Kreative Artikel zum Thema Quilten

Ganz in Weiss

Das Staatliche Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) zeigt vom 14. Oktober 2014 bis 1. März 2015 die Fotoausstellung ‘Ganz in Weiß – Fotografien von Elvira Rodriguez Puerto’.

Besucher in der Ausstellung Foto: Sascha Schneider

Besucher in der Ausstellung
Foto: Sascha Schneider

tim-Museumsleiter Dr. Karl Borromäus Murr: ‘Die ausdrucksstarken Fotografien der in Havanna geborenen Künstlerin Elvira Rodriguez Puerto nehmen den Betrachter unmittelbar in Beschlag. Mit ihren Bildern gelingt es Puerto, die Würde und Individualität der in weisses Papier gekleideten Frauen einzufangen. Mit dieser Würde und Integrität macht die Künstlerin zugleich die einzigartige Schönheit der Frauen sichtbar, die sich jenseits überlieferter Schönheitsideale offenbart.’

Foto: Elvira Rodriguez Puerto

Foto: Elvira Rodriguez Puerto

Die nun gezeigten, etwa 400 Fotografien stellen ein Stadium eines gross angelegten Performance-Projektes ‘1010 Parchment Brides’ dar, in dem Puerto im Jahr 2010 in mehreren Städten Europas 1010 Frauen individuell in weisses Papier gehüllt hat – im Sinne eines Designs für den Augenblick. Die Fertigung der Kleider wie auch die Erstellung der Fotografien erfolgten dabei im lebendigen Dialog der Frauen mit der Künstlerin, die sich dadurch selbst als künstlerisches Medium ins Spiel gebracht hat. Den Abschluss der Performance bildete die bewusste Zerstörung des papiernen Kleides – das Entkleiden als symbolischer Befreiungsakt.

Foto: Elvira Rodriguez Puerto

Foto: Elvira Rodriguez Puerto

Gerade das Leben von Frauen ist in der heutigen Zeit zahlreichen Zumutungen ausgesetzt: von physischen Bedrohungen, häuslicher Gewalt und psychischer Übermächtigung über vielfältige Rollen- und Karriereerwartungen bis hin zu den unerbittlichen Körperdiktaten der Medizin-, Werbe- und Modewelt. Gegen diese vielfältigen Bedrohungen setzen Puertos künstlerische Arbeiten ein anderes Menschenbild, das den Frauen einen Ort von Unverletzlichkeit und Schönheit zugesteht.

Foto: Elvira Rodriguez Puerto

Foto: Elvira Rodriguez Puerto

Indem die Künstlerin schliesslich für jedes ihrer Fotomodelle ein individuelles Kleid geschaffen hat, akzentuiert sie damit die Einzigartigkeit der menschlichen, der weiblichen Person – eine Einzigartigkeit, die unsere Gesellschaft dem Zwang der Konformität aussetzt. Und nicht selten geht dem Menschen selbst der Glaube an seine Einzigartigkeit verloren – diese wiederzuentdecken, dazu macht die Kunst von Elvira Rodriguez Puerto Mut.

Elvira Rodriguez Puerto lebt und arbeitet in München.

***

14. Oktober 2014 – 1. März 2015
Ganz in Weiß – Fotografien von Elvira Rodriguez Puerto

tim | Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg
Augsburger Kammgarnspinnerei (AKS)
Provinostrasse 46
86153 Augsburg

www.timbayern.de

Öffnungszeiten:
Di – So: 9 – 18 Uhr
Mo geschlossen

Der Eintritt zur Foyerausstellung ist frei.

Website der Künstlerin

Informationen und Fotos: Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) – vielen Dank!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

4 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • uschi

    hallo liebe gudrun,
    als augsburgerin und teilnehmerin und besucherin und papier-und textilliebhaberin kann ich nur so ganz unvoreingenommen sagen: TOLLE PRÄSENTATION im tim-Foyer – absolut sehenswert!
    … und Achtung:
    Am 30.11. gibt´s einen Papierkleider-Workshop, siehe MuseumsWebsite!
    Viele schöne bunte Herbstgrüße – von Uschi
    —————————————————————-

    • Gudrun Heinz

      liebe uschi,
      sehr aufmerksam – schönen dank für den tollen tipp!
      beste grüsse
      gudrun

  • Annette

    Hallo Gudrun,
    Danke für die Bilder! Schon faszinierend, was man aus Papier alles machen kann…
    Liebe Grüße Annette.

    • Gudrun Heinz

      hallo annette,
      auch ich habe was für papier übrig – nicht erst, seit ich vor vielen jahren mal einen papier-quilt gesehen habe, ich meine von dorle stern-straeter. aus japanpapieren in einem freien log cabin-muster genäht. war damals was völlig ungewöhnliches – wie die zeit vergeht …
      beste grüsse
      gudrun

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team