Kreative Artikel zum Thema Nähen

Anleitung für eine Kleinkind-Regenhose

Das Wetter sagt uns mittlerweile nicht mehr sonderlich zu, vereinzelte Regenschauer, morgens Tau, und recht frisch ist es eigentlich auch. Das Kleinkind im Hause, mittlerweile schon etwas über 1 Jahr alt (wo bleibt die Zeit?), kann schon länger alleine laufen, und tut das auch zu jeder Gelegenheit.

Vor allem dann, wenn wir unterwegs sind. Mit vielen kleinen Schritten die Welt erkunden, ist aber nicht immer einfach, ab und an stolpert man noch über die eigenen Füßchen oder ein – für uns Große – unscheinbares Hindernis.
Und damit dabei die Hose nicht sofort nass ist, musste unbedingt eine schützende Regenhose her.

Kleinkind Regenhose Nähanleitung von Kluntjebunt

Ich habe einen Schnitt, den ich immer wieder gerne nähe, die “Strampelhose” von Klimperklein. Ein Schnitt für eine schlichte Latzhose, nähbar aus eigentlich allen Stoffen.

So auch aus “Regenjacken-Stoff”. Ein an der Oberfläche leicht strukturiertes und auf der Rückseite beschichtetes Polyester Gewebe. Angeblich wasserdicht – sehen wir mal, wie lange. 😉

Nähanleitung für ein Kleinkind-Regenhose

Zutaten:

Um aus der Klimperklein-Strampelhose eine Regenhose zu machen, bedarf es nicht viel. Wir benötigen lediglich einen geeigneten Außen- und Innenstoff, Gummibänder und Steckschnallen.

Als erstes müssen wir den Schnitt etwas abwandeln. Hierfür nehmen wir uns den Schnittbogen der hinteren Strampelhose, wir wählen eine Größe größer, als das Kind trägt, und ziehen einen Bogen etwas unterhalb des äußeren Trägerendes zum Mittelpunkt der nächst kleineren Größe. Dies tun wir, da die Regenhose ja über der Kleidung getragen wird und nicht bis in den Nacken reichen muss.
Kleinkind Regenhose Nähanleitung von Kluntjebunt
An die Stellen, wo die Träger angesetzt hätten, setzen wir später unser Gummiband ein, die Stellen sollten somit am Stoff markiert werden.
Nun schneiden wir zu. Jeweils alle Schnittteile für die Außen- und für die Innenhose. Damit das Nähen mit beschichteten Stoffen leicht fällt, verwende ich den Zickzack-Nähfuss #52 mit Gleitsohle.
Das ist der Zeitpunkt, um etwaige Applikationen oder anderes Dekor anzubringen. Ich habe drei Bügelbilder auf Stickfilz aus meiner neuen Kaktus-Serie gedruckt und appliziert. Ich mag den Effekt.
Kleinkind Regenhose Nähanleitung von Kluntjebunt
Die Träger steppen wir vor dem Zusammensetzen der Außen- und Innenhose an die Nahtzugabe fest, ebenso die Gummistücke samt der Steckschnallen.Kleinkind Regenhose Nähanleitung von Kluntjebunt
Nun wird die Hose exakt wie die gefütterte Strampelhose genäht. Wir wählen die Variante ohne Bündchen und nähen stattdessen ein gedehntes Gummiband auf die Nahtzugabe des Beinsaumes an.Das sieht dann später nämlich so aus und die Hose kann nicht rutschen:Kleinkind Regenhose Nähanleitung von Kluntjebunt
Zwischen den Trägern auf der Rückseite wird ebenso ein gedehntes Gummiband aufgenäht.
Die Hose wird gewendet, die Wendeöffnung entweder per Matratzenstich geschlossen oder schmalkant abgesteppt.
Fertig. 🙂
Kleinkind Regenhose Nähanleitung von Kluntjebunt

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

3 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Corinna

    Es ist ja nun schon eine Weile her, dass du diese Anleitung gepostet hast, aber ich stolpere so gerade darüber und habe noch nie Stickvlies bedruckt. hast du das mit einem normalen Inkjetdrucker gemacht und hält das in der Wäsche stand? Wäre total lieb, wenn du da ein paar Infos hast 🙂

    • Bernadette Burnett

      Hallo Corinna!
      Ich habe die Motive mit Flex Folie und einem Plotter gearbeitet (also geschnitten). Das Trägermaterial ist hier ganz schlichter Stickfilz.
      Ich denke schon dass du auch mit Bügelfolie und anderen Stoffen arbeiten kannst, dabei gilt natürlich auch die Waschempfehlung einzuhalten. 🙂
      Selbst habe ich das noch nicht versucht aber ich wüsste nicht was dagegen spricht.
      Ich hoffe ich konnte dir helfen!
      Liebe Grüße,
      Bernadette

      • Corinna

        Oh ok, dann hatte ich es falsch verstanden 🙂 einen Plotter habe ich hier sogar rumstehen, dann probiere ich das mal, ich finde es sieht echt toll aus! Danke dir!

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team