sieht auch nicht schlecht aus, aber anders – probiert’s mal…

  • pwelsch

    Hallo Claudia,
    es war einfach die Relieffunktion – allerdings weiß ich nicht mehr wie die Ausgangssituaion war, das überprüfe ich aber und melde mich wieder – bin derzeit am Fensterputzen-bäh…

  • claudi

    Liebe Pia,
    die Blume ist toll ! Wie hast Du denn die Struktur der Blätter so hinbekommen ? Ich habe das auch schon probiert, aber kein brauchbares Ergebnis bekommen.
    Danke und viele Grüße
    Claudia

  • Lorchen

    Da fehlt nur noch der Schwanz und du hast ‘ne Sternschnuppe, Pia. Tolle Arbeit.

    Das sieht bestimmt auch in anderen Farben super aus. Hier in England fangen wir an überall rot-weiß-blau zu sehen, wegen dem Jubiläum der Queen Anfang Juni.

    Lorchen

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team