Kreative Artikel zum Thema Nähen

UFO-Woche – aktualisiert (24.01.2014)

24.01.2014

Liebe Leserinnen und Leser,

gestern fand ich in meinem Postfach Fotos von Monikas Mug Rug. Sie schreibt:

Liebe Susanne,

ich bin wieder an Bord.

Als ich 2012 in Steckborn zum Quilten war, sind so einige Musterproben entstanden.

Was macht man damit? Ich habe mir ein Mug Rug genäht.

Nicht wirklich sensationell, aber der ideelle Wert steht im Vordergrund. Bei jeder Tasse Kaffee kann ich mich dann an diese Zeit erinnern.

Liebe Grüße, Monika

Liebe Monika, vielen Dank für die Fotos Deines sehr schönen, modernen Mug Rugs. Ein UFO weniger! 🙂

Herzliche Grüße

Susanne

23.01.2014

Zurzeit arbeite ich an diesem UFO:

Gequiltet hatte ich das Sandwich bereits. Es fehlte nur noch die Einfassung. Ich konnte mich aber einfach nicht aufraffen, sie zuzuschneiden und anzunähen. Irgendetwas störte mich an dem Quilt.

Damals (2012) habe ich noch nicht auf Stoff gemalt. Jetzt bin ich dem Quilt mit Pinsel und Farbe zu Leibe gerückt und zeige Ihnen ein Zwischenergebnis. Fertig bin ich jedoch noch nicht.

Details

Ich bin selbst sehr gespannt, wie der Quilt aussehen wird, wenn ich ihn als beendet betrachte. Vielleicht taugt er dann nur noch als Quiltrückwand. 😉

21.01.2014

Vom Gemeinschaftsprojekt „Piano Bar“ war mein Sandwich übrig geblieben.

Ich testete zwei Einfass-Varianten.

Einfassen mit einem Organza-Band:

Einfassen mit einem Stoffstreifen und zwischengelegtem Organza-Band:

Ansicht der Ecke:

Endergebnis:

Bisher dachte ich immer, Taft und Seide seien schwierig in der Verarbeitung. Weit gefehlt, Organza-Band (Meterware von der Rolle) schlägt beide Materialien um Längen. Es lässt sich noch nicht einmal mit Sprühstärke bändigen. Die Wonder Clips waren meine Rettung.

20.01.2014

Bei mir ist diese Woche „UFO-Woche“. 🙂

Im Laufe der Zeit haben sich mehrere kleine Proben und größere Projekte angesammelt, die noch nicht ganz fertig sind.

Da wäre z.B. die bemalte Feder, die ich Ihnen Anfang des Jahres zeigte.

Eingefasst habe ich den Mini-Quilt mit einer selbst gedrehten Kordel aus Glitzer-Strickgarn.

Detailansicht.

Mit Metallic-Garn von Amann Group Mettler und einem Zickzackstich (Oberfadenspannung 1) nähte ich die Kordel mit der B 780 rund um das Sandwich. Der Schmalkantfuß #10D war mir dabei eine große Hilfe.

Haben Sie auch UFOs, liebe Leserinnen und Leser, die schon lange darauf warten, von Ihnen fertig gestellt zu werden? Ihnen fehlt aber einfach der zündende Funke, die passende Idee zum Projekt?

Wie wäre es, wenn Sie mir ein Foto Ihres UFOs schicken würden?

info@naehen-sticken-quilten.de

Ich zeige es dann in diesem Artikel den Nähbegeisterten des BERNINA Blogs, und vielleicht gibt es anschließend für Sie Anregungen und Ideen, die Ihnen weiterhelfen, Ihr Projekt zu beenden.

Herzliche Grüße

Susanne

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

9 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Susanne Menne

    Hallo Stephanie,
    super. Ich freue mich. 🙂
    Vielleicht sollte ich die Überschrift dieses Artikels einfach umwandeln in “UFOs” und die Woche eiskalt weglassen. 😉
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Stephanie

    Hallo Susanne,

    ich habe ein UFO im Kopf, was ich Dir noch schicken möchte.
    Aber wie Tatjana es richtig erkannt hat, ich bin voll arbeitstätig.
    Dann kommt erschwerend dazu, dass ich es erst suchen muss.
    Hab Geduld mit mir, es kommt noch etwas.
    LG
    Stephanie

  • Susanne Menne

    Hallo Hedwig,
    bravo! 🙂 Es freut mich, dass ich Dich motivieren konnte, Deine UFOs zu sichten und sogar ein Projekt zu beenden. Einfach toll! 🙂 Weiter so.
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Hedwig

