Kreative Artikel zum Thema Quilten

20. Europäisches Patchwork Meeting – Preview

Die Geschichte des Europäischen Patchwork Treffens beginnt im Jahr 1993, als die Gesellschaft für die Geschiche der Wiedertäufer und Mennoniten (AFHAM) in Ste Marie-aux-Mines die Feiern zum 300-jährigen Bestehen der Amisch-Bewegung ausrichtet. Es bleibt nicht unbeachtet: Achtzehn Fernsehsender aus der ganzen Welt berichten über das Ereignis. 5000 Besucher kommen und stehen bewegt vor den Amisch-Quilts aus der Sammlung des Schweizers Jacques Légéret. Anschliessend wird ernsthaft darüber nachgedacht, eine jährliche Veranstaltung ins Leben zu rufen.

'Lone Star' Katie Esh, 1990, Lancaster County, Pennsylvania Private collection of Jacques Légeret (CH)

‘Lone Star’ Katie Esh, 1990, Lancaster County, Pennsylvania
Private collection of Jacques Légeret (CH)

Das Ergebnis ist bekannt: Das Europäische Patchwork Treffen, das in Ste Marie-aux-Mines und in den Nachbargemeinden im Val d’Argent seitdem jährlich Mitte September stattfindet, war geboren, wird zum wichtigsten Patchwork-Event auf dem europäischen Kontinent und lockt seither mit steigender Tendenz Tausende von internationalen Besuchern an. Seit 1994 konnte das Europäische Patchwork Treffen über 148.000 Besucher begrüssen, davon allein 16.500 beim 10-jährigen Jubiläum und 20.800 im Jahre 2013.

epm logo kl

Im Mittelpunkt stehen im Jubiläumsjahr 2014 zahlreiche interessante Ausstellungen – hier ein paar Highlights:

Europäischer Ehrengast: Russland

Die Ausstellung, kuratiert von Julia Iwanowa vom Staatlichen Haus der Volkskunst, wird in der Eglise de la Madeleine in Ste Marie-aux-Mines gezeigt. Diese Show lässt einiges erwarten, basiert sie doch auf dem alle zwei Jahre in der Stadt Iwanowo (nahe Moskau) stattfindenden Allrussischen Festival ‘Laskutnaja mosaika’ = ‘Patchwork Mosaik’, zu dem aus allen Teilen des riesigen Landes Arbeiten eingereicht werden.

Lera Bezrukova (RUS): Dancing dress

Lera Bezrukova (RUS): Dancing dress

Über die Auswahl der besten Arbeiten und die im Anschluss daran stattfindenden Ausstellungen in Moskau habe ich hier im Blog in den vergangenen Jahren mehrfach und ausführlich berichtet (vgl. z.B. 2009: hier oder 2011: hier und hier) – ganz besonderer Dank gebührt Herrn Eibisch, der sich als BERNINA Area Sales Manager jahrelang mit grossem Engagement dafür einsetzte und Wege geebnet hat, dass letztendlich eine umfangreiche Ausstellung russischer Quilts – wie die diesjährige in Ste Marie-aux-Mines mit der damit verbundenen Anerkennung – zustande gekommmen ist. Spasibo!

Die Ausstellung ist zu sehen in Ste Marie-aux-Mines, Eglise de la Madeleine

***

Aussereuropäischer Ehrengast: Australien

Merelyn Pearce (AUS): Preston Dreaming

Merelyn Pearce (AUS): Preston Dreaming

Brenda Gael Smith kommt aus Australien, dem aussereuropäischen Ehrengast und ist gleichzeitig Kuratorin dieser Show aussergewöhnlicher australischer Quilts. Weiter präsentiert sie noch …

Twelve by Twelve: Brown sage blue mosaic

Twelve by Twelve: Brown sage blue mosaic

‘Colourplay’ der Gruppe Twelve by Twelve – The International Art Quilt Challenge

Dieser Gruppe gehören zwölf jeweils in ihrer individuellen Art arbeitende Mitglieder aus Australien, Neuseeland, Belgien, Großbritannien und den USA an. Für dieses Projekt hat jede mehrere Arbeiten in der Größe 12 x 12 Inch (30,5 x 30,5 cm) und in 12 vorgegebenen Farben entworfen, was eine ideenreiche Ausstellung verspricht.

