Kreative Artikel zum Thema Nähen

Perfekte Wimpel

Wimpel sind schnell genäht, aber beim Ausarbeiten der Nähte und beim Aufreihen braucht man doch etwas Geduld, damit es später schön aussieht. Ich zeige Ihnen, wie es am einfachsten geht und vielleicht möchten Sie dann ganz bald die bunte Wimpelgirlande aus der Werbekampagne der neuen 7er Serie nacharbeiten?

Auf der Girlande gibt es viel zu entdecken! Ein Vögelchen…

… eine Krone…

… einen Schmetterling…

… einen Rautenwimpel passend zum Design des Kinderquilts…

… die ‘Nummer 1’ der Geburtstagskrone…

… und noch vieles mehr!

Die vollständige Anleitung inkl. allen verwendeten Stickmotiven finden Sie übrigens auf der offiziellen Website von BERNINA. Die Stickmotive gibt es wie immer in der rechten Spalte unter dem Button “Download”.

Und hier noch ein paar Tipps, wie die Verarbeitung der Wimpel einfacher geht:

Nähen Sie die Wimpel immer in eine Richtung zusammen, d. h. von der Wendeöffnung hin zur Spitze. Dann kann sich der Stoff nicht verziehen. Damit es schneller geht, können Sie “Kette nähen”, d. h. die einzelnen Teile werden mit minimalem Abstand an einem Stück genäht. Nach Fertigstellung der ersten Seite werden die Verbindungsfäden einfach durchgeschnitten, dann die zweite Seite der jeweiligen Wimpel nähen.

Nun die Nahtzugaben an der Spitze vor dem Wenden gut zurückschneiden, aber auch nicht zu viel, damit der Stoff beim Wenden nicht ausfranst. Nach dem Wenden arbeite ich die Spitze vorsichtig mit einem Geodreieck aus. Meines ist irgendwann einmal zerbrochen, was für diesen Zweck aber gar nicht so unvorteilhaft ist. Die langen Nähte streiche ich von innen mit der Rückseite eines langen Pinsels aus und drücke sie von außen flach. Zum Schluss die fertigen Wimpel gut bügeln.

Mit dem Bandeinfasser werden die Wimpel schnell und einfach auf ein Schrägband aufgereiht. Selbst vorgefalzte Schrägbänder mit Häkelborte (s. Foto unten) lassen sich mit ihm prima verarbeiten. Den Bandeinfasser gibt es in verschiedenen Varianten, wahlweise für vorgefalzte oder nicht vorgefalzte Bänder, jeweils in unterschiedlichen Breiten. (Bandeinfasser #87 für vorgefalzte und Bandeinfasser #88 für nicht vorgefalzte Bänder). 

Am Anfang und am Ende nähe ich jeweils ein Stück Band ohne Wimpel, damit die Girlande später aufgehängt werden kann.

So einfach, können Sie eine zauberhafte Girlande fürs Kinderzimmer fertigen. Oder für den nächsten Kindergeburtstag?

Liebe Grüße

Ihre

Claudia Geiser

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team