Kreative Artikel zum Thema Sticken

Noch mehr Weihnachtskarten – Ihr habt die Wahl

Hallo Ihr Lieben,

Jutta ist mir schon ein paar Tage voraus, aber auch ich habe mich in den letzten 2 Wochen mit dem Thema Weihnachtskarten beschäftigt. Wie sagte Jutta so schön, das Thema ist unendlich vielfältig… Normalerweise verfalle ich immer eine Woche vor Weihnachten hektisch in die Karten-Produktion. Nachdem es letztes Jahr jedoch zum Disaster kam und wir dann am 24. schnell E-Mails verschickt haben, bekam ich also Anfang November vom geliebten GöGa den Auftrag: “Du machst j e t z t die Weihnachtskarten!” Na gut, dachte ich, dann fangen wir mal an. Ich machte meinem GöGa also diverse “verbale kreative Vorschläge” mit dem Kommentar:”Das kann ich mir nicht vorstellen. Das muss ich sehen!”

Ich habe unser Arbeitszimmer in eine Weihnachts-Bastelstube verwandelt und meine Emma hat fleißig gestickt, gecuttet, genäht, gestanzt…

Es wird also in diesem Jahr nicht eine Karte in Serie, sondern viele verschiedene Karten geben. Und Ihr dürft ein Voting für Eure Lieblingskarte abgeben. Für die Weihnachtskarte mit den meisten Stimmen erstelle ich für Euch eine Anleitung, die Ihr dann nacharbeiten könnt. Und hier kommen die Kandidaten!

1. Moderne Weihnachts-Fotokarte – darüber freut sich die Familie. Endlich mal wieder Fotos von den Lieben…

Erstellt habe ich diese mit der BERNINA Sticksoftware V6. Natürlich geht auch Freihandsticken!

2. Die Patchwork-Karte…

Nix Neues, aber immer wieder gern gemacht und Weihnachts-Stoffreste hat bestimmt jeder. Ob in Crazy-Patchwork-Technik oder einfach Streifen aneinander genäht und mit Zierstichen aufgepeppt. Sie ist leicht und schnell erstellt und jedes erdenkliche Motiv, ob Tannenbaum, Stern oder Kugel ist machbar.

3. Merry X-Mas mit BERNINA DesignWorks – Cutwork…

Mal eine andere Möglichkeit, die Stoffreste zu verbrauchen und, da mehrere Lagen Stoff gleichzeitig gecuttet werden, kann man auf einem Schlag gleich mehrere Karten erstellen.

4. Oh Tannebaum, oh Tannebaum als moderne Lace-Variante…

Hier habe ich noch eine Idee, wie man der Karte noch einen weiteren Nutzen geben kann. Die Karte als Mehrfach-Klappkarte erstellen und verschicken…

Der Beschenkte kann dann die Karte als Würfel aufstellen, kleines Windlicht rein und fertig. So überlebt die Karte mehr als nur ein Weihnachtsfest…

5. BERNINA CrystalWork mal ganz anders. Was man mit einer Nähmaschine alles so anstellen kann. Die Idee kam, als ich mich mit einer Grundschullehrerin über die Handarbeitsstunde unterhielt. Ich kann mich erinnern, solche Fadenspiele haben wir vor Weihnachten in der Grundschule mit Pappe, Nadel und Faden, Zirkel, und ….

Hier gibt es viele, viele Möglichkeiten: Ton in Ton mit Stickgarn und Perlen, ganz natürlich mit Bast, mit Glitzerwolle; auch die Ausstickung kann variiert werden…

6. Eine weitere Variante von CrystalWork, allerdings mehr für die “Kreativ-Design-Fraktion”

Wer kennt den Reim nicht? Das ist das Haus vom Nikolaus mit Kreativ-Kit ;-). Zur Aktivierung des Gehirnschmalzes und Couch-Gehirn-Jogging zwischen Gans, Rotkohl, Rotwein, Lebkuchen und Dominosteine! Die Karte wird “unausgefüllt” verschickt. Im Inneren befindet sich ein kleines Tütchen mit Anleitung, Stickgarn und Stopfnadel. Der Beschenkte muss sich die Karte also selbst aussticken. Die Weihnachtsgrüße werden von mir natürlich noch ergänzt.Die Karte ist super schnell gemacht und ich stelle mir jetzt schon das Gesicht meiner Freundin Sandra vor. Die lacht sich “scheckig”….

…so wird sie verschickt und so sieht sie fertig ausgestickt aus…

Vorder- und Rückseite: Das Haus vom Nikolaus und nicht schummeln… Jede Fadenstrecke wird nur 1x ausgeführt!

Hier die kleine Anleitung auf DIN A4 – für alle, die nicht noch bis Neujahr sitzen wollen…

Ihr seht, es gibt sooooo viele Möglichkeiten und irgendwann ist es mit mir “K R E A T I V” durchgegangen. Mein GöGa ist jetzt übrigens total überfordert. Er sollte eigentlich eine Auswahl treffen, jetzt höre ich nur noch, die oder doch lieber die…..

