Kreative Artikel zum Thema Quilten

Jeansrecycling, Teil 1: Die japanische Knotentasche

Jeansrecycling:jap.Knotentasche

Wer hat sie nicht liegen: Jeans, die nicht mehr getragen werden, an einigen Stellen kaputt sind, zum Wegwerfen noch zu schade.

Also nähen wir uns neue Sachen aus diesen Jeans.

Heute möchte ich Euch die Arbeitsschritte für eine japanische Knotentasche zeigen. Auch von dieser Tasche gibt es zahlreiche Musterbeispiele und Schnittmuster im Internet.

Näh-Tutorial: japanische Knotentasche

Jeans vorbereiten:

Zunächst suchen wir uns eine Hose aus den alten Jeans heraus:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Das Bein wird unter den Taschen abgeschnitten. Die Taschen verarbeiten wir alle später in ganz verrückte neue Taschen – also aufbewahren!

Mit einem größeren Nahttrenner die Seitennaht am oberen Rand auftrennen. Danach könnt Ihr die Naht mit einem kräftigen Ruck aufreißen, der untere Saum wird abgeschnitten.

Jeansrecycling. jap. Knotentasche

Diese Reste könnt Ihr noch für andere Projekte aufbewahren!

Jeansrecycling. jap. Knotentasche

Nähanleitung für die japanische Knotentasche:

Das Schnittmuster als PDF-Datei : Japanische Knotentasche  steht auf dem Kopf vor lauter Freude, dass es endlich richtig drin ist!

Das Schnittmuster jetzt 2x auf die Hosenbeine übertragen:

Jeansrecycling. jap. Knotentasche

Wer keinen Extraboden, rund oder eckig, einsetzen möchte, verlängert das Muster um ca. 5cm für die Bodenfalte.

Oder – wie bei mir – Ihr näht Euch aus verschiedenen Jeansstoffen die Teile zusammen.

Ich habe den Wellenschnitt genommen und einen Streifen eingesetzt – beschrieben habe ich es schon bei Mein Haus ist etwas krumm.

Jeansrecycling: jap.Knotentasche

Jeansrecycling. jap.Knotentasche

Jeansrecycling. jap.Knotentasche

Das Futter wird auch nach dem Schnittmuster zugeschnitten.

Die Seitennähte werden geschlossen bei beiden Teilen:

Jeansrecycling: jap.Knotentasche

Das Futter und die Tasche jetzt rechts auf rechts zusammenstecken und die „Ausschnittkanten“ steppen, dabei bei zwei gegenüberliegenden Trägern (das wird der kurze Träger) am oberen Rand  nahtzugabenbreit vorher aufhören.

Jeansrecycling: jap.Knotentasche

Nähanleitung für die Träger:

Für den einen langen Träger – bei mir ist er 90cm lang, fast zu lang, es reichen auch 80cm – einen Jeansstreifen  4 ½“   zuschneiden und doppelt legen = 2  1/4″. Der Streifen aus dem Futterstoff wird breiter zugeschnitten: + 4 Nahtzugaben, also 2  1/4″ + 1″ = 3  1/4″

Jeansrecycling: jap.Knotentasche

Den Futterstreifen jetzt rechts auf rechts auf den doppelten Jeansstreifen nähen, erst die eine Seite:

Jeansrecycling: jap.Knotentasche

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Und dann die andere Seite, dabei bildet der Futterstoff eine Falte:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Die Nahtzugaben flach bügeln:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Den Streifen jetzt auf rechts wenden.

Entweder so:

alles umkrempeln:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Einfacher geht es so:

Eine kurze Seite zusteppen und mit einem Rundholz alles auf die rechte Seite schieben:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Dann die kurze Naht auftrennen oder die Nahtzugabe wegschneiden:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Von links und von rechts bügeln:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Dieser lange Träger wird jetzt in zwei gegenüberliegende offene „Schulternähte“ geschoben  – mit der rechten, äußeren Seite zeigt der Träger auf die rechte Seite der Tasche und nicht verdrehen! – und einfach drüber steppen:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Vor dem Wenden die Nahtzugaben um die „Ausschnittkanten“ gut einschneiden:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Nach dem Wenden den noch offenen, kurzen Träger zusammen nähen:

Dabei das Futter von der einen Seite zurückklappen und die anderen 3 Lagen zusammennähen:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Die offene Futterseite jetzt über der Nahtzugabe einschlagen und mit Handstichen festnähen, jetzt ist auch diese Naht versäubert:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Alle Kanten gut ausbügeln und absteppen:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Wer möchte, steppt noch einige Ziernähte auf die noch offene Tasche, das Futter wird dabei mitgesteppt. Der offene Boden kommt dabei über den Freiarm und es geht immer rundherum:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Jetzt noch eine Bodenfalte nähen – da gibt es verschiedenen Möglichkeiten, schaut bitte hier:

Der 2. Versuch oder bei der Kulturtasche 3 – da bilde ich auch mit dem offenen Boden die Falten..

