Kreative Artikel zum Thema Quilten

MTG8

Es ist zwar kein Sommer (außer heute mal!), aber rein theoretisch wäre ja Sommerzeit und damit eigentlich etwas mehr Zeit für mich,  um an eigenen Arbeiten weiterzumachen.  Die Ausstellung im Haus Tobias in Augsburg ist zwar erst im Oktober, aber sowas kommt dann  doch verdammt schnell daher…also ist es wichtig endlich an den beiden schwarzen Mandalas zu arbeiten.

Wie bereits in den anderen Artikeln gezeigt, geht es um das Applizieren. Kleine Einzelteile aufzeichnen und ausschneiden. Der Saarländer sagt hier : Fuzzelschesarbeit, aber die macht echt Spaß.

So weit so gut, jetzt muß das alles aber auf dem Stoff fixiert werden.

Donna, meine 830 mußte hier natürlich ran. Ich nehme für solche Arbeiten sehr gerne den Fuß #23 und setze natürlich die 5,5mm Stichplatte ein ( das machen Sie auch immer-gelle? Zu einem Fuß immer die passende Stichplatte einsetzen).

Aber mit dem Applizieren ist es ja nicht getan – natürlich muß hier noch gestickt werden. Der Kombinationsmodus der 830 bietet mir hier ja fast unendliche Möglichkeiten eine Zierborte selbst zu entwerfen. Ich könnte aber auch zur Bernina 580 wechseln, denn da wäre es möglich einzelne Zierstiche nicht nur 1-4x zu verlängern, sondern ich könnte die Zierstiche stufenlos elongieren, schon wieder eine wirklich nette Spielart.

So sehen dann meine Arbeitsblätter aus…

Ein Anfang ist mal gemacht, ich bin selber gespannt wie es weitergeht und wo es mich hinführt. Und nicht vergessen, bevor es an’s Sticken geht wieder die Stichplatte und den Fuß wechseln. Hier sollen ja 9mm Stiche verwendet werden!

Über das Wochenende sind dann wieder Kurse angesagt.  Ich werde bei artTextil e.v. in Dachau zu finden sein…

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • pwelsch

    Hallo Lorchen, Monika und Anette – vielen Dank für Euer Lob! Ja ich bin selber ganz gespannt wie es weitergeht. Wie es endet, weiß ich derzeit nicht, aber das Blattgold ist schon aus der Schublade gewandert….

  • Anette

    Hallo Pia, das gefällt mir wirklch sehr gut. Bei mir hat sich sofort der Gedanke an die Tiefsee eingestellt. Es ist für mich ein Tier, dass wir noch gar nicht kennen in dem ganz dunklen Wasser. tief unten. Sieht klasse aus und ich hoffe, du kannst es mal im Ganzen hier zeigen. Noch viele tolle Ideen. LG Anette

  • Monika Fischer

    Liebe Pia, das sieht wirklich nach Fizzelarbeit aus.
    Toll, wie sich das Mandala verändert. Super schön.
    Bin auch neugierig wie es weiter geht.
    Grüße
    Monika

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team