Kreative Artikel zum Thema Nähen

Mädchenrock mit Sommerblumen

Hallo liebe Blog-Leserinnen,

jetzt bin ich endlich dazu gekommen, mein erstes Kleiderstück zu nähen. Ich habe mir nach langem Warten endlich – Yippieh – eine Overlock-Nähmaschine gekauft. Das ist besonders praktisch, weil meine kleine Tochter Anna mit fast 3 angefangen hat, eine Art Modebewusstsein zu entwickeln. Sie findet jetzt Kleidchen und Röcke einfach schick. 🙂 Deshalb ist das erste Projekt mit der Overlock-Nähmachine ein Mädchenrock mit Sommerblumen.

Ich habe mir dazu aus meiner Stoff-Sammlung ein hübsches Feincord mit Retro-Blumen ausgesucht.

001

 

Ob der Rock kurz oder lang wird – die Entscheidung liegt natürlich bei Euch. 🙂

Nähanleitung Mädchenrock

Die einfachste Methode ist es, die Maße eines Lieblingsrocks im Kleiderschrank zu nehmen und den Cordstoff in den gewünschten Maßen plus Nahtzugabe (in meinem Fall + 4cm) zuzuschneiden.

Für die Kindergröße 98 habe ich folgende Maße inkl. Nahtzugabe gewählt:

  • 2 Teile aus dem Cord in der Größe 45cm x 27cm
  • Bündchen in der Größe 46 cm (der Taillenumfang ist zwar 51cm, aber -5cm abziehen, da es ein Strech-Stoff ist) x 11cm.

001a

 

Die beide Teile legt Ihr rechts auf rechts übereinander und näht sie an den Seiten mit der Overlock-Nähmaschine zusammen, falls ihr – wie ich bis vor kurzem – keine solche Maschine habt: das geht auch mit dem Zickzack-Stich einer normalen Nähmaschine.

002

Nun wird der Bündchenstoff zugeschnitten, rechts auf rechts geklappt und die kurze Seite auch mit der Overlock-Nähmaschine zusammengenäht.

006

Danach klappt Ihr den Schlauch so, dass die Naht innen ist und mit Hilfe einer Stecknadel markiert Ihr den Schlauch und teilt ihn in vier gleiche Teile auf.

007

Theoretisch könnte man direkt den Cord-Teil mit dem Bündchen zusammennähen. Beim Nähen wird das Bündchen aber gedehnt und damit der Rock schöner aussieht und das Bündchen unten an der Naht nicht zu viel gedehnt ist, habe ich das Cord-Teil ein bisschen gekräuselt. Für das Kräuseln des Rocks habe ich den Kräuselfuss Nr.16 benutzt. (Stichlänge 4,6)

003

Wenn dieser Schritt gemacht ist, markiert Ihr mit den Stecknadeln die Mitte des vorderen Teils des Rocks und die Mitte des hinteren Teils.

005

Da das Rockbündchen kürzer ist als die gekräuselte Oberkante des Rocks, muss das Bündchen lang gezogen werden, während ihr näht. Dort, wo es vorher mit einer Stecknadel markiert wurde, jetzt zusammen  mit dem Cordrock-Teil fixieren. Zur Erläuterung: Das Bündchen ist ja auf 4 Teile markiert und ebenso die Rock-Oberkante. Das Bündchen muss also genau mit den Markierungen des Cordrock-Teils übereinstimmen.

008

Jetzt geht es ans Zusammennähen. Am besten, Ihr nehmt die Stelle mit der jeweils nächsten Stecknadel in die Hand und zieht sie in Eure Richtung.

009

So sieht das jetzt aus:

010

Kommen wir zum letzten Schritt: schlagt die Unterseite Eures Rock zweimal um (ca.1,5cm) und fixiert die entstehende Kante mit dem Bügeleisen.

Mit dem Blindstichfuss Nr.5, der super oft bei mir in Einsatz ist, die Kante aufnähen (mit Nadelposition links -4).

013

Fertig ist der Mädchen Rock mit Sommerblumen im Retro-Look. Es würde mich freuen, wenn Euch diese Anleitung zu einem eigenen Projekt inspiriert hat.

Viel Freude beim Nähen.:) 

Eure Natalinka


Weitere Tutorials zum Rock-Nähen

Im BERNINA Blog erscheinen regelmässig Artikel mit Anleitungen und Schnittmustern zum Nähen von Röcken und Kleidern. Auf folgender Seite werden sie in der Übersicht dargestellt: Rock nähen – Tutorials im BERNINA Blog.

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Materialien: Feincord, Nähgarn
Verwendete Produkte:
BERNINA 580
BERNINA 580
Kräuselfuss # 16
Kräuselfuss # 16

Themen zu diesem Beitrag , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Julia Fischer

    Einen Rest Cordstoff habe ich noch, so dass ich den Rock nachnähmen werde. Ich denke, ich werde aber nicht zwei Schnitteile nehmen, sondern nur ein. Dann habe ich nur eine rückwärtige Naht und die lege ich mit der Naht des Bündchens in eine Linie. Oder soll ich vielleicht noch Taschen einarbeiten? Dann bräuchte ich doch zwei Teile. Mensch ist das schwierig. Jetzt hast Du meine ToSew Liste schon wieder ein Stück länger gemacht;-)

  • Rajna Sommer

    Danke für die ausführliche Anleitung. Werde ich auf jheden Fall nach nähen. Ist echt ein wunderschöner Rock.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team