Die untere Naht muss dann noch von innen mit einem Extrastreifen versäubert werden.

Fertig ist diese flotte, nicht für Langfinger geeignete Jeanstasche!

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Der Boden bei meiner Tasche:

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Bodenfalte

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

 Eine ähnliche Weste aus vielen verschiedenen alten Jeans möchte ich mit Euch im November nähen. Ihr habt bis dahin dann hoffentlich mindestens 6 Jeans gesammelt in verschiedenen Blautönen. Daraus könnt Ihr dann die Weste und viele Taschen nähen.

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Bei dieser Weste zeige ich Euch viele verschiedene Crazymuster, einige gibt es ja schon bei den Fingerspielen. Auf jeden Fall natürlich die  Crazy-Rose, dazu dann wieder viele Tipps und Tricks für das „verrückte“ Nähen, denn sonst klappt diese Nähtechnik nicht so gut.

Jeansrecycling: jap. Knotentasche

Also bis dahin dann fleißig alte Jeans sammeln!

Die flotten Taschen aus den vielen Jeanstaschen werden wir auch noch nähen.

Einen noch hoffentlich schönen Restsommer

wünscht Euch

Wiebke


Tutorials zum Thema Tasche nähen

Auf dem BERNINA Blog findet Ihr weitere Artikel mit Anleitungen und Schnittmustern zum Nähen von Taschen. Auf der folgenden Seite werden sie in der Übersicht dargestellt: Tasche nähen – Tutorials im BERNINA Blog.

Mehr Tutorials zum Thema Jeans

Unter folgendem Link findet Ihr weitere Infos und Ideen zum Nähen mit dem Wunderstoff Denim: Jeans nähen –  Tutorials im BERNINA Blog.

Mehr Upcycling-Ideen im BERNINA Blog

Je länger ein Produkt genutzt wird, desto besser für die Umwelt. Im Blog haben wir eine Reihe von Beiträgen zusammengestellt, die sich mit der kreativen Weiterverwendung ausgedienter Kleidungsstücke und anderer Materialien auseinandersetzen. Hier die Übersichtsseite mit allen Beiträgen: Upcycling nähen – Ideen, Tipps, Tricks und Tutorials.

Gratis Schnittmuster mit Nähanleitung: Japanische Knotentasche Jeans-Upcycling

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

15 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Rosmarie!
      Aus Deiner Edel-Hose ist wirklich eine edle Tasche entstanden.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Karin Reinsch

    Hallo ich möchte auch gern das Schnittmuster von der Jap. Knotentasche. Die sieht ja echt scharf aus.
    Danke Karin

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Karin !
      Das Schnittmuster findest Du als PDF-Datei zum Ausdrucken ganz oben im Beitrag. der Link :jap.Knotentasche in roter Schrift.
      Viel Freude beim Nähen!
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • evchen müller

    hallo wiebke, deine jeansweste ist der hammer !!!!! die möchte ich auch gerne nähen können….:-)

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo Evchen !
      Vielen Dank !
      Die Weste zeig ich Euch noch bei der Jeans-Recycling-Serie.
      Viele Grüße
      Wiebke

  • maryann

    Hallo Wiebke, nun habe ich ein paar Jeans gesammelt, gewaschen. Ich muß mal sehen, ob da auch eine Tasche raus kommt. Aber vielleicht bekomme ich noch mal Jeans geschenkt.
    liebe Grüße
    margit

    • Wiebke Maschitzki

      Hallo margit !
      In der nächsten Woche zeige ich Euch das vorsichtige Auseinandertrennen der Jeans – wir können alles gebrauchen.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Brenda Lea

    Love the bag and vest, great recycling prodjects. Thank you for sharing. Happy Sewing Brenda Lea

  • ahschuepany

    Tolle Tasche !!! Ich bin begeistert !! Muss ich unbedingt nähen .

    Auf die Jacke freue ich mich jetzt schon und ausrangierte Jeans habe ich genug.
    Herzliche Grüße , Heidi aus Wien

  • Gudrun Heinz

    halli hallo wiebke,
    mal wieder eine tolle anleitung für eine originelle japanische taschenlösung – gefällt mir sehr gut! vielen dank!
    beste grüsse
    gudrun

  • Annette

    Hallo Wiebke,
    bin auf die Weste sehr gespannt! Blöd, dass ich keine Jeans trage. Aber ich werde sicherlich andere ausrangierte Hosen finden 🙂
    Liebe Grüße Annette.

  • Gabriela Arnold

    Hallo Wiebke
    Super coole Tasche. Die werde ich mir auch nachnähen. Jeans sammle ich schon seit längerem. Die Tasche wird ein Weihnachtsgeschenk für mein Wichtelkind (Schwägerin). Wir wichteln immer an Ostern und haben somit ca. 9Monate Zeit für die Suche nach einem Weihnachtsgeschenk. Dieses Jahr habe ich mal wieder meine Schwägerin gezogen und freue mich schon ihr diese Tasche zu schenken.
    Danke fürs Zeigen
    Liebe Grüsse Gabriela

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team