Kreative Artikel zum Thema Sticken

Mittwochs ist zum letzten Mal V6-Tag + Füllstiche

Mit meinem heutigen Beitrag möchte ich meine Mittwochsreihe zur BERNINA Sticksoftware V6 vorerst beenden.

Es wird natürlich auch weiterhin regelmäßig Beiträge von mir geben, die die V6 zum Inhalt haben. Nur vorerst nicht mehr jeden Mittwoch. Ich bleibe Euch aber Mittwochs regelmäßig treu.

Warum, dazu erzähle ich Euch morgen früh etwas mehr.

Kommen wir aber zum heutigen Thema, den Füllstichen in der V6. Das Digitalisieren mit selbigen habe ich in der Vergangenheit oft erklärt, ich möchte heute eine Übersicht liefern, in der Ihr alle Füllstiche zusammengefasst sehen könnt.

Zur Veranschaulichung habe ich ein Mandala digitalisiert. An dem großen gefüllten Kreis werde ich Euch die verschiedenen Füllsticharten zeigen.

Der Mäanderrückstich erinnert Euch sicherlich an Quiltstiche und nichts anderes ist dieser.

Klickt Ihr rechts in die Fläche, kommt Ihr wie gehabt zu den Objekteigenschaften. Hier könnt Ihr nun alle möglichen Änderungen vornehmen.

Interessant sind die Mäanderstichwerte.

Schaut mal, was passiert, wenn ich den Schlingenabstand von 6 auf 3 ändere.

Es werden mehr Schlingen, die viel enger zueinander stehen.

Verändere ich den Einrückungsschritt, zum Beispiel von 1 auf 5, seht Ihr genau, was passiert. Die Schlingen beginnen mehr vom Rand entfernt.

Selbiges geht mit dem Mäander-Laufstich und dem Mäander-Stielstich, die sich nur in der Stichart der Kontur unterscheiden.

Die Konturstiche habe ich letzte Woche eingehend erklärt.

Schauen wir uns den Kreuzstich an.

Dieser ist mit 14 Kreuzen je Zoll ausgefüllt.

Verringern wir die Anzahl der Kreuze…

…werden sie deutlich lichter.

Ihr habt weiterhin die Möglichkeit, die Anzahl der Fäden auf 2  oder 6  sowie die Kreuze von Aufrechtes Kreuz in Volles Kreuz zu ändern.

Kommen wir zu den Musterfüllstichen.

Wie auch bei den Muster-Konturstichen ist das eine riesige Überraschungstüte voll mit den schönsten Mustern.

In den Objekteigenschaften könnt Ihr wie gehabt die einzelnen Unterordner mit den Mustern auswählen.

Ich entscheide mich im Unterordner “Embellishment” für Muster Nr. 605.

Dass Ihr hier nun Stichlänge, Abstand und Winkel ändern könnt, brauche ich wahrscheinlich nicht mehr zu erklären.

Aber habt Ihr mal das Layout angeklickt?

Wenn Ihr das tut, werdet Ihr ein solches Schattenfenster neben Eurem Motiv sehen. 3 der Teilmuster sind Blau, der Rest ist Gelb. Die blauen könnt Ihr mit der Maus anfassen und verschieben.

Damit verändert Ihr direkt, ohne weitere Eingabe von Zahlenwerten, Euer Muster.

Seht Ihr das? Ist das nicht GENIAL? Ihr könnt die einzelnen Teilmuster nicht nur verschieben, sondern auch skalieren und einseitig in der Größe ändern.

Das nächste Füllmuster ist der Gitterfüllstich.

Prinzipiell ist er wie die anderen Füllmuster zu behandeln, die Auswahl ist geringer, aber so viele Möglichkeiten, ein Gitter zu erstellen, gibt es nun einmal nicht.

Das Gitter in der Mitte gefällt mir und das nehme ich.

Durch Verschieben der Musterteile im Layout habe ich mir nun wieder mein ganz eigenes Gittermuster erstellt.

So werden aus den ursprünglich nur 5 Möglichkeiten wieder Dutzende.

