Kreative Artikel zum Thema Quilten

Nähanleitung: Binding für Faule und Freihandquiltmuster für Anfänger

Nachdem ich ja in den letzten Tagen so viel positives Feedback zu der Sache mit dem Freihandquilten für Anfänger bekommen habe, hatte ich versprochen, noch eine Anleitung für ein nicht ganz so schwieriges Quiltmuster zu zeigen. Ich persönlich nähe sehr gerne mal eine schnelle Decke, bei der ich die Stoffquadrate oder meine Blöcke mit einem uni-farbenen Streifen einfasse. Das Quiltmuster, das ich Euch jetzt zeige, kann man prima in diese Uni-Streifen einarbeiten.

Bernina Freihandquilten Gesamt

Anleitung Freihand Quiltmuster

Wie Ihr seht, habe ich dort immer in die “Kreuzungen eine Blume eingequiltet:

Bernina Freihandquilten Blume

Ich wollte gerne alle Farben in meiner Garnpackung verwenden, aber man kann dieses Muster auch komplett in der Farbe des Uni-Stoffes nähen. Wenn man wie ich das Ganze bunt gestaltet, sollte man zunächst immer an eben jenen Kreuzungen den Mittelpunkt markieren und dann einen kleinen Kreis darum quilten – diesen dann bei der zweiten Umrundung mit “Stacheln” versehen. Danach habe ich alle roten und danach alle pfirsichfarbenen Blütenblätter gequiltet.

In die Verbindungen zwischen den Blumen habe ich zunächst in grün einen welligen Stiel genäht, dann bin ich noch einmal zurückgefahren und habe abwechselnd herzförmige Blätter und kringelige Fäden eingenäht. Es kommt dabei überhaupt nicht darauf an, dass alle Elemente gleich aussehen – im richtigen Leben sieht auch keine Blume und kein Blatt aus wie das andere – also dürfen es ruhig mal mehr, mal weniger Blätter oder Fädchen sein.

Bernina Freihandquilten Innenstreifen

Als ich dann alle inneren Verbindungsstreifen fertig hatte, war allerdings meine Lust, solche Blätterzweige zu quilten, bereits vorüber und deswegen habe ich an den Rand dann jeweils 3 Gänseblümchen genäht. Auch bei diesen kommt es nicht so darauf an, ob sie alle gleich aussehen, es wäre aber ganz gut, wenn sie alle so ungefähr den gleichen Abstand voneinander und von den großen Blumen an beiden Seiten hätten. Also vom Mittelpunkt der großen Blumen aus eine gerade Linie auf den Stoff zeichnen (ich benutze immer einen speziellen Stift, der auf Stoff nach kurzer Zeit wieder verschwindet) und die drei Mittelpunkte für die Gänseblümchen in regelmäßigen Abständen markieren.

Bernina Freihandquilten Aussenstreifen

Wie schon erwähnt, wollte ich dann ja noch mal erklären, wie man denn ein Binding – also den Einfassungsstreifen rund um Euren Quilt – komplett mit der Maschine näht. Puristen werden jetzt erklären: Das geht ja gar nicht! Und damit haben sie natürlich völlig recht – eigentlich sollte man das Binding nur von der Vorderseite mit der Maschine annähen und auf der Rückseite mit feinen, fast oder komplett unsichtbaren Handstichen festnähen.

Manchmal, wenn ich einen “ohmmmm”-Tag habe,  so einen Tag, wo ich ganz entspannt bin und viel Zeit habe, mache ich das auch so… Das war das letzte Mal, glaube ich, im Januar 2008. Also nähe ich so gut wie immer alles komplett mit der Maschine fest.

Nähanleitung Binding für Faule

Das Vorgehen ist prinzipiell erst mal wie in meinem letzten Beitrag beschrieben – nur dass Ihr den Streifen nicht an der Vorderseite, sondern an der Rückseite Eures Quiltsandwiches annäht.

Die Nahtzugabe sollte allerdings schmaler sein  – und zwar nur ca. 0,5 – 0,6 cm . Wenn Eure Nähmaschine das zulässt, solltet Ihr die Nadelposition ganz nach rechts verstellen (bei meiner 780er ist das 5 Schritte nach rechts), wer einen 1/4″ Patchworkfuß hat (bei BERNINA ist das der Fuß #37 oder #37D) kann alternativ diesen verwenden, dann wird die Nahtzugabe auch gleichmäßig schmaler. Wie im letzten Post beschrieben, komplett rundherum festnähen.

