Kreative Artikel zum Thema Quilten

Die dritte Dimension

C. June Barnes: Odd One Out, Detail


Die Ausstellung ‘Unexpected Pleasures’

… habe ich in meinem Artikel über das Festival of Quilts 2012 schon gestreift.

C. June Barnes: Odd One Out, 30 x 80 cm


Mir machte dieses Projekt von Janice Gunner und C. June Barnes (UK) so viel Vergnügen, dass ich einen eigenen Bericht darüber versprochen hatte – hier folgt er nun.

C. June Barnes: Mitte: Squaring Up, 60 x 100 cm. So gut wie jeder Ausstellungsbesucher warf einen Blick in die grüne Kugel – und, neugierig? …


In dieser Ausstellung spielt vor allem die Dreidimensionalität der Exponate eine Hauptrolle. C. June Barnes beschäftigt sich damit schon länger. Ihre Arbeit „Squaring Up“ erregte beim Festival of Quilts in Birmingham 2010 – wie damals schon berichtet – nicht nur Aufsehen bei den Besuchern, sondern sie gewann auch in der Kategorie „Contemporary Quilts“.

… und so schaut es innen aus!


Um den über ein „normales“ Quilting in Bezug auf die Räumlichkeit weit hinausgehenden Effekt zu erreichen, macht sie sich bestimmte Eigenschaften von Textilien zunutze. Manche Stoffe schrumpfen beim Waschen, andere nicht.

Diese Technik beschrieb sie schon in ihrem Buch „Stitching to Dye in Quilt Art“ und sie geht jetzt auf die verfeinerten Variationen dieser Technik auch in ihrem neuen Buch „exploring dimension in quilt art“ ein.

C. June Barnes: Pucker Up, 60 x 127 cm


Aber das ist noch längst nicht alles, was es in der Ausstellung zu bewundern gab. Wie man auf den Fotos sieht …

C. June Barnes: Bottle Mania!


… kann man auch mit anderen Techniken, die z.B. Falten oder andere Strukturen erzeugen, Räumlichkeit erzielen und das Ganze durch Weben, Schichten, Einrollen, Ausdehnen, Verdrehen … noch weiter steigern. Schliesslich konstruiert C. June Barnes Körper: Gefässe, Bälle, Pyramiden, Zylinder, Flaschen, Vasen … bis hin zum Lampenschirm.

C. June Barnes


Überhaupt kommen dreidimensionale Effekte durch die Integration von Licht (durch Beleuchtungskörper) sehr effektvoll zur Geltung.

C. June Barnes: Effervescence


C. June Barnes: Effervescence, Detail


Inspirationen über Inspirationen für das eigene Schaffen gehen von dieser Ausstellung aus.

C. June Barnes: Mitte: Wound Up, 50 x 50 cm


C. June Barnes hat vieles davon in ihrem neuen, sehr empfehlenswerten Buch nicht nur beschrieben, sondern es gibt auch bemerkenswert gute Fotos. In meiner Rezension gehe ich darauf näher ein.

C. June Barnes: Fortunity


Ich freue mich auch schon sehr darauf, nächstes Jahr wieder zu den Ausstellerinnen beim Festival of Quilts gehören zu dürfen.

Dann geht nämlich die neue Ausstellung „Textile News: Langeweile. Boredom. Ennui.“ an den Start. Noch können Sie am Wettbewerb teilnehmen, noch ist Zeit. Einsendeschluss ist erst am 1. Februar 2013.

C. June Barnes: von links nach rechts: Cascade 1, Squares, 51 x 51 cm, Cascade 3, Cones, 25 x 90 cm, Lumps and Bumps, 33 x 66 cm


C. June Barnes: Cascade 1, Squares, 51 x 51 cm


Und das Schönste: Zu gewinnen gibt es eine BERNINA für einfallsreich eingesetzte Nähmaschinentechnik! Doch …

C. June Barnes: von vorne rechts nach hinten: Cascade 2, Circles vertical; Making Light of It, Skipping the Light Phantastic. In einem extra abgedunkelten Raum kommt die durch Lichteffekte betonte Räumlichkeit besonders gut zur Geltung.


