Kreative Artikel zum Thema Nähen

Familienzuwachs bei Müller‘s

Eigentlich haben wir die Familienplanung ja abgeschlossen, aber die Produkte von BERNINA machen es doch sehr schwer zu widerstehen. Emma hat also ein Geschwisterchen bekommen. Darf ich vorstellen: Mathilde, eine BERNINA 1300 MDC.
Diese Overlock bietet eine große Auswahl an Stichen, z.B. 2 verschiedene Coverstiche, Kettenstich- und Overlocknähte, Rollsaum, u.v.m., sowie zahlreiche Komfortfunktionen. Mit der patentierten mtc-Fadenkontrolle lässt sich mit einem Dreh die Schlingfadenmenge für eine perfekte Naht regulieren…

Doch wozu braucht man eine Overlock? Diese Frage stellte mir mein Mann, als er das Maschinchen sah. Mit einer reinen Overlockmaschine wird der Stoff zugleich genäht, geschnitten und versäubert. Sie geben dem genähten Kleidungsstück das professionelle Aussehen wie aus der Konfektion – und das in der Hälfte der Zeit.

Sie ist also eine ideale Ergänzung zur Nähmaschine in der Hobbyschneiderei. Aber auch dekorative Ziernähte und Kantenabschlüsse, wie z.B. die Flatlocknaht und Rollsäume, lassen sich mühelos erstellen.
Das Wichtigste jedoch: elastische Stoffe, wie Web- und Strickstoffe, lassen sich wellenfrei mit elastischem Stich zusammennähen…

Overlock, Covermaschine oder Coverlock – das ist hier die Frage?

Mit einer Overlock habe ich ja schon lange geliebäugelt und natürlich habe ich mich im „Nähfreundeskreis“ bei den passionierten T-Shirt-Näherinnen auch erst umgehört. Das es eine BERNINA sein sollte, stand für mich außer Frage. Einmal BERNINA, immer BERNINA, aber welche? Die Antworten waren sehr unterschiedlich. Nimm nur eine Overlock und eine Covermaschine extra! Die Umbauarbeiten… Andere sagten wieder eine Coverlock ist das Non-Plus-Ultra!

Als Overlock-Neuling stand ich also mit vielen Fragezeichen und etwas eingeschüchtert vor der Maschinenauswahl. Ein gute Beratung beim BERNINA Fachhändler löste die vielen Fragezeichen und vor allem die Angst vor den vielen Fäden. Vorab sollte man jedoch für sich klären: was will ich alles nähen und was sollte meine Maschine können?

Eine reine Overlockmaschine, wie z.B. die BERNINA 700D, näht, schneidet, versäubert, gewebte und elastische Stoffe. Dekorative Rollsäume und Rollnähte, sowie Kräuseln und Aufnähen von Gummibändern sind für sie kein Thema. Der Nachteil: Cover- und Kettenstich können nicht genäht werden. Hier wäre die BERNINA Funlock 009DCC als extra Covermaschine eine ideale Ergänzung. Sie näht sofort den Kettenstich für Bekleidung und Heimtextilien, sowie den hochelastischen Coverstich

für Shirts, Wäsche, Sportbekleidung, u.v.m.. Man braucht jedoch den Platz für 2 bzw. 3 Maschinen, wenn man nicht immer umräumen möchte.

Für mich, die wenig Platz hat, kam diese Variante nicht in Frage. Ich wollte eine kombinierte Maschine, die alle Stoffe verarbeitet und alle Overlockstiche, inkl. Rollsaum, Flatlocknaht näht.

Ich werde mich also in den nächsten Wochen mit dem Thema Overlock beschäftigen und mein neues „Familienmitglied“ besser kennenlernen. Wer hat Lust, mir dabei über die Schulter zu schauen? In der nächsten Woche geht es weiter mit einer Maschinenerklärung…

Bis bald
Andrea

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hedwig

    Hallo Andrea,
    auch ich gratuliere zum Familiennachwuchs.
    Bin Besitzerin einer Overlockmaschine und seit Weihnachten auch einer Coverlock. Mit der Overlock hab ich schon etwas Erfahrung sammeln können. Schaue aber gerne bei anderen über die Schulter um neue Anwendungen kennenzulernen (so wie ich es auch hier im Blog mache – mit den vielen Anregungen für neue Projekte). Bin schon gespannt, was ich bezüglich Overlock und Cover dazulernen werde. Danke im voraus.
    LG Hedwig

  • Ursula Nickel

    Hallo Andrea habe eine reine Overlock und warte
    gespannt auf Ihre Anleitung zum Tema overlocken
    Liebe Grüße
    Ursula N.

  • Evmarie

    Hallo Frau Müller,
    erstmal herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs.
    Bei mir ist seit kurzem auch eine Bernina Overlock 1100D eingezogen. Ich habe schon 2 Pulli´s und auch 2 T-Shirts damit genäht. Das geht ganz fix, ich bin begeistert. Aber trotzdem möchte ich ihnen gerne über die Schulter schaun, um weitere Kniffe und Anwendungen kennen zu lernen.
    Einen Tipp habe ich aber auch: Um den Fadenwechsel einfacher zu gestalten, knote ich den neuen Faden an den alten an und kann so ganz einfach die Fäden ziehen bis alle neuen durch die Greifer, bzw. an die beiden Nadeln gelangt sind. Wenn man einen Weberknoten beherrscht, geht´s sogar durch die Nadeln.

    Liebe Grüße
    Evmarie

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team