Binding Bernina

Nun wird das Teil gewendet und das Binding um den Rand der Vorderseite geschlagen, dabei sollte die Kante nur minimal über die gerade genähte Naht hinausragen.

Binding Ecken Bernina

Die Nadelposition wieder auf “Mitte” stellen und knappkantig rundherum absteppen.

Binding Vorderseite Bernian

Von hinten sollte das dann so aussehen:

Binding Rückseite Bernina

Eine Materialliste für das gesamte Projekt findet Ihr hier – viel Spaß beim Nähen!

Eure Grete

Schwierigkeitsgrad: Anfänger
Zeitaufwand: einen Abend
Verwendete Produkte:
BERNINA 780
BERNINA 780
Patchworkfuss # 37
Patchworkfuss # 37

Themen zu diesem Beitrag , , , , , , ,

Verlinke diesen Beitrag Trackback URL

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

9 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Anna K.

    Guten Morgen Grete,
    ein sehr schöner Quilt in tollen, frischen Farben!
    Haben Sie alles freihand mit dem BSR gequiltet? Es wäre toll, das einmal “live” zu sehen. Viele, die bisher ohne BSR freihand gequiltet haben, kommen mit dem BSR speziell bei so filigranen Mustern nicht so gut zurecht.
    Es gab hier. im Blog bereits , einen ganz tollen Online-Kurs von Susanne, in dem sie auch kleine Videos gezeigt hat. Vielleicht wäre das -bei Gelegenheit- auch einmal für den BSR möglich.
    Liebe Grüße
    Anna

    • Grete Greenshpon

      Liebe Anna, erst mal dankeschön! Und das ist eine gute Idee – ich schaue mal, ob wir ein brauchbares Video hinkriegen….
      Und ja – das ist komplett mit dem BSR-Fuß gequiltet – ich habe den sehr, sehr lieb :o)
      Liebe Grüße zurück,
      Grete

  • Cosmee

    Binding für Faule, das wäre ja was für mich. Dann könnte ich noch schneller viele viele Frühchenquilts nähen. Das Binding annähen mit der Hand hält nämlich dann echt auf. Wenn ich die Anleitung dann auch kapiere, nicht so meine Stärke. Leider. Super dass Du hier schreibst und werkelst, liebe Grete. Bin ja schon begeisterte Leserin von Deinem Blog und liebe die Stoffe, die Du verkaufst 🙂 Ganz lieben Gruß von Cosmee

    • Grete Greenshpon

      Liebe Cosmee, dankeschön! Und wenn du mit meiner Anleitung nicht klar kommst – ruf mich ruhig an… ich mache auch Telefonseelsorge :o)
      Ganz liebe Grüße zurück, Grete

  • Grete Greenshpon

    Liebe Daisy, jaaaa – klar…meine Maschine hatte den BSR-Fuß natürlich mit dabei. Aber auch bei der letzten, kleineren BERNINA hatte ich mir diesen Fuß nachträglich noch gekauft – ohne den würde ich ja wirklich ungerne auskommen :o) Liebe Grüße, Grete

    • daisysdasein

      Verstehe ich. Vollstens! Allein dieses Füßchen sorgt dafür, dass ich mit der Anschaffung einer Zweitmaschine liebäugele, obwohl ich meine ansonsten sehr mag. Bis dahin quilte ich weiter geradeaus. Oder mit der Hand. Oder so. 🙂

  • daisysdasein

    2008? Das ist noch kein Jahrzehnt her… das beruhigt mich doch fast. 😉
    Jetzt bin ich aber doch neugierig – hast du einen dieser Superfüße für die Bernina mit Stichlängenaufpasser oder bist du einfach so genial und bekommst das Freihandquilten mal eben aus dem Ärmel so gleichmäßig hin? Ich bin in jedem Fall beeindruckt!

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Grete Greenshpon

    Ahhh – liebe Annette, da habe ich ja schon mein Tagesziel erreicht :o) – dir noch einen sehr schönen Tag, liebe Grüße, Grete

  • Annette

    Hallo Grete,
    jetzt hab ich beim Lesen Deines Beitrags so gelacht, dass ich vor lauter Tränen in den Augen den Text kaum noch entziffern kann 🙂 Danke!!!
    Liebe Grüße Annette.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team