C. June Barnes: oben: Skipping the Light Phantastic, links vorne: Empty Vessel


… darüber wird noch ein eigener Bericht geschrieben … Alle Unterlagen zum Wettbewerb stehen auf www.quiltsundmehr.de in vier Sprachen (d/e/f/rus) zum Download zur Verfügung.

Zur Buchbesprechung geht es hier. Und, wäre es nicht auch eine schöne Geschenkidee?

Fotos: Valerie und Gudrun Heinz

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

11 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Gudrun Heinz

    hallo tine,
    freut mich sehr zu lesen!
    danke auch für den weiteren buchtipp. das buch von colette wolff ist ein klassiker, der seit jahren begeistert. eine gute wahl! in etwa die gleiche richtung geht auch jennie rayment, http://www.jennierayment.com/, die bei den fashion sans frontieres – shows beim festival of quilts regelmässig atemberaubende kreationen mit witz selbst präsentiert.
    viel spass!
    beste grüsse
    gudrun

  • Tine

    Hallo, ich möchte ebenfalls meine Bewunderung und Begeisterung zum Ausdruck bringen. Ich habe mir vor einiger Zeit das Buch “The Art of manipulating Fabric” gekauft und das hat mich schon begeistert. Jetzt wird der Anreiz selbst in die dritte Dimension zu gehen umso größer. Danke für die wunderbaren Fotos.
    Gruß von Tine

  • Gudrun Heinz

    liebe susanne,
    ich denke, du hast gemerkt, wie begeistert ich von künstlerinnen, ausstellung und buch bin und freue mich, wenn der funke übergesprungen ist. jetzt wünsche ich dir eine ruhige stunde, um das buch zu geniessen, aber das sollte sich doch zwischen den feiertagen einrichten lassen. und da du bestens ausgestattet bist, bin ich schon jetzt gespannt, ob und wenn ja, was du umsetzt … auf jeden fall viel vergnügen!
    beste grüsse
    gudrun

  • Susanne Menne

    Liebe Gudrun,
    vielen Dank für den tollen Bericht. Die gezeigten Arbeiten finde ich atemberaubend schön. Das Buch ist schon bestellt und kommt noch vor Weihnachten bei uns an. 🙂
    Herzliche Grüße
    Susanne

  • Gudrun Heinz

    hallo kasia,
    vielen dank und willkommen im club, nein blog 🙂
    ich kann das buch wirklich uneingeschränkt empfehlen. 128 seiten prall voll mit ideen, auf denen frau aufbauen kann. und so wie es aussieht, fehlt es dir nicht an kreativität, können, originalität und energie – also auf in den buchhandel! pia, wie sieht es aus?
    beste grüsse
    gudrun

  • Kasia

    Hallo Gudrun

    Unglaublich! Danke für die Inspirationen! Das Buch über Dimentionen in Quilten muss ich haben. Oh was für ein Erlebnis!

  • Gudrun Heinz

    halli hallo,
    vielen dank!
    freut mich sehr, dass ihr meiner meinung seid – diese ausstellung fiel wirklich aus dem rahmen des üblichen und hat schon vor ort ein ah! und oh! hervorgerufen. das liegt aber auch an der hohen zahl der exponate, die c. june barnes für ihr buch anfertigte. also ist das buch ‘exploring dimension in quilt art’ eigentlich ein halber ausstellungskatalog, und zwar mit anleitungen. halber katalog deshalb, weil ja auch noch janice gunner mit ihren tollen shibori-arbeiten an ‘unexpected pleasures’ beteiligt war.
    beste grüsse
    gudrun

  • Wiebke

    Hallo Gudrun !
    Toller Bericht !! DANKE !!!
    Da geht mal wieder ein Raunen und Staunen über die 3D-Arbeiten bei uns durch die Reihen .
    LG Wiebke

  • Quiltback

    Allerherzlichsten Dank dass wir an dieser faszinierenden Ausstellung teilhaben dürfen!!!
    Bin ganz weg was alles möglich ist! Quiltback