Also Ihr dürft jetzt aussuchen. Am 30. November, um 15.00 Uhr zähle ich die Stimmen und dann schreibe ich Euch eine Anleitung. Ich bin gespannt, welche Auswahl Ihr trefft…

Liebe Grüße

Andrea

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

29 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Andrea Müller

    Liebe Renate,
    vielen Dank für Dein Interesse. Also ich bin wie folgt vorgegangen: Zunächst den Stern auf einem dünnen Stickvlies oder Rasterquick nach Paper Piecing-Technik nähen. Du nähst die Streifen direkt auf das Vlies. Die grobe Form kannst Du dir vorher auf das Vlies zeichnen. Dann mit den Musterstichen verzieren. Du musst dann nichts mehr aufkleben. Die Karte ist dreiteilig. Schau Dir mal die Funktionsweise solcher Passepartout-Karten an. Das Motiv wird dann zwischen den Klappen eingeklebt. Der Vorteil ist, Du hast dann vorn eine geschlossene Bruchkante und im inneren Teil die Öffnung. Ich habe mir die Karte selbst geschnitten, aber google doch mal. Ich habe solche Karten mit Sternen oder Herzen auch schon als fertiges Passepartout mit passendem Briefumschlag im Bastelgeschäft gesehen. Wenn Du die Karten selbst schneiden möchtest, dann solltest Du die “Brüche” bevor Du den Karton knickst mit einem Cutter ganz sanft einritzen, siehe meine Anleitung Nikolauskarte. Das gibt einen sauberen Falz. Das Motiv mit einem dünnen Bleistift vorzeichnen und mit dem Cutter ausschneiden.

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen…

    Liebe Grüsse
    Andrea

    • Renate K.

      Liebe Andrea
      Ich zeige Dir hier meine Adventskärtchen, die nach Deinen Hinweisen entstanden sind. Vorwiegend Seidenstoffe (Krawatten u.a.) und Mettler Métalliséfaden lassen die Sterne im blauen Papier glänzen.
      Goethe schreibt:
      “Die Sterne, die begehrt man nicht
      Man freut sich ihrer Pracht.
      Und mit Entzücken blickt man auf
      In jeder heitern Nacht.”
      Ein grosses Merci
      Renate

      Von wegen Zeigen: Die Website will meine Bildchen nicht hochladen.

  • Renate K.

    Liebe Andrea
    Ich greife auf Deine schönen Ideen vom letzten Jahr zurück und gestalte Patchworkkarten vom Typ 2. Ich bügle den fertigen Stern auf Vliesline zum Stabilisieren und hinterklebe die Innenseite der Karte mit Papier. Oder empfiehlst Du da etwas Schlaueres?
    Ich freue mich auf einen Hinweis und danke auf jeden Fall für die “anmächeligen” Vorschläge.
    Renate

  • Andrea Müller

    Hallo Ihr Lieben,
    Sorry, aber ich schaffe es heute nicht mehr. Manchmal entwickeln sich die Tagesplanungen anders als gedacht. Ich wünsche Euch noch einen ruhigen 1. Advent und reiche die versprochene Anleitung noch diese Woche nach….
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Andrea Müller

    Hallo Ihr Lieben,
    Also wie angekündigt, ich habe die Stimmen gezählt und “Das Haus vom Nikolaus” ist eindeutig der Sieger, dicht gefolgt von der Nr. 5. Ich werde mich Sonntag-Nachmittag also an den Computer setzen und Eure Anleitung schreiben. Das ich die Nummer 5 und Nummer 6 mit Bernina CrystalWork erstellt habe, werde ich auf beide Karten eingehen.
    Jetzt werde ich noch meine Wohnung “Adventsfein” machen…
    Liebe Grüße
    Andrea

  • elfi

    hallo andrea,
    bei uns ist im allgemeinen mein mann für weihnachtsdeko zuständig, da er als schreiner eher die passenden materialien und auch viele Ideen hat, nur für die feineren materialien wie papier, Stoffe und garn bin ich verantwortich.
    da ich solche karten liebe, die dem empfänger irgendwelche aktivitäten abverlangen, muss ich auf jeden fall für “das haus vom nikolaus” plädieren, wobei die Wahl hier wirklich nicht leicht fällt! eine karte ist schöner als die andere.
    willst du nicht mehrere Anleitungen veröffentlichen? es würden sich sicherlich viele leser freuen!
    nochmals danke für die guten ideen!

    lg
    elfi

  • Gudrun Heinz

    hallo andrea,
    in puncto originalität ganz klar: das haus vom nikolaus – aber auch deine ganze collection verdient grossen respekt. 1000 dank fürs zeigen. wie gut, dass dein göga den anstoss dafür gegeben hat 🙂
    beste grüsse
    gudrun

  • Andrea Müller

    Hallo Ihr Lieben,

    @Wiebke
    ja mache eine Großbestellung im Internet. Wollte ich eigentlich vermeiden, weil a) wieder warten – bin ja so ungeduldig und b) Versandkosten. Da ich aber noch andere Dinge brauche, werde ich vor Weihnachten noch eine Großbestellung machen. Aber lieben Dank für Deine Tipps und Dein Angebot.

