Kreative Artikel zum Thema Quilten

Wettbewerbsquilt OEQC 2014 in Veldhoven

Hallo Ihr Lieben,

eines Tages im Februar diesen Jahres verwandelte ich unser Esszimmer in eine wahre Stoff-Fetzenhöhle. Und da mich mein Mann schon lange kennt, fragte er mich also, bevor er mit dem Staubsauger durch das Zimmer wirbelte: “Ist das Kunst, oder kann das weg?”

Stoffschnipsel

Ich antwortete ihm, das würde ich noch nicht wissen. Denn ich wollte selbst erst probieren, ob das so überhaupt funktionieren würde, wie ich es mir so vorgestellt habe. Was hatte ich vor? Im Februar standen die Teilnahmeunterlagen für die “Open European Quillt Championships 2014” zur Verfügung. Das Wettbewerbsthema: “Alte Meister”…

Ich hatte irgendwie Lust daran teilzunehmen und war also am Werkeln, als mich mein Mann in meiner “Stoff-Fetzenhöhle” überraschte. Er schüttelte nur den Kopf und fragte mich, ob ich zuviel Zeit hätte, als er mich mit meinem Mini-Bügeleisen, meiner Pinzette und meinen Stoff-Schnipseln sah.

Zeit, genau die hatte ich nicht! Denn ich musste mich sputen, schließlich sollte ich bis zum 10. Mai fertig sein und brauchbare Fotos nach Holland schicken. Ich habe es geschafft und hier seht Ihr das Ergebnis. Meine Umsetzung von Jan Vermeers “Das Mädchen mit dem Perlenohrring” …

Vermeer

Den Untergrund hatte ich aus einem mehrfarbigen Batikstoff als Log-Cabin genäht. Dabei habe ich darauf geachtet, dass ich wieder eine art Farbverlauf hinbekomme. Denn wie im Original wollte ich keinen “nur” schwarzen Untergrund. Darauf habe ich meinen Mädchenkopf aus mikro-kleinen Stoffschnipseln gesetzt. Hier eine Vorarbeit…

Vor_dem_netz

Da ich den lebendigen und lasziven Blick des Originals imitieren wollte, gab es also Smokey Eyes…

Augen

…und feuchte Lippen!

Mund

maedchen

Bis September musste ich mich dann gedulden, um zu erfahren, ob ich für den Wettbewerb zugelassen werde. Und dann war es soweit, am 29.08. flatterte der Brief nach Hause. “Mein Mädchen” durfte zur Ausstellung nach Veldhoven. Ganz aufgeregt, buchte ich uns also Hotelzimmer und Karten für das “Championships dinner” am 23.10. in Veldhoven. Am 22.10. gab es am Abend auf der Homepage der OEQC die ersten Bilder der Gewinner zu sehen. Die dreiköpfige Jury – Dijanne Ceval (Australien), Tatiana Samsonova (Belgien) und Verena Lenzlinger (Schweiz) – hatten eine wahrlich schwierige Aufgabe zu meistern. Sie hatten über 400 Quilts in 9 Kategorien zu bewerten und sie haben eine gute Wahl getroffen. Ada Honders moderierte zum letzten Mal in Veldhoven galant die Preisverleihung, denn im nächsten Jahr findet die OEQC in Maastricht statt…

ada_honders

…und mein Mann und ich genossen den Abend mit anregenden Gesprächen,  interessanten Tischnachbarn und wahrlich phantastischen Arbeiten. Der Höhepunkt des Abends war natürlich die Preisübergabe in der Kategorie “Best of Show”. Eine funkelnagelneue BERNINA Nähmaschine…

gewinnuebergabe

Am nächsten Morgen haben wir uns natürlich gleich die Ausstellung angesehen und ich zeige Euch nun die Gewinnerquilts der einzelnen Kategorien. Der erste Preis in der Kategorie “Best of Show” mit dem Titel: Old clock masters ging nach Tampere, Finnland an Tuula Mäkinen…