Die folgenden Sticharten sind im Prinzip alle gleich zu behandeln.

Sie unterscheiden sich durch Ihr Aussehen und die Stichart, die Veränderungen werden aber genau wie bei den eben erklärten Sticharten vorgenommen.

Einen Satinstich als Füllstich in dieser Größe zu wähle, ist eher unlogisch, die zu langen Spannfäden würden die Stickerei nach kurzer Zeit unschön wirken lassen.

Satinstiche als Füllstiche solltet Ihr für eher kleinere Flächen wählen. Maximal sollte die Stichlänge 6 mm betragen.

Den Reliefstich schauen wir uns kurz etwas genauer an.

Beim Klick auf die Objekteigenschaften könnt Ihr den Stichabstand, also den Abstand der langen Spiralen zueinander ändern.

Wenn Ihr Objektkonturen umformen wählt, könnt Ihr den Mittelpunkt durch Klicken und Ziehen ändern.

Ich hoffe sehr, meine V6-Kurse der vergangenen Wochen konnten Euch die BERNINA Sticksoftware V6 noch näher bringen und Ihr habt nun viel Spaß und Motivation, selbst damit zu digitalisieren.

Viele liebe Grüße

Eure Tatjana

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

14 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Monika

    Hallo Tatjana,
    vielen Dank für die V6 Beiträge.Dadurch konnte ich sehr viel lernen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Monika

  • Tatjana Hobrlant

    Vielen herzlichen Dank allen, die meinen V6-Mittwoch genossen haben und daraus etwas lernen konnten (und dies hier auch geschrieben haben).
    Ich möchte Euch kurz erklären, warum ich nach 9 wirklich aufwendigen V6-Mittwochs-Beiträgen diese Reihe vorerst beende:
    Für jeden einzelnen dieser 9 Beiträge habe ich jeweils ca. 3-4 Stunden am PC gesessen, das Beispielstickmuster digitalisiert, die Übungen zunächst “trocken” durchgespielt, dann alles Schritt für Schritt durch Screenshots festgehalten. Die vielen Bilder anschließend im Photoshop bearbeitet und letztendlich den Artikel geschrieben.
    Dabei habe ich die Übungen erneut ein drittes Mal durchspielen müssen, um wirklich alle Begrifflichkeiten genau zu benennen.
    Nun habe ich neben meiner wirklich von mir sehr geliebten freiwilligen Tätigkeit für BERNINA noch einen Beruf . Und eine Familie habe ich auch. Daher also, wie alle Familienmanager, die arbeiten, nur eine begrenzte mir zur Verfügung stehende Zeit.
    Der 2. Grund für das Ende dieser Reihe ist ganz einfach der, dass ich in den vergangenen 3,5 Jahren bereits so viele Kurse und Workshops zur V6 geschrieben habe, dass mir partout nichts mehr einfällt, worüber ich noch nicht berichtet habe.
    Ich möchte mich auch ungern ständig wiederholen, das wird irgendwann langweilig.

    Möchte also der eine oder andere gerne mehr von mir lesen, möchte er bitte einfach im Archiv des BERNINA-Blogs meine vielen anderen Workshops heraussuchen und lesen.

    Allen denen, die wissen, welche Arbeit hinter meinen Artikeln steckt, möchte ich für Ihre vielen so netten (und trotzdem konstruktiven) Kommentare hier danken.

    Es wird auch nach wie vor weiterhin von mir Beiträge zur Sticksoftware geben.

    Viele liebe Grüße
    Tatjana

  • Marion Curschmann

    Hallo,
    ich kann mich hier nur Herrn Fluri und Gabi anschließen. Ich kann es überhaupt nicht verstehen wie man so egoistisch denken kann, und selbst, wenn tatjana, wie Sie meinen, fürstlich belohnt werden würde, bleibt es immernoch ihre Entscheidung zu sagen, hier ist Schluß mit diesem Projekt. Ein Ende ist immer ein neuer Anfang. Vielleicht sehen Sie es mal unter diesem Aspekt.
    Wie wäre es, wenn Sie mal ein Projekt ins Leben rufen und es hier posten, statt sich nur an dem zu bedienen, was sie zum Lesen bekommen
    Danke Tatjana für Deine Mühe und Einsatz. Bitte lass dich nicht von solchen Mails entmutigen. Ich freue mich immer aus das was Du und Deine Kolleginnen hier blocken, egal wie lange es dauert bis was Neues kommt
    LG Marion

