Kreative Artikel zum Thema Quilten

Mit Farbe, Stift und Pinsel

Liebe Leserinnen und Leser,

während meiner Blog-Pause nahm ich an einem Craftsy Online-Kurs teil und lernte, wie man Stoff bemalen kann. Der große Zuschneide-Tisch verwandelte sich in einen Mal-Tisch.

Bleistifte, Buntstifte, transparente Malfarben, Pinsel und Paletten gaben sich ein Stelldichein.

Für meine ersten Versuche nahm ich einen bedruckten Stoff.

Durch den Farbauftrag wollte ich mehr „Tiefe“ erreichen.

Mit der B 780 und Metallic-Garn gequiltet sah die Blüte dann so aus:

Hier der Vergleich zum bedruckten Stoff:

Für einen zweiten Versuch wählte ich diese Blüte:

Nach dem Bemalen zeigt sie sich so:

Hat jemand Lust, diese Blüte zu quilten? Ich verschenke sie gerne. 🙂

Beim nächsten Mal geht es um eine selbst gezeichnete Blume, die auf Stoff kopiert, gequiltet und anschließend bemalt wurde. Vermutlich werden Sie staunen, wozu ein Quilt-Anschiebetisch auch noch nützlich sein kann.

Herzliche Grüße

Susanne

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

17 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Annette

    Hallo Susanne,
    ich freue mich auch sehr über eine unbemalte. Solltest Du verschiedene Blumen übrig haben: Gelb wäre mein Favorit 🙂
    Ich schicke Dir mal meine Adresse und lass mich überraschen 🙂 Natürlich siehst Du das Ergebnis dann in der user-Galerie!
    Liebe Grüße Annette.

  • Susanne Menne

    Hallo Annette,
    eine unbemalte Tulpe kann ich Dir gerne schicken, die bemalte Blume leider nicht mehr.
    Liebe Grüße
    Susanne

  • jacqueline.lscher

    Hallo Jutta vielen dank für die Mitteilung wegen des verdünnen.Der setacolorfarben.Und Andrea Ikea lässt grüssen habe auch Billy gekauft summiert sich dann schon noch…:)))LG Jacqueline

  • Annette

    Hallo Susanne,
    hast Du die Blüte bereits verschenkt? Falls Du sie noch hast und Dein Angebot, sie zu verschenken, noch gilt: Ich würde sie gerne nehmen 🙂
    Liebe Grüße Annette

  • Susanne Menne

    Hallo Andrea,
    danke für Deine Tipps. 🙂

    Hallo Jutta,
    danke für Deine Informationen. 🙂
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Andrea Müller

    Hallo Susanne,

    hast Du es mit Malmittel versucht, schau mal bei meinem Bericht zum Thema Inktense. Wie Jutta schon schrieb, das Malmittel verhindert, dass die Farbe zu sehr läuft. Es hängt auch immer ein wenig vom Pinsel ab, welche Form Du nimmst, um die Übergänge zu malen. Mit einem Flachpinsel komme ich ganz gut zurecht. Für die Ecken gibt es auch sogenannte Katzenzungenpinsel oder Flachpinsel mit abgeschrägter Kante. Schau mal im Künstlerbedarf…
    Grüßle Andrea
    Andrea

  • Susanne Menne

    Liebe Andrea,
    danke. 🙂 Ja, das Malen macht sehr viel Spaß und eröffnet zusätzliche, ungeahnte Gestaltungsmöglichkeiten.
    Das größte Problem, das ich beim Malen hatte, war, dass sich die Farbe leicht in einen Bereich ausbreitete, in den sie gar nicht sollte. Die Konsistenz der Farbe spielt eine große Rolle, wenn es um das Schattieren und die Farbverläufe geht. Ist die Farbe zu dünn, macht sie sich selbständig. Ist sie zu fest, erhält man “Balken”, die sich nicht mehr entfernen lassen und natürliche Übergänge verhindern.
    Außerdem habe ich festgestellt, dass die Raumtemperatur und die Luftfeuchtigkeit ebenfalls eine große Rolle spielen, wenn es um die Beschaffenheit der Farbe geht.
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Jutta Hellbach

    Die Setacolors von Pebeo werden, wie übrigens alle anderen Stoffacrylfarben nicht mit Wasser verdünnt, da sich sonst die Konsistenz so weit verändert, dass sie nicht mehr gut vermalbar sind. Zum Verschlanken oder Verdünnen dieser Farben nimmt man ein sogenanntes Textil-Medium, welches es in diesem Fall auch von der Marke Pebeo gibt. Es ist farblos, bügelfixierbar und dient, wie gesagt als Verdünner für alle Pebeofarben, nur dass es wie Wasser nicht dünnflüssiger wird.
    Textilmedien gibt es allerdings auch von anderen Herstellern.

    Gruss,
    Jutta

  • Andrea Müller

    Liebe Susanne,
    super, hat Dich das Malfieber auch gepackt. Es macht aber auch Spaß. Sind die Setacolor so transparent wie Tinte oder hast Du die Farben stark mit Wasser verdünnt? Die Pebeo wollte ich auch schon immer mal ausprobieren. Da mir mein Mann jedoch Inktense Blöcke und Neocolor Kreiden geschenkt hat, werde ich diese erst einmal testen und dann berichten. Ich freue mich auf Deinen Bericht…
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Susanne Menne

    Hallo,
    vielen Dank. 🙂
    Morgen schreibe ich den Artikel über die selbst gemalte Blume.
    Heute habe ich auch gemalt. Wenn diese Malerei fertig und vorzeigbar ist, werde ich sie Euch ebenfalls zeigen.
    Liebe Grüße
    Susanne

  • UWK

    Hallo Susanne,
    es freut mich sehr wieder von Dir zu lesen, Deine Tulpe sieht toll aus.
    Ich freue mich schon jetzt auf Deine neuen Ideen und Beiträge.

    Liebe Grüße Ulrike

  • Annette

    Hallo Susanne,
    auch ich schaue gespannt zu. Allerdings: Wenn ich bedenke, wieviel ich bei meinem Winterhimmel aufgetrennt habe, weil es mir nicht gefallen hat, male ich wohl bis auf weiteres nicht auf Stoff. Farbe liesse bei Nichtgefallen sich nicht so einfach wieder entfernen 😉
    Liebe Grüße Annette.

  • roesmart

    Hallo Susanne,
    ja es ist schön wieder etwas von dir zu sehen.
    Dein Projekt ist wunderschön.
    Mit freundlichen Grüßen
    roesmart

  • Susanne Menne

    Hallo,
    danke für Euer Lob. 🙂
    @Kasia
    Die Farben sind von Pebeo und heißen Setacolor transparent.
    @Jacqueline
    Ja, auch die dünnen Linien habe ich mit einem Pinsel gemalt.
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Jacqueline

    Hallo Susanne .Schön bist Du wieder da super :))))Gefällt mir besser bemalt es lebt richtig.Hast Du für die feinenLinien in dunkelblau auch einen Pinsel benützt.???Bei einem neuen Händler in Suhr gibt es viele Metallicspulen Madeira .Beim alten leider nur 08 15 bin gespannt:)) LG Jacqueline

  • Kasia

    Hallo Susanne

    Wow! Das sieht toll aus! Ich experimentiere auch gerne mit Stoffmalfarbe, aber die transparenten Farben kenne ich noch nicht. Welche Farbe nimmst Du?

    Gruss
    Kasia

  • Anka

    Hallo Susanne,
    schön das du wieder da bist. Gespannt verfolge ich deine neuen Arbeiten. Das sieht alles klasse aus.
    LG.Anka

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team