tuula_maekinen

Der “Trophy für Art” ging mit dem Quilt: De bedreigde zwaan nach Hilversum, Holland an Hilde van Schaardenburg…

hilde_van_schaardenburg

“Trophy für Design” ging an den Quilt: Countdown von Elly van Steenbeek in Veenendaal, Holland…

elly_van_steenbeek

“Trophy für Longarm” ging an den Quilt: My tree with crows von Claudia Scheja aus Werne, Deutschland…

claudia_scheja

“Trophy für Theme Old Masters” ging an den Quilt: Rembrandt von Marjan van der Heijden, Breda, Holland…

Marjan_van_der_Heijden

“Trophy für Traditional” ging an den Quilt: Melinophan von Andrea Stracke, Groß Niendorf, Deutschland…

andrea_stracke

In der Kategorie “Novice quilts” ging der erste Preis nach Nahariya, Israel an Irit Bannet mit dem Quilt: Eye of storm…

irit_bannet

der zweite Preis ging für den Quilt: aBoon an Heidi Jie nach Ridderkerk, Holland…

heidi_jie

…und der dritte Preis an den Quilt: Boeddha’s teachings von Marie-José Haagmans aus Hoensbroek, Holland…

marie_jose_haagmans

Die Preise in der Kategorie “Intermediate quilts” wurden mit dem ersten Preis vergeben an: Laura Di Cera aus San Lazarro di Savena, Italien mit dem Quilt: St. Peter of Piazzetta…

San_Lazarro_di_savena

der zweite Preis ging an den Quilt: Universum, Kosmos 1, Kosmos 2 von Tineke Zweers van Giffen nach Alkmaar, Holland…

tineke_zweers_van_giffen

der dritte Preis ging an den Quilt: Memories von Maria de Rycke aus Wachtebeke, Belgien…

maria_de_rycke

In der Kategorie “Advanced quilts” wurden vergeben: der erste Preis an den Quilt: Sinfonie der Sterne von Petra Henrich aus Daaden, Deutschland…

petra_henrich

Dieser phantastische  Quilt wurde zusätzlich mit dem “Special Award von Janome” ausgezeichnet. Der zweite Preis ging an Esther de Visser aus Capelle a/d Ijsel, Holland mit dem Quilt: The birth of Venus…

esther_de_visser

Der dritte Preis an den Quilt: The tempest von Sylvia Kaptein aus Sijbekarspel, Holland…

sylvia_kaptein

In der Kategorie “Traditional quilts” gewann der Quilt: True lovers knot von Henk van Kooten aus Den Dolder, Holland den ersten Preis…

henk_van_kooten

den zweiten Preis gewann der Quilt: Delft blue stars von Hanneke Kwakkenbos-Schilt aus Tienhoven, Holland…

Hanneke_Kwakkenbos

und der dritte Preis ging an den Quilt: Hommage to Cervantes von Marja Matiisen aus Harjumaa, Estland…

marja_matiisen

Die “Special Awards” von Quiltmania, Mettler und Janome gingen an die Quilts: Diamond are girls best friend, Sinfonie der Sterne und The tempest. Der “Award of Quiltmania” ging an den Quilt: Diamonds are girls best friend von Micheline Michat, aus Balen, Belgien…

micheline_michat

der “Award of Janome” an den Quilt: Sinfonie der Sterne von Petra Henrich…

petra_henrich

und der “Award of Mettler” an den Quilt: The tempest von Sylvia Kaptein. Dieser Quilt wurde zusätzlich in der Kategorie “Judge’s choice” von Verena Lenzlinger ausgezeichnet…

sylvia_kaptein

In der Kategorie “Judge’s choice” bekam die Stimme von Dijanne Cevaal der Quilt: Carice von Mary Poppelier aus Rotterdam, Holland, der auch in der Kategorie “Award of merit” ausgezeichnet wurde…

mary_poppelier

und die Stimme von Tatiana Samsonova bekam der Quilt: Trompe-l’oeil von Ria Varkevisser aus Hilversum, Holland…