    Hallo Susanne,
    UFO’s gibt es bei mir sehr wohl. Ich weiß auch, was ich da noch machen muß – nur fehlt’s am Willen! Das Fotografieren und in den Blog stellen, hilft da leider auch nicht. Außerdem kommen dann wieder andere Ideen, die “viel wichtiger” umgesetzt werden wollen – meist ist es dann ein Geschenk (mit Termin!) .
    Dein Beitrag hat mich aber dazu gebracht, mir die UFO’s wieder durchzusehen. Vielleicht schaff ich es ja doch das eine oder andere jetzt in Angriff zu nehmen.
    Herzliche Grüße
    Hedwig

    PS: Das 1. UFO ist geschafft!!!!! Die FensterVorhänge für meine Tochter sind fertig! Den Vorhang für die Balkontüre hab ich schon vor einem halben Jahr genäht. Wollte nur warten, ob der Stoff auch so fällt wie es geplant war – und dann kam die lange Pause.

  • Susanne Menne

    Hallo Tatjana,
    ja, da hast Du Recht. Das Bemalen meines fertigen Quilts wird sich, wie ich feststelle, auch ganz schön in die Länge ziehen. Hoffentlich verliere ich unterwegs nicht die Lust und das Teil wandert wieder in die UFO-Kiste. 😉
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Tatjana Hobrlant

    Hallo Susanne,
    vielleicht hast Du aber auch noch keine Fotos bekommen, weil es einfach in 2 Tagen für die meisten nicht machbar ist, ein Ufo fertigzustellen. Mein einziges Ufo ist zum Beispiel mein Tiny Town Quilt, für den werde ich eher Monate brauchen, um ihn fertigzustellen.
    Und Probelappen gibt es bei mir eigentlich nicht, wie Annette verwende ich alles, was ich nähe und sticke meist sofort und wenn nicht, werfe ich es in den Abfallkorb.

    Sehr viele Leser hier sind berufstätig und können nur am Wochenende nähen, das solltest Du auch bedenken.
    Hab einfach noch etwas Geduld, sicherlich bekommst Du Fotos.

    Liebe Grüße
    Tatjana

  • Annette

    Hallo Susanne,
    ich kann jetzt nur für mich sprechen: Ich habe keine UFOs, weil ich (ich weiß, entgegen allen guten Ratschlägen) keine Probelappen mehr mache (die aus Deinem online-Quiltkurs wurden weitestgehend im Schatzkästlein-Quilt verarbeitet). Ich fange mit einer Idee im Kopf an und bastle dann so lange an dem Teil herum (der Nahttrenner ist einer meiner besten Freunde), bis es mir gefällt und ich es als fertig erachte. Oder der Versuch wird so furchtbar, dass er wirklich gleich in der Tonne landet, weil ich mir auch mit maximaler Fantasie nicht vorstellen kann, dass mir das jemals gefällt 🙂
    Deine Überwindung beim Bemalen eines fertigen Quilts kann ich mir gut vorstellen. Zumal sich Farbe eher nicht wieder auftrennen lässt… Ich bin ganz sicher, das das etwas wird 🙂
    Liebe Grüße Annette.

  • Susanne Menne

    Hallo Annette,
    danke. 🙂
    Ich scheine die einzige Nähbegeisterte zu sein, die diverse UFOs hortet. Bisher ist nämlich noch kein Foto bei mir angekommen. Vielleicht ist es für die Leserinnen und Leser aber auch ganz einfach der falsche Zeitpunkt für eine UFO-Aktion.
    Gestern habe ich meine Mal-Utensilien wieder hervorgeholt und versuche mich an einem fertigen Quilt, der schon lange auf seine Vollendung wartet. Es gibt nur 2 Möglichkeiten, entweder es wird etwas, oder es wird nichts. Auf jeden Fall kostet es mich eine ganz schöne Überwindung, auf dem fertigen Quilt herumzumalen. 😉
    Wenn ich es geschafft habe, melde ich mich wieder. Bis dahin.
    Liebe Grüße
    Susanne

  • Annette

    Hallo Susanne,
    Deine Glitzerkordel passt super zu Deiner Feder!
    Beim UFO-Projekt kann ich leider (:-]) nicht mitmachen. Meine UFOs sind weit über 30 Jahre alt: 1x Pulli und 1 Decke, die von Hand mit Plattstich-Obst bestickt werden sollte. Ich produziere auf Grund dieser Mahnmale (bereits 5x mit umgezogen, immer noch komplett mit den jeweiligen Anleitungen) keine UFOs mehr, und diese Mahnmale werden garantiert nie fertig…
    Liebe Grüße Annette.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team