  • Marion Curschmann

    Hallo,
    ich kann mich hier nur Herrn Fluri und Gabi anschließen. Ich kann es überhaupt nicht verstehen wie man so egoistisch denken kann, und selbst, wenn tatjana, wie Sie meinen, fürstlich belohnt werden würde, bleibt es immernoch ihre Entscheidung zu sagen, hier ist Schluß mit diesem Projekt. Ein Ende ist immer ein neuer Anfang. Vielleicht sehen Sie es mal unter diesem Aspekt.
    Wie wäre es, wenn Sie mal ein Projekt ins Leben rufen und es hier posten, statt sich nur an dem zu bedienen, was sie zum Lesen bekommen
    Danke Tatjana für Deine Mühr und Einsatz. Bitte lass dich nicht von solchen Mails entmutigen. Ich freue mich immer aus das was Du und Deine Kolleginnen hier blocken, egal wie lange es dauert bis was Neues kommt
    LG Marion

  • Wiebke

    Da hat ja wohl jemand keine Ahnung, wieviel Arbeit hinter einem Artikel für den Blog steckt !!! Und dann noch so unhöflich werden !!!
    Das Artikelschreiben habe ich auch schon gemacht – – Susanne hat einige Arbeiten, die zu den Themen im Blog gehörten, von mir hier vorgestellt.
    Ich habe entworfen, genäht, Fotos gemacht, alles beschrieben, die Fotos bearbeitet, Text überarbeitet und mit den Fotos in die richtigen Reihenfolge gesetzt. Und dann womöglich ein Foto ist nichts geworden oder nicht gemacht – also wieder nähen und Fotos machen,
    Dann wird der Artikel veröffentlicht , die Fragen in den Kommentaren müssen beantwortet werden, da bleiben alle Blogschreiberinnen sehr nett und gehen auf die Fragen ein
    Nach getaner Arbeit kann ich nur sagen :
    Hut ab vor allen Blogschreiberinnen hier !!!
    Macht bitte weiter so !!! Laßt es Euch nichts mies machen, das hat keiner von Euch verdient !!!
    Wir freuen uns über Eure Beiträge.
    Liebe Grüße an Euch !! Wiebke

  • Gabi

    Also, ich bin entsetzt über den Beitrag von der Leserin Weirauch. Ich bin so froh, dass ich hier Fragen stellen kann, auch wenn sie manchmal vielleicht ein Kopfschütteln hervorrufen. Ich bekomme immer und sofort eine nette Antwort . Und wenn diese Lehrgänge am Mittwoch nicht weiter geführt werden, dann wird das schon einen Grund haben . Wenn aber gleich so ungerecht gegen Tatjana geschossen wird, dann verliert sie sicher die Lust wieder einen neuen Lehrgang aufzulegen. Meine Kinderstube hat es mich gelehrt, dass ich mich bedanke, wenn ich etwas bekommen habe. Das hat mit Beweirauchen nichts zu tun.
    Liebe Grüße an Tatjana und Susanne
    Gabi

  • Weirauch

    Tja war ja mal wieder klar, kaum hat mal eine super Sache begonnen und man hätte sich auf einen Serientermin am Mittwoch gefreut, schon ist er wieder eingestampft 🙁
    Nichts für ungut, klar das hier viel Arbeit drinnen steckt alles zu beschreiben, zu fotografieren und dann ins Netz zu stellen. Aber auch ganz ehrlich umsonst machen die festen Blogerinne das auch nicht, dafür gibt es schon fürstliche Belohnungen von Bernina. Also vielleicht in den Kommentaren mal wieder auf fachliche Fragen besinnen als auf diese ständigen Beweiräucherungen.
    Jedenfalls find ich es persönlich bitter dass eine gute Serie nach knapp 6 Wochen mal wieder gestorben ist.