Ria_Varkevisser

In der Kategorie “Award of merit” wurden die Quilts: Carice von Mary Poppelier und A happy horse von der sehr jungen Nachwuchskünstlerin Suzanne Schoon aus Delfgauw, Holland ausgezeichnet…

suzanne_schoon

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. Ihr habt eine tolle Arbeit geleistet. Und hier noch ein paar Impressionen…

impressionen

impressionen_2

impressionen3

Es gab viel zu sehen und natürlich durfte ich auf dem BERNINA Stand auch das neueste Baby bestaunen. Die erste Longarm Maschine aus dem Hause BERNINA, die BERNINA Q 24. Damit dürfte sich vielleicht auch Dijanne Cevaal’s Wunsch umsetzen lassen – mehr Quilts in der Kategorie Longarm zu sehen…

bernina_q24

Nochmals ganz lieben Dank an Aggy, die uns das Baby gezeigt hat und ich muss Euch hierzu auch noch eine Geschichte erzählen. Mein Mann ist ein ausgesprochener Technik- und Computerfan. Wahrscheinlich liegt es daran, dass er als Rollenoffsetdrucker der Herr über einige Tonnen Stahl ist und so bestaunte und probierte er alles aus und war absolut begeistert. Besonders imponiert hat ihn, dass man sowohl von vorn als auch von hinten arbeiten kann. Das Thema “Abzeichnen bzw. Nachfahren” von Vorlagen fand er richtig gut. Eigentlich dachte ich mir auch nichts weiter dabei und so verließen wir den BERNINA Stand. Ich war dann eigentlich voll auf meinen Stoff- und Materialeinkauf programmiert, als mein Mann plötzlich verschwand und sich beim nächsten Longarm-Hersteller informierte. Da kam mir die Sache langsam komisch vor, denn bis dato hatte I C H noch nie davon geredet. Er tänzelte also um die nächste Longarmmaschine herum und bekam diesen typischen Männerblick. Normalerweise kenne ich diesen Blick, wenn er von Dual Core, Motherboards oder den neuesten Erzeugnissen der Autoindustrie spricht. Der zweite Besuch auf dem BERNINA-Stand war vorprogrammiert und so wollte er noch einmal das neueste Schätzchen anschauen.

Beim Abendessen musste ich ihm dann alles über das Quilten erzählen und er suchte gleich bei Youtube nach Filmen. Liebe Aggy, liebe BERNINA Produktentwickler, ich weiß nicht was Du/Ihr gemacht hast/habt – aber seht selbst. Kaum waren wir zu Hause, wurde Emma besetzt und nach Josh’s Tutorial (Ehemann von Leah Day) das Quilten probiert…

thomas1

thomas2

Übrigens das Arbeitszimmer hat er auch schon ausgemessen. Mein Mann! Er möchte jetzt ernsthaft das Quilten lernen und so wie ich ihn kenne, wird dann wohl auch irgendwann eine Longarm bei uns stehen. Und natürlich soll es eine BERNINA sein, denn die hat ihm so gut gefallen. Ob ich dann auch mal damit spielen darf?

Für mich war es ein tolles verlängertes Wochenende mit vielen Eindrücken. Es war sehr interessant für mich einmal an einem Wettbewerb teilzunehmen. Ich habe viel daraus gelernt und es wird für mich nicht der letzte Wettbewerb gewesen sein…

Bis bald

Andrea

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

Sie wollen den BERNINA Blog verlassen?

Tragen Sie sich davor in unseren Newsletter ein und lassen Sie sich auch zukünftig von BERNINA inspirieren. Über unseren Newsletter senden wir Ihnen einmal pro Woche raffinierte Anleitungen und Vorlagen für Ihre kommenden Nähprojekte.