Kreative Artikel zum Thema Sticken

BERNINA DesignWorks – Workshop: Rahmen, Garn und Farbe

Hallo Ihr Lieben,

mit 2-tägiger “Verspätung” geht es heute weiter mit unserem Grundlagen-Workshop BERNINA DesignWorks. Wenn wir die Software mit Doppelklick öffnen, so erscheinen zunächst einige Dialogfenster. Die Themen Designvorlagen, Designs importieren und Stoffauswahl haben wir behandelt. Heute möchte ich noch kurz auf die Themen Rahmen- und Füsse sowie auf die Garn- und Farbtabellen eingehen, bevor wir gemeinsam mit unseren ersten Übungen starten.

Als drittes Dialogfenster (nach dem Öffnen von DesignWorks mit Doppelklick) erscheint das Fenster “Bildquelle”…

Ganz unten befindet sich das Klappmenü “Stickrahmen”, welches wir bisher immer übersprungen haben. Die Stickrahmenauswahl ist allen BERNINA V6-Besitzer/innen bekannt. Wir finden hier alle verfügbaren Rahmen – vom kleinsten Rahmen bis zum Jumbo Hoop. Neu sind jedoch die “#Zahlen” hinter der Stickrahmengrösse…

Die Zahlen stehen für die verschiedenen, ich nenne es mal “Stickfüsse”, der DesignWorks-Module…

Wir wählen also den entsprechenden Stickrahmen nach Größe und Modul, welches man im Muster verwenden möchte, aus. Auf unserer Arbeitsfläche wird uns der ausgewählte Stickrahmen und die zur Verfügung stehende “Stickfläche” angezeigt…

Wichtig: Bei PaintWork haben wir eine kleinere “Stickfläche” als z.B. beim Stickfuss zur Verfügung, da der Stifthalter wesentlich mehr Platz benötigt. Natürlich kann man auch nachträglich den Rahmen bzw. die Fussauswahl ändern. Dazu oben in der Iconleiste das Rahmensymbol auswählen. Dann öffnet sich das “Rahmen wechseln”-Fenster…

Hier haben wir die Möglichkeit, einen anderen Rahmen und Stickfuss auszuwählen, man kann aber auch den Rahmen auf der Arbeitsfläche um 90° drehen und bestimmen, dass unser Muster immer mittig platziert wird…

Unter “Neuen Rahmen hinzufügen” kann man sogar einen neuen Rahmen selbst erstellen und namentlich abspeichern. Rahmentyp (rechteckig, oval, ggf. mit abgerundeten Ecken) Größen, Rahmenhalterung – das alles lässt sich einstellen…

Kommen wir zum Thema Garn- und Farbtabellen. Wenn wir eine Vektorgrafik oder eine -.jpg,-.tif-Datei in DesignWorks öffnen, erscheint als letztes Dialogfeld das Fenster Farbreduktion. Hier haben wir die Möglichkeit unsere Garn- und Farbtabellen nach Hersteller auszuwählen. Zudem sehen wir gleich wie viele Farben unser Muster benötigt…

Die Garn- und Stiftfarben werden zunächst in RGB angezeigt und würden dann auch auf unserer Designfläche in den Paletten in RGB angezeigt werden. Da unser Muster eine Vektorvorlage ist, haben wir zunächst nur die Stiftfarben und keine Garne. 3 Farben werden für unser Muster benötigt. Wir können hier unsere gewünschte Palette auswählen. Die gängigen Textilmalstifte: edding, Javana, Marabu, etc. sind in der Liste mit allen Farben vertreten…


Wenn man sich für einen Hersteller entschieden hat, werden die RGB-Farben durch farbähnliche Farben des Herstellers ersetzt….

Bei zu verwendende Linienfarben können noch die Farben reduziert werden, z.B. auf 2…

Auch die Garntabellen können wir schon vorab definieren und z.B. anstatt RGB, Mettlergarne für die Palette auswählen. Mit “Fertig stellen” übernehmen wir alle Einstellungen in das Design…

und sehen bei unseren Paletten: Garntabelle und Farbtabelle die entsprechenden “Mettlergarne” und “eddingstifte”…

Das war es wieder für heute mit den BERNINA DesignWorks Grundlagen. Wir können jetzt die wichtigsten Einstellungen am Anfang vornehmen. Bei den nächsten Workshop-Teilen können wir uns also komplett auf das Design konzentrieren…
Bis bald
Andrea

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Helga Behnke

    Hallo Andrea,
    toll, wie du uns alles erklärst ! Vielen Dank.
    Auch ich freue mich auf das nächste Projekt.
    Liebe Grüße Helga

  • Andrea Müller

    Hallo Ihr Lieben,
    der Anfang ist leider immer ein wenig trocken, aber bis man sich so durch die ersten Dialogfenster durch geklickt hat und weiß, welche Einstellungen man alle vornehmen kann… Es würde die Workshops einfach immer aufblähen, wenn mann alles immer wieder erklärt!

    Also, ich freue mich auch schon und versprochen, es wird etwas sommerliches!

    Sommerliche Grüsse aus Ulm
    Andrea

  • Christa W

    Hallo Andrea,
    ich bin auch schon sehr gespannt auf die Übungen.
    Viele Grüße
    Christa W

  • Brigitte

    Hallo Andrea,
    vielen Dank. Ich freu mich schon auf die nächsten Workshops – da gehts dann “richtig” los.
    LG
    Brigitte

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team