Kreative Artikel zum Thema Quilten

Die kultige Tasche für Simone

 

Dieser kultige Campingbus hat noch sehr viele Liebhaber. Auch unsere Simone sammelt vieles von diesem Kultfahrzeug: viele Modellautos, Kettenanhänger, Bilder und sogar ihre Stifte stehen in einem Campingbus ohne Dach.

So habe ich ihr schon im letzten Jahr eine Umhängetasche genäht aus einem Stoff mit  kleineren Motiven.

Der hier verwendete Coupon ist 45 x 150 cm und hat 3 Motive in der Reihe. Eines ist schon zu einem Kissen genäht worden.

Und jetzt kommt die 2. Tasche mit einem dieser großen Motive.

Nach langem Hin und Her und Ausprobieren habe ich diesen Beutel genäht:

Tasche nähen

 Nähanleitung Tasche mit rundem Boden:

Das Motiv habe ich mit Volumenvlies und einem alten Stoff drunter gequiltet:

Nähanleitung Tasche

Von hinten:

Nähanleitung Tasche

 

Für die andere Hälfte hinten konnte ich einige passende Musterproben von Möbelstoffen zusammensetzen und auch quilten:

Nähanleitung Tasche

Nähanleitung Tasche

 

Der Boden sollte richtig rund werden. So kann der Bus um die Tasche herum fahren und verschwindet nicht in den Seitenteilen.

Dafür dann zunächst die beiden Teile an den Seiten zusammennähen und absteppen. Das geht nur über dem Freiarm:

Nähanleitung Tasche

 

Um den Kreis zu zeichnen, muss jetzt der Umfang U gemessen werden, bei mir sind es 80 cm.

Und dann nach der altbekannten Formel:

U = 2 pi r   ( die richtige mathematische Formel hat das Programm hier leider nicht mit übernommen – und ich hatte es mir alles so schön rausgesucht aus dem Word-programm!)

  also :   r = U geteilt durch 2pi    = 80 geteilt durch 6,28    = 12,74 cm

 

Einen Kreis zeichnen mit diesem Radius, dann 1cm oder die gewünschte Nahtzugabenbreite rundherum hinzufügen. Mein fertiger Kreis hat also einen Durchmesser von 27,5 cm.

So könnt Ihr dann für jeden Umfang eines selbstgestalteten Modells auch immer die Größe des Bodenkreises ausrechnen.

Der Stoff für den Boden wird auch durchgesteppt mit Vlies und  dem Innenfutter. Dann die Kreisschablone übertragen mit einem Stift, den man auf dem Stoff erkennen kann. Vor dem Ausschneiden mit dem Zickzackstich oder auch Geradstich knapp innerhalb der Linie steppen, dann auf der Linie ausschneiden:

Nähanleitung Tasche

 

Rechts auf rechts mit dem Seitenteil zusammenstecken:

Nähanleitung Tasche mit rundem Boden

Nähanleitung Tasche mit rundem Boden

 

Beim Nähen liegt der Kreis oben – da sieht man die Falten und kann faltenfrei zusammennähen:

Nähanleitung Tasche mit rundem Boden

 

Geschafft – der Boden ist eingenäht:

Nähanleitung Tasche mit rundem Boden

 

Auf das Innenfutter nähe ich einige Innentaschen, steppe die Seiten zusammen und diesen Tunnel – ohne Boden – an der oberen Kante der Tasche fest.

Das Futter wird unten auf der Naht am Rand des Kreises mit Handstichen festgenäht:

Nähanleitung Tasche mit rundem Boden

 

An den oberen Rand habe ich einen doppelten Streifen von rechts angenäht und auf der Innenseite per Hand festgenäht.

