Kreative Artikel zum Thema Nähen

Reissverschlussfuss # 4, # 4D, # 14D und 54

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich Euch darüber berichten, was man alles so beachten sollte, wenn man einen Reissverschluss einnähen möchte.

Zuerst würde ich aber gerne noch etwas zu den Nähfüssen schreiben. Man unterscheidet zwischen den Reissverschlussfüssen ohne und mit Führung. Diese Führung ist genial, wenn man einen sehr groben Reissverschluss akkurat einnähen möchte. Man stellt die Führung so ein, dass die Zähnchen des Reissverschlusses unter dieser herlaufen. Auch für Doppelabsteppungen am Reissverschluss eignet sich dieser Nähfuss perfekt. Bei dieser Nähtechnik verschiebt man einfach die Führung. Es gibt auch einen, der zusätzlich zu der Führung, noch mit einer Gleitsohle ausgestattet ist. Es ist der Fuss # 54. Diese Gleitsohle gewährleistet ein präzises Transportieren über schwer gleitende Materialien, wie z. B. Wachstuch, Leder, etc..

Ganz wichtig ist es, den Stoff nicht zu dicht an die Reissverschlusszähne zu nähen. Der Reissverschluss lässt sich unter Umständen nicht mehr richtig öffnen oder schliessen. Ich empfehle auch immer eine Einlage auf die Nahtzugabe zu bügeln, egal ob man nun den Reissverschluss in einem schrägen oder geraden Fadenlauf einnäht. Die Einlage erleichtert das Einnähen enorm. Bei Stoffen, die das Fixieren des Reisverschlusses mit Stecknadeln nicht ermöglichen, weil man sonst die Nadelstiche sehen würde, wie z.B. Leder, Kunstleder etc., verwendet man einfach einen Klebestift. Mit dem Stift das Reissverschlussband einstreichen und dann den Reissverschluss auf die Nahtzugabe kleben. Auch sollte man für den Reissverschluss eine Nahtzugabe von mindestens 1.5 cm einkalkulieren.

Wer es noch genauer wissen will, dem lege ich das nagelneue Anleitungsvideo „Reissverschlussfuss # 4 zum Einnähen von Reissverschlüssen“ ans Herz. Der Film zeigt kurze Informationen über die Unterschiede der Nähfüsse, stellt perfekt dar, wie man die Einstellungen an einer Maschine vornehmen sollte und demonstriert das Einnähen eines Reissverschlusses.

Wie gefällt Euch dieses Anleitungsvideo?

Über Euer Feedback würde ich sehr mich freuen.

So, und nun viel Spass beim Anschauen.

Herzliche Grüsse,

Eure Birgit

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team