Kreative Artikel zum Thema Quilten

Kunst-Couture

Mit einer grossen Modenschau der besonderen Art startet das Staatliche Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) ins neue Jahr.

Am 2. Februar 2013 darf sich das Publikum auf ein Laufstegereignis freuen, das zuvor nur Besucher der Berliner Fashion Week erleben durften …

… Julia Starp meets Kiddy Citny.

Die junge aufstrebende Hamburger Designerin Julia Starp zeigt im tim Modelle aus ihrer neuen Sommerkollektion „SHE“ – ein Gemeinschaftsprojekt mit dem renommierten Berliner Künstler Kiddy Citny.

Das Besondere: Die Designerin hat die bemalten Leinwände des Künstlers zu faszinierenden Kleidungsstücken verarbeitet.

“Mode ist Kunst zum Anziehen”, dies wird mit der neuen Kollektion bewiesen.

Das Modedesign und die Bildmalerei setzen durch die Kooperation der beiden Künstler neue Akzente. „SHE“ vereint Weiblichkeit, Schönheit und Silhouette.

In Verbindung mit Farbe und Form gleicht die Trägerin der Kleidung einer Skulptur und wird ein Teil des Kunstwerks.

Die Trägerin wirkt gleichermassen sexy und elegant, edel, erhaben, aber auch provokativ und ist das Highlight auf jedem Event.

„Mit der ausdrucksstarken Malerei von Kiddy Citny, die lebensbejahend auf den Betrachter wirkt, konnte ich meine Idee perfekt in der neuen Kollektion umsetzen. Ich bin stolz auf die Entwicklung der Kunst-Couture …

… in welcher aus bemalten Leinwänden von Kiddy Citny Einzelstücke wie Korsagen, Kleider, Jacken und Mäntel entstanden sind“, so Julia Starp.

„Wir freuen uns sehr auf die spannenden Modelle von Julia Starp. Drei Modenschauen an einem Tag, Kleider von der Berliner Fashion Week, dazu aufregende Models und die einzigartige Atmosphäre des tim – ich bin mir sicher, die Modenschau wird ein ganz besonderes Highlight werden“, meint tim-Museumsleiter Dr. Karl Borromäus Murr.

Rund 20 Models werden die Mode von Julia Starp auf dem Laufsteg im tim präsentieren.

Leichte Batiste, glänzender Modaljersey, fester Baumwollköper, gechintztes Leinen und Softshell bilden die Grundlage von “SHE” in auffallenden Blautönen, zartem Gelb, Minze, Orange-Roten Akzenten, sowie klassischem Schwarz, Anthrazit und Weiß.

Die Kollektion „SHE“ umfasst Kleider, Röcke, Blusen, Hotpants, Blazer, Bademode und Regenmäntel sowie Accessoires.

„Tragbare Kunst ist die beste Mode. Julia Starp kreiert eine solch klare Linie in ihrer Kollektion …

… dass sich meine Kunst und ihr Design perfekt treffen”, unterstreicht Kiddy Citny.

Ein kontrastreicher Farb- und Materialmix macht Lust auf Sommer, Sonne, Strand und Meer.

Die Verwendung nachhaltiger bzw. zertifizierter Stoffe ist bereits Standard. Als besonderes Highlight wird das Leder von Demeter-Rindern pflanzlich gegerbt und für Accessoires wie Gürtel und Taschen, aber auch in der Couture für Jacken und Korsagen eingesetzt.

Die Fashion-Show wird am Samstag, den 2. Februar insgesamt drei Mal im tim zu sehen sein: um 11 Uhr, 15 Uhr und 19 Uhr.

Karten sind beim AZ Kartenservice RT 1 und den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Tickets kosten – je nach Kategorie – zwischen 10 Euro und 25 Euro.

Zum Bericht mit Video über den Besuch der Modenschau

Weitere Informationen:

Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim)
Provinostrasse 46
86153 Augsburg

www.timbayern.de

Fotos:

Arne Hoffmann: Foto Nr.: 1, 2, 3, 6, 12, 13, 19, 21

Danyel André: Foto Nr.: 4, 5, 7, 8, 9, 10, 11, 14, 15, 16, 17, 18, 20

Fotos und Infos freundlicherweise vom tim zur Verfügung gestellt – vielen Dank!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team