Mit der Tasche bin ich dann zum Segelmacher. Als Träger wollte ich einen Tampen (eine dicke Schnur) verwenden. Beim Segelmacher wurden mir dann die passenden Kauschen(Ösen) eingeschlagen:

Nähanleitung Tasche mit rundem Boden

Der Tampen bekam vor der Kausch einen Knoten:

Nähanleitung Tasche mit rundem Boden

Die Tasche von innen:

Nähanleitung Tasche mit rundem Boden

 

Die fertige Tasche:

Nähanleitung Tasche mit rundem Boden

Nähanleitung Tasche mit rundem Boden

 

Diese Tasche – es ist eigentlich ja schon ein Korb mit dem runden Boden – ist genau richtig für den Einkauf auf dem Wochenmarkt.

Viel Spaß beim Nähen und beim Einkaufen von Obst und Gemüse

wünscht Euch

Wiebke

 

 

 

 

 

 

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

12 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • mariel

    Hallo Wiebke,
    eine prima Anleitung und die Tasche ist sehr schön geworden.
    Allerdings habe ich die Vermutung, das das VW Logo irgendwie falsch rum ist. Oder ist das eine optische “Enttäuschung”???
    Gruß Mariel

  • naehfan

    Hallo Wiebke, super toll Deine Tasche und die Erklärung…. !!! Ja, ja,- das U und das pie jetzt kommt die Erinnerung wieder. Toll danke. Grüße

  • Wiebke Maschitzki

    Gestern waren unsere Kinder hier.
    Simone hat die Tasche bekommen und hat sich sooooooo gefreut.darüber.
    Sie ist ganz glücklich damit wieder los.

    Vorher haben aber alle noch bei uns im Garten die Fugen zwischen den Platten gesäubert. Da näh doch ganz schnell die nächste Tasche – ist ja viel rückenschonender als diese Arbeit.
    Wiebke

  • Dagmar

    Hallo Wiebke,
    tolle, kultige Tasche und super Anleitung. Hab mich immer vor runden Taschenböden gescheut, wird es jetzt doch mal versuchen. Schade dass ich in der falschen Gegend wohne ,Süddeutschland – sehr weit südlich 😉 ich meine wegen einem Segelmacher. Das sind perfekte Kauschen. Die zum selber einschlagen von Pyrm werden bei mir immer schief, hab schon x-mal versucht- klappt einfach nicht.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    • Wiebke Maschitzki

      Liebe Dagmar !
      Gibt es bei Euch nicht irgendwo einen See, auf dem man segeln kann ? Dann gibt es dort bestimmt einen Segelmacher. Und dann die entsprechende Auswahl an Kauschen und Tampen.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Gudrun Heinz

    hallo wiebke,
    diese tolle tasche ist genau richtig für liebhaber von vw-bussen – kann gar nicht anders sein! jetzt frag ich mich, wenn du schon einen segelmacher mit maritimem zubehör einschaltest – gibt es dann vielleicht als nächstes ein modell mit segelschiff? nach deiner klasse anleitung könnte es auch immer rundherum auf der tasche kreisen – oder driftet es ab … da du aber gern an der pinne sitzt, wiürdest du das schon ins richtige fahrwasser lenken 🙂
    super gemacht!
    beste grüsse
    gudrun

  • Helga Behnke

    Hallo Wiebke,

    die Tasche ist einfach kultig – und die Beschreibung so etzwas von genial, da weiß man doch, weshalb man in der Schule Mathe hatte !

    Liebe Grüße
    von Helga

  • Jutta Hellbach

    Die Frau weiss einfach, was sie kann:

    Schöne Modelle entwerfen,
    vernünftige nachvollziehbare Anleitungen schreiben,
    beim Nähen schrittweise mitfotografieren,
    mächtige Stoffe unter der Nähnadel durchzwingen ;-),
    motivbedingt Freihandquilten – ganz toll,
    Mathe kann sie auch noch!,
    daher Taschenbödendurchmesser ausrechnen,
    und nach vielen Jahren die erwachsene Tochter mit dem Lieblingsbus auf einer coolen Beuteltasche beglücken.

    Toll, Wiebke, gut gemacht, 10 Punkte von mir :-))

    Liebe Grüße,
    Jutta

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team