Kreative Artikel zum Thema Nähen

Eine seitliche Knopfleiste an jedes Shirt

Liebe Leserinnen und Leser!

Anlässlich des neuen Blogs und der somit stattfindenen Babywoche habe ich ein Tutorial vorbereitet! Heute zeige ich Ihnen, wie man an jedes X-beliebige Shirt, Kleidchen oder Body eine Knopfleiste an der Schulternaht anbringen kann. Es ist ganz einfach und erleichtert das Anziehen der noch etwas Jüngeren unter uns ungemein 😉 In meinem Tutorial habe ich einen wunderschönen, frischen Regenbogenstreifen-Jersey verwendet. Vielleicht hält der Frühling ja nun dauerhaft Einzug!

Viel Freude beim Nacharbeiten!

Nähzutaten:

  • Jerseydruckknöpfe
  • Bündchenware
  • einen beliebigen T-Shirt Schnitt (kein Raglanshirt)

Nähfüße:

1.

1

Wir richten uns unseren Shirt-Schnitt, Jersey, Bündchenware, Jerseydruckknöpfe her. Die Ärmel habe ich schon vorbereitet. Sie sind auf dem Foto nicht zu sehen.

2.

PicMonkey Collage1

Der Halsausschnitt des Shirts wird eingefasst, dafür schneiden wir uns einen etwa 3,5 cm breiten Streifen zurecht. Wenn Sie einen Bandeinfasser für die Nähmaschine haben, in der entsprechenden Breite zuschneiden.

3.

5 6

Nun schneiden wir die Vorder- und Rückseite des Shirts zu. Wir legen den Schnitt im Stoffbruch auf.

An der Schulter der Rückseite (siehe Photo) fügen wir 4 cm hinzu.

An der Schulter der Vorderseite fügen wir 2 cm hinzu

Am Halsausschnitt schneiden wir ohne Nahtzugabe zu, da dieser eingefasst wird.

4.

7 8

Wir entscheiden uns für eine Seite, an der wir die Knopfleiste anbringen. Ich habe mich für die rechte (frontal betrachtet) entschieden.

Wir schneiden jeweils die andere Seite auf Nahtzugabe zurück.

5.

9

Wir versäubern den Schulterteil der Knopfleiste entweder mit unserer Nähmaschine oder mit einer Overlockmaschine.

6.

10 12

Wir schlagen die beiden Schulterteile der Knopfleiste um je 2 cm um. Ich lege noch ein Stück Stoff dazwischen, damit die Jerseydruckknöpfe nicht ausreissen.

7.

11

So sieht es aus, wenn wir die beiden Seiten übereinander legen.

8.

1314

Ich bringe die Druckknöpfe an (diesen Schritt kann man auch erst ganz am Ende durchführen). Um die Position der zweiten Seite der Druckknöpfe zu ermitteln, drücke ich sie in den Stoff und orientiere mich an den Abdrücken. Der weibliche Druckknopfteil kommt auf die Vorderseite.

9.

15

Damit beim Annähen der Ärmel nichts verrutscht, fixiere ich die Stelle mit ein paar Stichen an der Nahtzugabe.

Ich nähe die Ärmel, die Seitennähte und die Bündchen.

10.

PicMonkey Collage2

Nun fassen wir den Halsausschnitt ein. Dies können wir ganz einfach mit Hilfe des BERNINA Bandeinfassers # 88, auf klassische Art und Weise mit der Nähmaschine oder mit einer Coverlockmaschine tun.

An den Enden der Schulterteile lassen wir etwa 0,7 – 1cm überstehen, knicken diesen um und fixieren ihn mit ein paar Stichen.

11.

20

Ich habe mich für einen weiteren Knopf am Einfassstreifen entschieden.

12.

DSC_0089

Fertig!

Ich hoffe, Ihnen gefällt der neue BERNINA Blog genau so gut wie mir! Bei Fragen bitte nicht zögern und die Kommentarfunktion benutzen 🙂
Ich wünsche einen wunderschönen und sonnigen Dienstag!

Bernadette

Kostenlose Nähanleitung für eine seitliche Knopfleiste an jedem Shirt #tutorial #shirt #kinder #knopfleiste #oberteil  #freebie #nähen #nähanleitung #diy #bernina

Kostenlose Nähanleitung für eine seitliche Knopfleiste an jedem Shirt #tutorial #shirt #kinder #knopfleiste #oberteil  #freebie #nähen #nähanleitung #diy #bernina

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

15 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Michael Kück

    Vielen Dank für diese Anleitung.

    Ich habe es nur anders herum gemacht, so das die “offene” Seite der Druckknöpfe nach hinten zeigt.

    Gruß

    Michael

  • christina70

    Vielen Dank für die verständliche Anleitung. Ich nähe erst seit einigen Tagen Kinderkleider und merke, wie viel Spass mir das macht. Womit ich leider immer noch Mühe habe, ist das Berechnen des Bündchens am Halsausschnitt. Woher weiss ich, lange mein Bündchen oder der Stoff den ich fürs Versäubern werden, sein muss?

    Liebe Grüsse

    Christina

  • Muona

    Hallo!
    Das ist ein super Tutorial. Danke dafür.
    Ich habe eine Frage zu Raglanshirts. Ich habe eines genäht, allersings ist der Halsausschnitt ziemlich eng geworden, gerade für die Minis macht sich das ja voll blöd.
    Hast du einen Tipp oder eine Idee, wie man nachträglich Druckknöpfe anbringen kann (vielleicht auch vorne an der Brust, da ja dieser Schnitt keine Schulternaht hat…) aber gern auch an der Quernaht, wo Ärmel und Vorderseite zusammenlaufen.

    Gibt es noch Hoffnung oder ist alles verloren 🙂

    Liebe Grüße

    • Bernadette Burnett

      Hallo Muona,
      freut mich dass es dir gefällt! Dankeschön.
      man könnte zum Beispiel an der Rückseite mittig eine kleine Rundung schneiden und einfassen so dass sie mit der Einfassung und einer kleinen Schleife zu schließen ist.
      Oder alternativ an der Vorderseite mittig noch eine Knopfleiste einbauen, da gibts ganz viele Tutorials im Netz 🙂
      Ich denke das sind die beiden einfachsten Varianten.
      Liebe Grüße,
      Bernadette

    • Bernadette Burnett

      Hallo Supi,
      bei einem Raglanschnitt ist dieses Tutorial nicht anwendbar da du in diesem Sinne keine Schulternaht hast.
      Lieben Gruß!

      • Supi

        Danke! Mittlerweile habe ich es auch kapiert 😀
        Hast du einen guten Tipp für ein shirt sm, wo das ginge?

  • Birgit Nadeläffchen

    Super erklärt! Danke!!! Jetzt wird das “Über-den-Kopf-ziehen” viel einfacher!

  • anna

    Da ich nun auch einige Babykleidungen zum Verschenken genäht habe und noch nähen werde, ist die Anleitung zu den Druckknöpfen anschaulich gut gemacht.

  • Wiebke Maschitzki

    Wie schön und so praktisch! Die kleine Jeansklappe auf dem Ärmel ist ein witziges Detail !
    Liebe Grüße
    Wiebke

    • Bernadette

      … und sooo nützlich 😉 Nein, im Ernst. Ich fand es auch lustig 😉
      Liebe Grüße!

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team