Kreative Artikel zum Thema Sticken

V 7 – Von der Malvorlage zum Stickmuster – 1

Liebe Leserinnen und Leser,

heute schauen wir uns an, wie man (ohne großen Aufwand) von einer Vektor-Grafik zu einem recht akzeptablen Stickmuster kommt.

Bitte laden Sie die von BERNINA zur Verfügung gestellte ZIP-Datei „Schmetterling-schwarz“ in einen Ordner auf Ihrem Rechner und entpacken sie.

ZIP-Ordner

Diese Anleitung bezieht sich auf die neue Software-Version V 7. Inwieweit die Angaben auf die V 6 übertragbar sind, weiß ich nicht genau und kann es auch nicht mehr überprüfen, weil die V 6 durch das Update nicht mehr verfügbar ist.

Öffnen Sie nun bitte Ihre BERNINA Sticksoftware V 7 und klicken auf das Symbol für die „Bildleinwand“.

2014-37-1
Ein neues Fenster öffnet sich.

Klicken Sie auf „Bild laden“.

2014-37-2

Suchen Sie den Ordner, in dem die Vektor-Datei zu finden ist, aktivieren sie und klicken auf „Importieren“.

2014-37-3

Wählen Sie „Bearbeitbar importieren – Kurven – OK.“

2014-37-4

Der schwarze Schmetterling wird auf der Bildleinwand sichtbar. Drücken Sie auf der Tastatur auf „Enter“ (Eingabetaste).

Der blaue Pfeil (oben links) ist aktiviert und der Schmetterling eingerahmt.

2014-37-5

Klicken Sie rechts auf den Reiter „Objektmanager“ und anschließend auf das + vor „Schmetterling-schwarz”.

Es werden 15 Kurven angezeigt. Jede Kurve ist ein Teil des Schmetterlings.

2014-37-6

Klicken Sie auf die erste Kurve und anschließend auf das gelbe Farbfeld. Die linke Fühlerspitze erscheint gelb.

2014-37-7

Klicken Sie nun auf die „Farbpipette“.

2014-37-8

Ziehen Sie den Cursor in die gelbe Fühlerfläche und klicken links.

2014-37-9

Jetzt ziehen Sie den Cursor zur rechten Fühlerspitze. Sie sehen einen Farbeimer mit einem gelb gefüllten Quadrat. Achten Sie darauf, dass das kleine Quadrat gelb gefüllt ist und nicht nur gelb umrandet. Wir möchten die Fläche füllen und keine Umrandung erzeugen. Klicken Sie links. Die rechte Fühlerspitze wird gelb.

2014-37-10

Vielleicht möchten Sie auch noch einige Flügelflächen gelb färben. Wandern Sie mit dem Cursor zur gewünschten Fläche und klicken.

2014-37-11

Färben Sie nun alle Flächen des Schmetterlings so, wie Sie gerne möchten.

Bringen Sie das Motiv auf eine Größe von ca. 140 mm x 140 mm.

Achten Sie darauf, dass das Schloss aktiviert ist, damit proportional vergrößert oder verkleinert wird.

2014-37-12

Fertig?

OK. Aktivieren Sie bitte alle Kurven des Schmetterlings und klicken nun auf „Bild in Stickerei konvertieren“.

2014-37-13

Und … wie von Zauberhand erscheint ein recht ansprechendes Stickmuster auf der Stickleinwand.

Im Farbfilm sind die einzelnen Stickflächen genau zu erkennen.

2014-37-14

Detailansicht.

2014-37-15

Bitte speichern Sie das Stickmuster (ART 70) …

2014-37-16

und zeigen Ihren bunten Schmetterling im Community-Bereich. 🙂

Beim nächsten Mal geht es darum, die Stickerei „gefälliger“ aussehen zu lassen.

Bitte schaut Euch auch die zahlreichen, sehr informativen und hilfreichen Beiträge an, die Tatjana bereits zum Thema “BERNINA Sticksoftware” geschrieben hat.

Herzliche Grüße

Susanne

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Brigitte

    Liebe Susanne,
    um diese Art der Vorlagenbearbeitung machen zu können brauche ich unbedingt Vorlagen im eps-Format?
    Liebe Grüße
    Brigitte

  • anbruka

    Hallo
    Susanne.

    Danke für deine Anleitung. Mit der V7 komme ich ganz gut zurecht bis auf ein
    paar Erneuerungen. Aber das Corel—-gut, das du dafür auch Erklärungen bereithältst.

    Liebe Grüße, Anka

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team