Kreative Artikel zum Thema Quilten

2 Sterne zu vergeben

Eine Einladung zum guten Essen bei Freunden?

Warum nicht als Mitbringsel  der Küche 2 Sterne verleihen?

Hier in Form von Topflappen.

Wir haben das schon gemacht, kam auch sehr gut an. Jetzt hängen die Sterne dort in der Küche und jeder freut sich über  diese Auszeichnung .

Als  Sternenmuster habe ich den Sawtooth Star gewählt. Er gehört zu den traditionellen Mustern der 4er-Blöcke und wird oftmals auch als Ohio Star bezeichnet. Das ist aber nicht korrekt – der echte Ohio Star gehört zu den 9er-Blöcken. Die Bezeichnungen für die traditionellen Blöcke sind in den Regionen unterschiedlich.Wenn der Block auf die Spitze gestellt wird – wie hier bei den Topflappen – sieht er dem Ohio Star sehr ähnlich.

Viele Nähanleitungen dazu gibt es wieder im Internet. Wir hatten früher die Fortbildungen und die Bücher. Das ging dann auch.

Der Topflappen soll 20 x 20 cm werden, größer oder kleiner geht natürlich auch, dann müssen die einzelnen Teile entsprechend zugeschnitten werden.

Bitte zuschneiden:

Je Topflappen :

vom Hintergrundstoff:

4 x  2 ½  x 2 ½  inch
oder 6,5 x 6,5 cm

4  x  2 ½ x 4 ½  inch
oder 6,5 x 11,5 cm

Für den Stern:

8 x  2 ½   x 2 ½   inch
oder 6,5 x 6,5 cm

1 x  4 ½   x  4 ½  inch
oder 11,5 x 11,5 cm

Wer in inch zuschneidet, benutzt dann auch hoffentlich den  ¼ -Inch-Patchworkfuss Nr. 37 .

Beim Zuschneiden in cm ist die Nahtzugabe 0,75 cm breit. Das muss auch eingehalten werden, denn sonst passen die Teile nicht zusammen.

Ich nähe dann nach dieser Methode :

Das kleine Quadrat vom Stoff für den Stern diagonal knicken oder die Linie einzeichnen. Auf den Streifen des Hintergrundstoffes  rechts auf rechts bündig anlegen und diagonal genau in der Falte nähen.

Bei einer Breite von 6,5 cm oder mehr lohnt sich eine zweite Naht parallel zur ersten, eine etwas breitere Nahtzugabe liegt dazwischen.

Hier dann durchschneiden. Auf diese Weise erhält man noch ein kleineres zusammengesetztes Quadrat für ein späteres Projekt:

Diese Methode eignet sich auch hervorragend bei den zugeschnittenen Jelly Rolls, wenn man die Dreiecke nicht mit dem Spezial-Lineal für Dreiecke zuschneiden kann. So kann man auch aus den Streifen gleich große zusammengesetzte Quadrate nähen:

Nach dem Bügeln auch auf die andere Seite das Quadrat nähen:

So sieht der Stern jetzt aus:

Alle Teile zusammennähen.

Für Topflappen habt Ihr sicher Eure eigene Methode. Entweder mit einem Streifen einfassen, mit dem Bandeinfasser arbeiten oder verstürzen – so wie hier.

Als Einlage für Topflappen benutze ich immer Frottee, heiß vorgewaschen. Dann kann man beruhigt bei 60°C waschen, und der Topflappen bleibt so und wird nicht dünner. Vlies und Thermolan sind laut Hersteller nur waschbar bis 40°C.

Eine Ecke schneide ich schräg ab und nähe den Aufhänger vor dem Zusammennähen in der Nahtzugabe jetzt fest:

Nach dem Wenden Nähte gut ausstreichen, bügeln und durchsteppen:

Fertig sind die Sterntopflappen.

Die schafft Ihr auch noch bis zur Einladung am Wochenende!

Hier noch ein Foto von einem Paar aus den alten, schönen Bauernstoffen.

So könnte auch genäht werden nur mit Jelly Rolls – dann wird das Mittelteil auch zusammengesetzt.

Guten Appetit und  einen schönen Abend bei den Gastgebern – jetzt mit 2-Sterne-Küche – wünscht Euch

Wiebke

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

5 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Tanja MK

    Eine sehr schöne Idee!
    Die Topflappen aus den Bauernstoffen gefallen mir besonders gut!

  • Wiebke

    Ja genau, dann nähe ich also noch ein Paar !
    Vielen Dank für Eure netten Kommentare.
    LG Wiebke

  • Jutta Hellbach

    ….und die besonders guten Köche bekommen dann gleich vier Topflappen geschenkt!
    Schöne Idee.

    Lg
    Jutta

  • Anna K.

    Guten Morgen Wiebke,
    ich freue mich, dass ich Deine Beiträge jetzt lesen kann. Mir gefallen solche praktisch angewandten Ideen wie nun auch diese Topflappen sehr gut.
    Vielen Dank für die ausführlichen Beschreibungen!
    Liebe Grüße
    Anna

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team