Kreative Artikel zum Thema Nähen

Ein warmer Tee

… ist um diese Jahreszeit genau richtig!

Pfefferminze, Kirsche oder doch lieber Apfel? Sie haben die Wahl!

Das Herz wird aus rotem Wollfilz geschnitten. Durch ein kleines Loch ziehe ich die zweifarbige Kordel. Die Beutel bestehen je aus zwei Teilen. Auf einem wird die Applikation platziert. Die grünen Blätter habe ich übrigens mit dem BSR appliziert.

Dieses Video zeigt, wie mit dem BSR freihändig genäht werden kann. Mit dem gleichen Prinzip können Sie auch Teile applizieren, die Sie vorher mit Vliesofix aufgebügelt haben:

httpv://www.youtube.com/watch?v=2hb2kHKDtuc

Zum Schluss beide Beutelteile übereinander legen und mit dem Schmalkantfuss zusammennähen. Fassen Sie dabei an der Oberkante die Kordel mit.

Jetzt fehlen nur noch feine Kekse zum Tee. Mehr dazu beim nächsten Mal!

Herzliche Grüße

Ihre

Claudia Geiser

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • cgeiser

    Liebe Gudrun,

    ich kann Dich beruhigen: Bei uns steht auch nur Tee aus Filz ganz hoch im Kurs! Echter Tee wird nicht mal im allerschlimmsten Krankheitsfall konsumiert – zumindest nicht von den Damen! Aber vielleicht liegt es daran, dass die echten Teebeutel keine so zauberhaften Herzen als Anhänger haben? Oder das die Mutter nur Kaffee trinkt? Fragen über Fragen…

    Liebe Grüße
    Claudia

  • Gudrun Heinz

    liebe claudia,
    schon wieder ein volltreffer – einen pfefferminztee, bitte!
    für einen tea freak wie mich einfach unerlässlich, für meine jugend eher nur ein getränk in krankheitsfällen 🙁 ich konnte meine liebe da leider nicht richtig weitervererben – hatte ja aber auch nicht deine super idee!
    with compliments
    gudrun

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team