Beide Ausstellungen sind zu sehen in Ste Marie-aux-Mines, Espace des Tisserands

***

12. Wettbewerb von QUILT NIHON

 Miki YAKITA (JAP), My Baltimore Album Quilt IV

Miki YAKITA (JAP), My Baltimore Album Quilt IV

Der von Quilt Nihon seit 1990 alle zwei Jahre organisierte Wettbewerb ist sicherlich einer der renommiertesten internationalen Wettbewerbe mit anschliessender Ausstellung in Japan. Für diese 12. Auflage sind 350 Bewerbungen aus 12 verschiedenen Ländern eingegangen, und es wurden nur 79 Werke ausgewählt. Die Japan Handicrafts Instructor’s Association (JHIA) freut sich, eine Auswahl von 30 traditionellen und zeitgenössischen Werken präsentieren zu dürfen.

Die Ausstellung ist zu sehen in Ste Croix-aux-Mines, Espace Expositions

***

‘Radiation – Strahlung’

Die Ausstellung ‘Strahlung’ spannt den Bogen zwischen Wissenschaft und Kunst. Wie bereits hier berichtet, wurde dies durch die Einladung des Deutsch-Schweizerischen Fachverbandes für Strahlenschutz ermöglicht und eine erste Ausstellung fand begleitend zum Internationalen Strahlenschutz-Kongress 2014 im Juni in Genf für ein wissenschaftliches Publikum (CH) statt.

Blick in die Ausstellung 'Radiation - Strahlung' in Genf Foto: Gudrun Heinz

Blick in die Ausstellung ‘Radiation – Strahlung’ in Genf
Foto: Gudrun Heinz

Angelika Henrichs und Barbara Lange von den beiden deutschen Quiltgruppen ‘Freischerler’ und ‘Schnipsis’ waren dabei federführend und luden zudem befreundete Quilterinnen aus zahlreichen Ländern zur Teilnahme ein. Auch ich habe mich sehr über diese Einladung gefreut! Herausgekommen ist, wovon ich mich mit eigenen Augen überzeugen konnte, eine sehr sehenswerte Show mit ungewöhnlichen Interpretationen des Themas.

Die Ausstellung ist zu sehen in Lièpvre, Espace Exposition

***

Internationaler Wettbewerb ‘Imagine – Stell dir vor’

contest kl klHier war unzweifelhaft Vorstellungskraft gefragt. Welche Werke die Jury, bestehend aus Olga Prins Lukowski (NL), Präsidentin – European Art Quilt Fondation –, Marina Blumin (RUS) – stellvertretende Verantwortliche für den Bereich Akquisition am Eremitage Museum in Sankt Petersburg – und Maryline Collioud-Robert (CH) – namhafte Textilkünstlerin, ausgewählt hat, ist noch ein Geheimnis. Das Thema verspricht jedoch eine grosse Ideenvielfalt an Interpretationen – lassen wir uns einfach überraschen!
Die Preisverleihung findet am Donnerstag, 18. September 2014 um 14.15 Uhr statt.

Zu sehen an einem neuen Ausstellungsort in Ste Marie-aux-Mines, Val Expo

***

Jana Sterbova: ‘Collection RED’

Jana Sterbova aus Prag ist nicht nur Gründungsmitglied, Teilhaberin und Leiterin des internationalen Prague Patchwork Meetings, des grössten Events dieser Art in Osteuropa, sondern sie hat es auch geschafft, sich ganz ihren Lieblingsthemen – textile und angewandte Kunst – zu widmen. Die tschechische Quiltszene wäre ohne ihr Engagement nicht das, was sie ist, wozu sie auch mit ihren Kursen und Wokshops und als Kuratorin verschiedener Ausstellungen tschechischer Künstlerinnen im Ausland beiträgt.

