Kreative Artikel zum Thema Nähen

Türkranz aus Filzresten

Habt Ihr auch Türschmuck an Euren Türen? Früher habe ich nie etwas an die Tür gehängt, da ich es aus New York nicht kannte. Türkränze werden eher auf Long Island, New Jersey etc verwendet. Als Tina geboren wurde, habe ich dann diverse Türdekorationen für sie aufgehängt. Ich muss gerade schmunzeln, weil sie damals mit anderthalb unsere Tür an der Dekoration erkannte und immer sagte: „Hier wohnen wir, gell?“ Süss!

Ich hatte eine Schublade voll mit grösseren 4mm-Textilfilzresten, welche mir zum Wegschmeissen zu schade waren; ich könnte sie ja eines Tages doch gebrauchen 🙂 Tatsächlich! Als ich diesen Kranz hier gesehen habe, war es um mich geschehen. Ich habe Gina Ferrari gefragt, ob ich die Idee für Euch nacharbeiten darf, und war über die Zusage sehr erfreut, weil der Kranz wirklich schön geworden ist.

Wollt Ihr Eure Schubladen oder Filzkisten leeren?

Benötigte Materialien:

  • lauter Filzreste (4mm-Textilfilz)
  • Strohkranz in gewünschter Grösse
  • Jute-Stoff oder -Band zum Einwickeln des Kranzes
  • 1m Filzband oder etwas Ähnliches zum Aufhängen des Kranzes
  • Wasser- oder hitzelöslicher Stift
  • Heisskleber
  • eventuell: Stickvlies, Baumwollreste und Vliesofix-Reste für die Applikationen

Zuerst habe ich das Blumenzeichnen auf Papier geübt. Selbst wenn man nicht wirklich zeichnen kann, sind Blumen ganz einfache Formen, die jeder hinbekommt. Dann habe ich ein paar Kreise aus Baumwollresten, die mit Vliesofix unterbügelt waren, ausgeschnitten und auf die Filzreste aufgebügelt.

Für diese Demonstration habe ich mir die Blume mit einem hitzelöslichen Stift vorgezeichnet, die anderen habe ich einfach freihand, ohne Vorzeichnung, gestickt.

Dafür bringe ich den Stopffuss Nr. 9 und eine Sticknadel an meiner Maschine an, versenke den Transporteur und schalte die Maschine an. Damit die Nähte nicht zu dick werden, verwende ich dünnen Stick-Unterfaden in schwarz. Für den Oberfaden nehme ich einen Näh- oder Stickfaden in schwarz.

Hier wähle ich folgende Einstellungen:

Stichart: Geradstich

Stichlänge: 0

Fussdruck: 0

Fadenspannung: 2 – 2,5

Ich kam ohne Stickvlies zurecht, aber falls Euer Filz nicht so einfach gleiten sollte, wird ein Stück Stickvlies die Lage ändern.

Ich habe so weiter gemacht bis ich lauter Blumen, Blätter und einen Schmetterling hatte. Dannach habe ich alle Teile ausgeschnitten.

Als nächstes habe ich meinen Strohkranz mit zugeschnittenen Streifen aus dem Jute-Stoff umwickelt, und die Enden mit Heisskleber verklebt. Dann das Filzband zum Aufhängen angebracht und die Blumen und Blätter eins nach dem anderen mit Heisskleber auf den Kranz geklebt.

Ganz am Ende noch den Schmetterling an seinen Platz geklebt, et voilà!

Der Kranz ist mit seinen bunten Farben und fast wie skizzierten Umrandungen sehr effektvoll.

Am besten finde ich, dass ich die gehamsterten Filzreste losgeworden bin. Hi hi, jetzt habe ich Platz in der Schublade für mehr.

Beste Grüsse

Kasia

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

6 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sigrid

    Klasse! Ja es muss nicht immer eine Stickmaschicne sein. Vieles kann man auch nit der Nähmaschicne, wenn man mit ihr umgehen kann. Dein Türkranz ist hervorragend geworden.

    LG
    sigrid

    • Kasia "Kascha" Hanack

      Hallo Sigrid

      Dankeschön. Ja, es stimmt- mit der Nähmaschine kann man einiges machen. Das Freihandsticken ist gar nicht schwer und braucht nur ein wenig Übung.

      @ Silvia

      Klar kann man die Blumen mit der Stickmaschine sticken, und sogar mit CutWork ausschneiden lassen. Es ist schön so viele Möglichkeiten zu haben ans Ziel zu kommen. Allerdings, muss ich sagen, dass in diesem Fall wäre das sticken mit der Stickmaschine für mich persönlich zu fummelig. Ich habe z. B. für die hier gezeigte rote Blume etwa 5 Minuten gebraucht. Die Stickmaschine würde ggf. länger brauchen. Vorteil, die Blumen mit der Stickmaschine zu sticken, ist dass alle Blumen exakt und perfekt werden.

      Beste Grüsse
      Kasia

  • Silvia Rose

    Hallo Kasia,

    das ist eine super Idee. Sieht toll aus.
    Reste habe ich auch genug. Würde aber lieber sticken, das ist nicht so fummelig.
    Wenn das Wetter wieder schlechter wird, dann ist Zeit mal was zu probieren.

    Gruß Silvia

  • Karin F.

    Hallo Kasia,

    vielen, vielen Dank für die Demonstration zur Herstellung dieses wunderschönen Kranzes.
    Das werde ich unbedingt ausprobieren.

    Gruß Karin

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team