Kreative Artikel zum Thema Nähen

Die L 220 und meine kleine Meerjungfrau

Seitdem wir die Covermaschine L220 unser eigen nennen können, haben wir keine Angst mehr vor rutschigen, glänzenden und dehnbaren Stoffen. So haben wir dieses süße Kostüm nahezu ausschließlich mit unserem Neuzugang im Nähzimmer gefertigt.

Für das Oberteil habe ich einen Schnitt für einen Ballettbody verwendet (es gibt ihn z. b. bei Burda Syle).

Die Seiten-/Schulternähte sowie die Naht im Schritt schließe ich zunächst mit meiner BERNINA 1150MDA.

An die übrigen Kanten nähe ich mit der L220 auf die Nahtzugabe ein Gummiband. Hier wurde ein einfacher Hosengummi verwendet, da ich leider nichts anderes passendes zur Hand hatte. Sehr gut geht aber auch das transparente Framilon-Gummiband. Mehr dazu bei unserem nächsten Kostüm…

Ich habe hier einen dreifachen Coverstich verwendet, wobei ich nach Fertigstellung festgestellt habe, dass ein zweifacher mehr als ausreichend gewesen wäre!

Anschließend wird die Nahtzugabe nach innen umgeklappt und die Kanten am Bein und Halsausschnitt werden von rechts mit einem Coverstich abgesteppt.

Die Ärmel werden mit der Overlock eingesetzt. Für eine einfachere Verarbeitung wird der Ärmel in das Oberteil gesteckt. Der Ärmel liegt beim Zusammennähen immer oben. Hier müssen Sie sehr gut aufpassen, dass keine der Nadeln im Messer der Overlock landet!

Für den Rock lege ich zunächst fünf lagen Tüll übereinander, die oberste Lage steht ca. 5 cm über. Diese Zugabe klappe ich für den Tunnelzug um. Dann werden alle Lagen mit der L220 und einem Dreifach-Coverstich zusammengenäht:

So entsteht ein prima Tunnel, in den später das Gummiband eingezogen werden kann:

Die Rockbahn wird rechts auf rechts gefaltet und die rückwärtige Naht ebenfalls mit einem Coverstich geschlossen.

Für das Meerjungfrauennetz schneide ich einige Tüllstreifen, die ich der Länge nach mittig falte. Dann lege ich je zwei dicke Wollfäden ein und nähe alles mit einem Coverstich zusammen.

Diese Bänder befestige ich in regelmäßigen Abständen am Rockbund und verknote sie zu einem Netz. Darauf nähe ich von Hand einige Perlen und Seetiere. Diese stammen aus dem Deko-Handel. Ihr findet vergleichbare Tierchen in der Vitrine des Fischhändlers Eures Vertrauens…

Die Enden lege ich zu Schleifen und nähe diese mit einigen Stichen fest. Reste der genähten Woll-Tüll-Kordel steppe ich auf der Rückseite mit der L220 und einem Dreifach-Coverstich als Flosse auf:

Für den Kopfschmuck nähe ich eine Seerose – ebenfalls aus dem Dekobedarf – auf einen Haarreif. Die Perlen sorgen für den nötigen Meerjungfrauenglanz!

Für die Hose habe ich übrigens einen Schnitt für Leggings verwendet. Diesen gibt es ebenfalls bei Burda, man findet ihn aber auch z. B. sehr oft in der OTTOBRE.

Es war übrigens eine wunderbare Meerjungfrauenfaschingsparty!

In Valis Kindergarten heißt das Motto dieses Jahr “Zoo”. So haben wir beschlossen, dass wir aus den umfangreichen Stoffvorräten dieser Faschingssaison noch eine kleine Schlange fertigen werden.

Bis zum nächsten Mal liebe Grüße

Ihre

Claudia Geiser

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

6 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • cgeiser

    Nochmals Dankeschön für die vielen Komplimente…!

    Wenn Ihr wüßtet, was ich für ein Faschingsmuffel bin! Zusammen bin ich mit meiner Freundin immer eine der wenigen Mütter, die nicht verkleidet zum Kinderfaschingsball erscheinen… Dafür liebe ich es, die Kinder auszustatten! Und ja, mit der L220 macht es ganz besonders Spaß! Leider konnte ich auch aus zeitlichen Gründen noch nicht alle Projekte realisieren, die mir im Kopf herumschwirren. Aber hoffentlich bald!

    Liebe Grüße
    Eure Claudia

  • Jutta Hellbach

    Einfach nur süss!
    Und das sind die allerschönsten Erinnerungen für die Kinder.
    Da ich im Rheinland inmitten der Karnevalshochburgen aufgewachsen und dazu auch noch ein Rosenmontagskind bin, bekenne ich mich auch zur “roten Pappnas”. Und ich erinnere mich allzu gut, dass meine Mutter für die ganze Familie pro Session mehrere Kostüme genäht hat. Wir hatten zu Hause mehrere Schränke voller selbstgefertiger Kostüme, Hüte, Accessoires. Eine tolle Zeit war das.

    Hachja, und ich beneide dich immer noch, liebe Claudia um die L220. Eigentlich ist der Entschluss längst gefallen, doch muss ich erst noch ein paar andere Aufgaben und Grossprojekte hinter mich bringen ;-).

    Liebe Grüße!
    Jutta

  • Gudrun Heinz

    halli hallo,
    wieder so goldig!
    es soll ja auch wasserschlangen geben 🙂
    beste grüsse
    gudrun

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team