Jana Sterbova (CZ): Quo vadis Photo: Petr Nikodem

Jana Sterbova (CZ): Quo Vadis
Foto: Petr Nikodem

20 neue Quilts, die für das Publikum eine stimmige Collection von verschiedenen Techniken und Themen darstellen sollte, war keine einfache Aufgabe, aber Jana hat diese Herausforderung für ihre Ausstellung beim Europäischen Patchwork Treffen angenommen. Ein verbindendes Element musste jedoch gefunden werden: –die Farbe! Und wenn schon eine Farbe, dann die stärkste und leuchtendste: –ROT. Verschiedene rote Töne und unterschiedliche Kombinationen – das stellt ein breites Spektrum an Gefühlen und Motiven dar, die eine neue ROTE Welt ermöglichen.

Die Ausstellung ist zu sehen in Ste Marie-aux-Mines, Eglise Saint Louis

***

 Ausstellung zum 20. Geburtstag

Sophie Furbeyre (F): Malachite et Azurite Internationaler Wettbewerb 1996 - Best of Show 1996

Sophie Furbeyre (F): Malachite et Azurite
Internationaler Wettbewerb 1996 – Best of Show 1996

Auf diesen Höhepunkt ‘Das Europäische Patchwork Treffen und seine Künstlerinnen von 1994 bis 2014′ habe ich hier bereits hingewiesen. Trotzdem an dieser Stelle noch einmal ein Reminder, denn diese Show von über 180 Quilts sollte man sich nicht entgehen lassen.

Die Ausstellung ist zu sehen in Ste Marie-aux-Mines, Parc Minier Tellure, zu erreichen mit dem kostenlosen Pendelbus ab dem Theater in Ste Marie-aux-Mines

***

Selbstverständlich gibt es noch viel, viel mehr zu sehen. Am besten ist ein Blick vorab in das Programm, das auf der Website des Veranstalters in drei Sprachen erhältlich ist. Bestimmt ist für jeden etwas dabei! Bis bald im Val d’Argent!

Info:

18. – 21. September 2014

20. Europäisches Patchwork Treffen
Ste Marie-aux-Mines (F)

www.patchwork-europe.com

Dem Veranstalter herzlichen Dank für das Zur-Verfügung-Stellen der Informationen und Fotos!

Zu meinen Berichten geht es hier:

Teil 1: https://blog.bernina.com/de/2014/09/europaeisches-patchwork-meeting-impressionen/

Teil 2: https://blog.bernina.com/de/2014/09/europaeisches-patchwork-meeting-impressionen2/

Teil 3: https://blog.bernina.com/de/2014/12/europaeisches-patchwork-meeting-impressionen3/

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Gudrun Heinz

    halli hallo,
    herzlichen dank für eure anmerkungen und erweiterungen! ich bin sicher, dass es sehr spannend wird. hoffentlich reicht die zeit, um alles zu sehen …
    beste grüsse
    gudrun

  • Gabi

    Ebenfalls in Rombach findet die Ausstellung der Network Quilters statt: Musik trifft Stoff – Quilts von Bach bis Techno. Es werden nicht nur die Quilts zu sehen sein, sondern man kann auch die passende Musik dazu hören. Das gab’s noch nie: seid gespannt!

  • Annette

    Wenn ich mit dem Hinweis auf diese Ausstellung das Spektrum an Angeboten erweitern darf:
    In Rombach-Le-Franc findet in der Eglise Sainte Rosalie die Ausstellung “Forest Forever” statt. Es ist eine Zusammenarbeit des Europäischen Patchwork-Treffens und der Deutsch-afghanischen Initiative e.V. Kuratorin: Pascale Goldenberg. Weiteres findet sich auf der homepage, die oben bereits verlinkt ist.

    Ich finde das Projekt einfach Klasse.

  • Annette

    Hallo Gudrun,
    das wird sicherlich wieder ein spektakulärer event…
    Bei diesem überwältigenden Angebot an Ausstellungen fällt es mir relativ leicht, auf 8 Stunden Fahrt (aus logistischen Gründen mit Hund als Begleiter) zu verzichten und entspannt auf den Bericht des Chronisten zu warten 🙂
    Danke und liebe Grüße Annette.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team