Kreative Artikel zum Thema Nähen

Eins, zwei … verpackt!

Wer kennt das nicht: Da hat man ein schönes Geschenk vorbereitet, nur die richtige Verpackung fehlt noch. Geschenkpapier passt nicht oder ist zu langweilig. Warum also nicht schnell noch etwas mit Stoff basteln oder nähen? Ich habe für Euch 2 Ideen für kreative Geschenkverpackungen, die sich auch nach dem Auspacken noch weiterverwenden lassen.

Nähanleitung Geschenkverpackung

Variante 1: Das Einmachglas

Hierfür braucht es:

  • ein Einmachglas mit Deckel
  • einen schönen Stoff zum Verzieren
  • ein Stück textiles Band, z.B. Spitzenband
  • Fixogum o.ä.

1

Den Deckel legt man auf den Stoff auf und umzeichnet ihn mit einem Trickmarker.

2

Da bei diesem Deckel der Rand gewölbt ist, schneide ich den Kreis ca. 1 cm innerhalb der nachgezeichneten Linie aus, so dass er in die Einbuchtung passt. Dann klebe ich den Kreis mit Fixogum auf den Deckel. Hier gilt es, nicht zu wenig Kleber zu verwenden und geduldig sein, bis der Kleber angetrocknet ist 😉

Das Band für das Glas selbst soll vorrangig das Weck-Logo überdecken. Also nicht zu schmal schneiden. Ich habe das Band zusammengenäht, so dass es schön eng am Glas anliegt.

4

5

Dann wird das Spitzenband aufgeklebt, dass die Kanten des Stoffbands verdeckt werden. Hier auch wieder ausreichend Kleber verwenden und warten, bis der Kleber angetrocknet ist. Erst dann hält er richtig. Fertig ist Verpackung Nr. 1!

6

7

Eignet sich auch wunderbar als hübsches Bonbon- oder Keksglas 😉

Variante 2: Das hübsche Stofftäschchen mit Bindeverschluss

Für Idee Nr. 2 ist die Grundlage ein A4-Blatt. Aus der Vorlage werden folgende Teile geschnitten:

  • Oberstoff
  • Futterstoff
  • Taschenvlies

8

Die Vorlage auf ein Blatt gezeichnet, hilft beim Anzeichnen der Umbruchlinien.

9

Nachdem das Taschenvlies auf den Oberstoff aufgebügelt ist, werden die kurzen Kanten mit dem Futterstoff verstürzt.

10

Der Stoff wird gewendet und die Kanten sauber gebügelt.

11

Die langen Kanten werden versäubert, dann die Nahtzugabe bei 1 cm umgebügelt und die Bruchkante bei 2,5 cm ebenfalls umgebügelt.

12

Der Stoff wird rechts auf rechts bei 4cm unter der oberen Kante aufeinandergelegt und bei 1cm von der Aussenkante beidseitig aufgesteppt.

13

Die Nahtzugabe wird auseinander geklappt und das Dreieck bei 2,5 cm abgenäht.

14

Nun kann das Täschchen gewendet werden und Satinband als Verschluss aufgesteppt werden.

15

Fertig ist Version 2:

16

17

Das Täschchen lässt sich im Nachhinein super als Schmucketui oder Makeup-Täschchen verwenden 🙂

Eins, zwei … verpackt!

18

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team