    @ Tatjana,
    ich bin für alle Anleitungen offen und habe bewusst verschiedene Schwierigkeits- und Aufwands-Grade gewählt. Natürlich ist die Nikolaus-Karte in der Erstellung recht simpel, dafür bekommt Ihr von mir aber auch das fertige Anleitungs-PDF. Hier ist nicht jeder mit Text- und Grafik-Programm so firm, um sich dieses selbst zu erstellen, auch wenn dies in der BERNINA Sticksoftware V6 sehr gut geht…

    Zur Kugel: diese hatte ich bewusst aus der Nummerierung herausgenommen, da ich sie in der Herstellung dann doch recht aufwändig fand, obwohl sie mir natürlich gut gefällt. Ich habe jedoch mehr als 2 Stunden “gestickt”. Das fand ich für eine Karte doch recht viel. Ich selbst verschicke in der Regel zwischen 10 bis 14 Karten…
    Ich habe also mehr Wert auf: Ist schnell erstellt und hat trotzdem entsprechend Pep/Glamour… Ich bin aber für alles offen und wie gesagt: Die Karte mit den meisten Stimmen erhält den Zuschlag.

    Liebe Grüße
    Andrea

  • Wiebke

    Hallo Andrea !
    Natürlich das Haus vom Nikolaus !!
    Wunderschöner Kartengruß mit Denkaufgabe !! Herrlich.
    Bekommst Du jetzt Deine Wingnadel ? Sonst schick ich Dir meine 2. Ersatznadel.
    LG Wiebke

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Andrea,

    da ist ja wirklich eine Karte schöner als die andere und ich kann mich gar nicht entscheiden.
    Genial ist natürlich die mit dem Haus vom Nikolaus, aber seien wir mal ehrlich, dafür brauchen wir wirklich keine Anleitung, oder ;-)… Ganz anders sieht es ja mit der Karte oben ganz rechts aus, die ohne Nummer, dafür würde ich liebend gerne eine Anleitung haben, damit ich sie nacharbeiten kann.
    Liebe Grüße und eine wunderbare Adventszeit für Dich
    Tatjana

  • Andrea Müller

    Hallo Ihr Lieben,
    Vielen Dank für die vielen, vielen positiven Kommentare und für Euer Voting. Ich bin schon sehr gespannt, welche Karte letztendlich das Rennen macht …
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Anja B.

    Mir gefällt Karte Nr.1 am besten, allerdings mit “hintergestickten” Fotos und gesticktem Schriftzug. Dummerweise schreibe ich aber garkeine Weihnachtskarten. 😉

  • Regina L

    Hallo Andrea, das Haus vom Nikolaus ist der renner für mich1
    Viele Grüße von ReginaL.

  • Deichi

    Ich finde einfach alle so toll. Wundervolle Karten hast Du designt. Ich mag es wenn die Kreativität mit Dir durchgeht und schaue gern dabei zu.
    LG Deichi

  • Bea

    Das Haus vom Nikolaus…für mich ganz klar die Karte,mit der ich meine Damen überraschen könnte….ist aber auch zu schön!
    LG Bea

  • Sonja

    Das sind wirklich alles super Kartenideen, mein Favorit ist die Nr. 5,
    aber fällt einem wirklich sehr schwer zu entscheiden, bei einer so schönen Auswahl !
    grüässli Sonja

  • eigenhaendig

    Hallo,

    ich finde alle Karten toll, aber wenn ich mich jetzt entscheiden sollte, dann wäre – neben den Fadenbildern – “das Haus vom Nikolaus”. mein absoluter Favorit.
    Grüße, Sabine

  • Christa K.

    Hallo Andrea,
    die Karten sind alle schön. ich würde aber auch die Karte ohne Nummer, also die mit der Weihnachtskugel favorisieren.

    Schönes Wochenende
    Christa K.

  • magi

    Die Karten sind alle der Hammer. Ich liebe sie! Aber mein Top Favorit ist das Haus vom Nikolaus! Hätte ich meine nicht schon angefangen, würde ich glatt diese nachmachen! Ich hoffe ich merke es mir aufs nächste Jahr! Danke für diese tolle Inspiration<3

  • Linda

    Hallo Andrea,
    ganz tolle Karten sind da entstanden, danke für die Anregungen, Favoriten sage ich keinen!
    Kreative Grüße
    Linda

  • Gertrud

    Also das sind doch mal wieder tolle Ideen. Auch wenn ich eigentlich keine Weihnachtskarten mag aber die Nr. 5 und 6 könnten sogar mich erfreuen.
    Gruss Gertrud

  • Jutta Hellbach

    Liebe Andrea,

    Chapeau, das sind grandiose Karten! Mein absoluter Favorit ist die “Das Haus vom Nikolaus Karte”, die Karte für kreative Spielkinder.

    Schönes Wochenende,
    Jutta

  • Maria

    Hallo Andrea,
    schöne Karten! Und so erfrischend anders!
    Mein Favorit hat leider keine Nummer bekommen. Ich meine die Weihnachtskugel auf dem ersten Bild, hinten rechts ;-)).
    Gruß Maria

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team