Kreative Artikel zum Thema Nähen

Cord richtig verarbeiten

Hallo Ihr Lieben,

mein nächstes Projekt liegt schon bereit – ein Blazer aus Babycord für den Herbst ist geplant. Cord? Da war doch was!

Cord

Zunächst habe ich natürlich den Stoff am Stück gewaschen. Damit er mir nicht die ganze Waschmaschine verfusselt, habe ich zuvor die Schnittkanten abgekettelt.

Kleidungsstücke aus Cord oder auch Samt haben einen Flor und werden in eine Strichrichtung zugeschnitten. Was heißt das? Wenn Ihr über den Cordstoff parallel zur Webkante streicht, dann fühlt er sich „mit dem Strich “ glatt an. Der Flor legt sich in Streichrichtung. Ich habe mal versucht das optisch zu visualisieren, da sich das schwer fotografieren lässt….

Mit dem Strich

….und „gegen den Strich“ fühlt er sich rauh an. Der Flor liegt entgegen der Streichrichtung…

GegendenStrich

Ihr könnt das auch sehen, indem Ihr den Stoff über die Schultern legt. Mit dem Strich sieht die Farbe des Stoffes gräulicher aus als gegen den Strich. Gegen den Strich wirkt die Farbe sehr viel satter.

Wenn Ihr also ein Bekleidungsstück aus Cord nähen möchtet, dann solltet Ihr auf Folgendes achten:

Druck

  1. Cord immer gegen den Strich zuschneiden!
  2. Alle Schnittteile im Fadenlauf in eine Richtung legen (alle Saumkanten gleich!), sonst sieht man das nachher beim fertigen Kleidungsstück!
  3. Beim Bügeln darauf achten, dass man den Cord immer von links bügelt – sonst bügelt man sich Glanz drauf!
  4. Wenn es sich nicht vermeiden lässt und man von rechts bügeln muss, ein Tuch dazwischen legen!
  5. Auf das Bügelbrett ein Frotteehandtuch legen, damit der Flor nicht platt gedrückt wird.

Ich schneide dann mal zu…

bis bald Andrea

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

0 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team