    • mfluri

      Liebe Weirauch

      Als Mitarbeiter von BERNINA darf ich Ihnen versichern, dass die Autorinnen des BERNINA Blogs für ihren grossen Einsatz von uns keineswegs “fürstlich” belohnt werden, wie Sie vermuten. In jedem einzelnen Artikel steckt viel Arbeit. Teilweise wenden die Autorinnen viele Stunden für einen Artikel auf, und zwar in ihrer Freizeit, nicht selten an Wochenenden oder Feiertagen. Dieses Engagement erbringen sie in erster Linie aus Spass am kreativen Arbeiten und am Austausch mit Gleichgesinnten. BERNINA stellt für diesen Austausch die Plattform zur Verfügung – den Blog unter http://www.blog.bernina.com/de – und gewährt den Autorinnen teilweise Vorzugskonditionen auf Nähmaschinen und Zubehör. Gemessen an der Zeit, welche die Blogautorinnen investieren, sind diese geldeswerten Vorteile sehr gering.

      Weil die Zusammenarbeit zwischen BERNINA und den Blogautorinnen eben nicht auf einem Leistungsvertrag und Lohnzahlungen beruht, ist die redaktionelle Planung der Artikel ganz den Autorinnen überlassen. Aus meiner Sicht war der V6-Tag eine tolle Sache, für die Tatjana Hobrlant in der Tat ein grosses Lob verdient. Tatjanas Entscheid, diese Reihe abzubrechen, mag bedauert werden. Ich kann aber beim besten Willen nicht verstehen, mit welchem Recht Sie als Leserin aus diesem Entscheid einen Vorwurf an Tatjana konstruieren und die “ständige Beweihräucherung” kritisieren.

      Ich hoffe, dass Sie die Artikel unserer Autorinnen zukünftig als das betrachten können, was sie sind: freiwillig und aus Leidenschaft fürs textile Gestalten erbrachte kostenlose Dienstleistungen. Letztlich Geschenke an die Leserinnen, auch an Sie.

      Freundliche Grüsse,
      Matthias Fluri

  • Sonja

    Das ist so toll erklärt, freu mich auch jedes mal wieder reinzuschauen
    und etwas dazuzulernen.
    Vielen herzlichen Dank für all die Zeit und die schönen Ideen.
    liäbs grüässli Sonja

  • Tomke

    Danke Tatjana für den tollen Mittwochstag habe mich immer schon gefreut und war gespannt wie es weitergeht, konnte sehr viel dadurch lernen da ich ja noch blutiger Anfänger bin. Bin schon gespannt was als nächstes kommt.
    Wünsche Allen einen schönen Feiertag.
    Tschüss Tomke

  • Bärbel

    Hallo Tatjana,
    vielen Dank für den schönen Mittwochs Worksshop.
    Auch ich habe wieder einiges Neues gelernt.
    Bin auch gespannt, was als nächstes kommt.

    Liebe Grüße Bärbel

  • Annette

    Guten Morgen Tatjana,
    wieder vielen Dank für Deine Erklärungen!
    Mein liebstes “Spielzeug” bei den Füllstichen ist der Reliefstich. Durch Verschieben der “Mitte” der Spirale kann man bei unregelmäßigen Formen geniale bis chaotische Effekte erzielen 😉
    Auch ich bin gespannt…
    Liebe Grüße Annette.

  • Barbara

    Hallo Tatjana,
    vielen Dank für Deine Beiträge. Auch wenn man sich schon länger mit der Software beschäftigt hat, ist immer noch wieder etwas dabei, das man noch nicht kannte oder das schon wieder in Vergessenheit geraten war. Super.
    LG
    Barbara

  • roesmart

    Hallo Tatjana,
    herzlichen Dank für´s zeigen.
    Den Beitrag “Mittwoch´s ist V6 Tag” hat mir sehr gut gefallen.
    Bin gespannt was du uns als nächstes zeigst
    Mit freundlichem Gruß
    roesmart

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team