Kreative Artikel zum Thema Nähen

Sport frei!

Meine kleine Tochter Anna geht jetzt in den Kindergarten. Morgen ist Turnhallen-Tag und deshalb braucht mein Mäuschen noch einen Turnbeutel. In weniger als einer Stunde ist dieses praktische Teil gemacht und passend zur aktuellen Jahreszeit habe ich einen supersüssen Stoff mit Herbstmotiven verwendet.

Das braucht Ihr für Euren Turnbeutel.
Ob größer oder kleiner, ist natürlich Euch überlassen. Hier sind meine Maße:
2 x 31 cm x 41 cm Oberstoff
2 x 31 cm x 41 cm Futterstoff
2 x 31 cm x 6 cm Oberstoff für den Tunnelzug der Kordel
14 cm Schrägband für die Halteösen
ca. 240 cm Kordel

Den Stoff für den Tunnelzug an der schmalen Seiten umnähen.
Da ich nicht viel Zeit hatte, habe ich für die Halteösen einfach 15cm Schrägband genommen, das zusammengeklappt und knappkantig abgenäht. Jetzt einfach durch zwei teilen und fertig sind die beiden 7cm langen Halteösen.
Den Stoff für den Tunnelzug links auf links klappen und die Längsseiten anschliessend mit einem Stich zusammennähen.
An der oberen Kante den Tunnelzug anlegen und mit Stecknadeln fixieren.

Jetzt die Oberstoffteile rechts auf rechts übereinander legen und an den Seiten und unten zusammennähen. Dabei etwa 2cm über der unteren Kante rechts und links Schlaufen (in meinem Fall das zusammengenähte Schrägband) einnähen.

Die offenen Enden der Schlaufe müssen dabei zur Außenkante zeigen, das geschlossene Ende zur Turnbeutelmitte.

Der Aussenbeutel sieht jetzt so aus.

Die Stoffteile für das Innenfutter liegen auch rechts auf rechts und werden ebenfalls seitlich und unten zusammengenäht. Eine kleine Wendeöffnung an der Unterseite nicht vergessen.

Den Aussenbeutel in den umgestülpten Innenbeutel stecken. Innenbeutel, Aussenbeutel und Tunnelzug miteinander vernähen.

Durch die Wendeöffnung in der Innentasche den Aussenbeutel ziehen und die Wendeöffnung zunähen.

Fast fertig!:)

Die Kordel halbieren und am vorderen Ende eine Sicherheitsnadel anbringen.

Unten rechts beginnen und die Kordel durch eine Seite des Tunnelzugs ziehen, danach durch die zweite Seite des Tunnelzugs. Anschließend wieder nach unten, wo Ihr die Enden verknotet. Die gleichen Arbeitsschritte noch einmal mit der linken Seite wiederholen, und schwuppdiwupp ist der Turnbeutel fertig.

Meine Tochter findet ihn super. 🙂

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

8 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Vaniela Deith

    Ich habe den Beutel soeben nachgenäht und bin mit dem Ergebnis auch sehr zufrieden. Allerdings bin ich absolute Nähanfängerin und stand zwischendurch echt vor ‘nem Wutanfall. Beim Schritt “Innenbeutel, Aussenbeutel und Tunnelzug miteinander vernähen.” kommt man als Anfänger nämlcih ziemlich leicht auf die Idee, alles komplett zusammenzunähen, ohne, dass man auch nur den Hauch einer Ahnung hat, was dabei passieren wird…
    Letztendlich hatte ich zugenähten Oberstoff und zugenähten Innenstoff die miteinander vernäht waren..
    Ich konnte die ganze Sache zum Glück noch retten… würde aber empfehlen den Schritt in der Anleitung nochmal genauer zu beschreiben/abzubilden. x)

  • Katrin

    Vielen Dank für die Anleitung.
    Ich habe ihn diese Woche endlich mal genäht und er ist sehr schön geworden, wenn auch etwas groß für meine Zwecke. Ich glaube ich werde noch einen zweiten kleineren nähen. 🙂

  • Daniela

    Find den Stoff so süß. Wo find ich so einen tollen Stoff? Er passt echt Super zu dem sportbeutel.

  • Jutta Hellbach

    Der Stoff ist ja herrlich und nun wird dein Töchterchen sicherlich auf den Turntag im Kindergarten jede Woche sehnsüchtig warten ;-). Gibts schon Anfragen von anderen Kindern und Müttern? Hoffentlich, der ist zu süss, der Beutel.

    Liebe Grüße,
    Jutta

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team