Kreative Artikel zum Thema Nähen

Pimp-My-Shirt-Projekt 5 und 6 – Puffy Heart

Hier muss ich zuerst gestehen, dass das Projekt nicht ganz gelungen ist. Ich hatte keine rosa oder lila T-Shirts mehr, und die anderen Farben funktionieren nicht so gut. Zweitens, der Glitzer-Stoff, den ich hier genommen habe, ist nicht so gut geeignet, weil man ihn schlecht bügeln kann.

Lektion gelernt. Falls jemand das Shirt nachmachen möchte, empfehle ich, wie in dieser Video- Anleitung zu sehen ist, einfach Jersey zu nehmen.

Die Kollegin, deren Idee es war, benutzt 2 T-Shirts in der gleichen Farbe, und ein Stück Reststoff zum Stabilisieren. Ich habe zwei Lagen wasserlösliches Vlies genommen und die Form aus der Glitzer-Meterware zugeschnitten.

Ich werde hier meine Näh-Schritte nicht zeigen, weil das Video alles sehr gut zeigt. Die Kollegin ist noch dazu erfrischend witzig!

Aus diesem Projekt kam mir die Idee, so ein Herz ohne Schlaufen zu machen.

Dazu habe ich mir eine Herz-Schablone gemacht und das Herz auf ein Shirt abgepaust.

Dann habe ich aus einem  Jerseystoff ein Herz ausgeschnitten, das oben und an den Seiten ein wenig grösser war.

Das Jersey-Herz habe ich so an das Shirt gesteckt, das es innerhalb des abgepausten Herzens lag. Dazu musste ich, wie es im Bild zu sehen ist, an den oberen Kanten mehrere Falten legen.

Dann habe ich das Herz mit einem Geradstich rundherum am das Shirt gesteppt. Im grossen und ganzen hat mir das Resultat sehr gut gefallen, allerdings würde ich das nächste Mal das Jersey-Herz noch ein wenig kleiner an den oberen Kanten zuschneiden, da die Drapierungen ein wenig wie Brüste ausgesehen haben. Mit den Schmetterlingen (Anleitung hier) war das ästhetische Problem gelöst.

Viel Spass beim Nacharbeiten!

Kasia

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team