Kreative Artikel zum Thema Sticken

Applizieren mit dem Applikationsfuss 23

Heute habe ich mir trotz des tristen, grauen Wetters den Frühling ins Haus geholt. Ich habe einen kleinen Miniquilt gearbeitet und die Blumen darauf appliziert.

Natürlich mit Hilfe des Applikationsfusses 23. Das Füsschen ist klein und wendig, zudem klarsichtig, was eine optimale Sicht auf das Nähgut ermöglicht. Unter dem Fuss beffindet sich eine Aussparung, was ihn besonders leicht auch über dicke Raupennähte gleiten lässt. In diesem Video zeigt Euch BERNINA, wie der Fuss verwendet wird:

Die ersten Stiche, die ich getestet habe, waren Languettenstiche. Durch die Wendigkeit des Fusses konnte ich auch die Kurven wunderbar meistern, was bei mir etwas bedeutet, denn ich bin sonst eher die Stickmaschinen-Appliziererin und nicht so ein Profi im Hand-Applizieren, wie zum Beispiel Claudia.

Durch die gute Sicht auf mein Blatt sind die Stiche exakt platziert.

Ich habe übrigens ein grün-gelbes Polysheen Multi von Amann Group Mettler verwendet.

Für die Blüte habe ich mich dann für die Raupennaht entschieden. Diese ist bereits in der Kategorie der Quiltstiche in meiner BERNINA 780 gespeichert. Ohne weitere Einstellung des Stiches kann ich loslegen.

Jetzt spüre ich die Vorteile des Applikationsfusses besonders gut. Die Aussparung an der Unterseite ist perfekt für die Raupennaht. Der Nähfuss gleitet nur so darüber hinweg.

Das Multicolorgarn von Mettler trifft den Farbton meines Stoffes ziemlich genau.

Es fehlt nur noch die mittlere Blüte.

Genau so wollte ich das haben.

Ich habe einige andere dieser kleinen Blumen vorbereitet und kombiniert mit anderen Applikationen und ein paar weiteren Stoffen.

Das Ergebnis ist ein kleiner Quilt für meine Kommode.

Dieses Muster im Dresden Plate Stil mag ich auch sehr gerne.

Und das ist die fertige Decke:

Übrigens finden meine beiden Katzen das wohl auch super. Sie liegen jetzt immer beide nebeneinander auf der Kommode und auf dieser Decke.

Ich finde, dass der Appliktionsfuss 23 in keinem Nähkästchen fehlen sollte, er ist ungemein hilfreich und praktisch.

Und nun wünsche ich Euch allen ein wunderbares Wochenende.

Viele liebe Grüße

Tatjana

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

6 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team