Kreative Artikel zum Thema Quilten

Vision Herbst / Winter 2015 / 16

Stoffgewordene Visionen präsentiert derzeit das Textilmuseum St. Gallen, eine Auswahl exquisiter Kreationen aus den Herbst-Winter-Kollektionen 2015 / 16 der Schweizer Textilproduzenten.

Vision 2015 / 16  © Textilmuseum St. Gallen

Vision 2015 / 16
© Textilmuseum St. Gallen

Das Motto der aktuellen ‘Vision’ lautet ‘Himmelsrichtungen’ und ist auch als Hommage an die noch bis zum Ende des Jahres stattfindende Ausstellung ‘Kirschblüte & Edelweiss. Der Import des Exotischen’ zu sehen (vgl. meinen Bericht). Den Himmelsrichtungen wird sowohl in der westlichen wie auch in der östlichen Kultur grosse Bedeutung beigemessen; aktuell beeinflussen sie als gestalterisches Konzept Textildesign, Mode und Raumgestaltung.

Vision 2015 / 16  © Textilmuseum St. Gallen

Vision 2015 / 16
© Textilmuseum St. Gallen

Und so versinnbildlichen warme, sommerlich leuchtende Farben und lebhafte Muster den Süden. Arktos, der Norden, gibt sich kühl bis frostig in Pastell, in Grau- und Weisstönen von verhaltener Struktur. Im Osten der Orient, eine vibrierende Melange von Braun-, Grün-, Gelb- und Orangetönen – Gewürzfarben, die an einen morgenländischen Bazar erinnern. Facettenreich das Abendland, der Westen, in Grün- und Blautönen, die in sämtlichen Schattierungen von Hell ins Dunkel, mal grell, mal gedeckt, changieren.

Vision 2015 / 16  © Textilmuseum St. Gallen

Vision 2015 / 16
© Textilmuseum St. Gallen

Bei allen Unterschieden in Hinblick auf Design, Material und Funktion ist für sämtliche Muster vor allem eines zu vermerken: Der unverkennbare Anspruch auf höchste Qualität äussert sich in exquisiten Dessins, technischer Raffinesse und hochwertigen Materialien.

Vision 2015 / 16  © Textilmuseum St. Gallen

Vision 2015 / 16
© Textilmuseum St. Gallen

Ausgestellt sind die Trends der Wintersaison 2015 / 16 in der Lounge im Erdgeschoss des Textilmuseums. Attraktiv arrangiert auf grossen Wandpaneelen lassen sich die textilen Preziosen mit allen Sinnen erfahren, denn hier heisst es explizit ‘Berühren erwünscht!’.

Vision 2015 / 16  © Textilmuseum St. Gallen

Vision 2015 / 16
© Textilmuseum St. Gallen

Noch bis zum 30. Dezember 2014 ist die Ausstellung ‘Kirschblüte & Edelweiss. Der Import des Exotischen’ geöffnet. Im Zeitraum vom 31. Dezember 2014 bis einschliesslich 10. Februar 2015 ist das Textilmuseum St. Gallen dann wegen Ausstellungsumbaus geschlossen.

***

Info:

19. Oktober 2014 – März 2015

Vision Herbst / Winter 2015/16

Textilmuseum St. Gallen
Vadianstrasse 2
9000 St. Gallen (CH)

www.textilmuseum.ch

Öffnungszeiten:
täglich 10 – 17 Uhr
Extra-Öffnung und Gruppenbesuche auf Anfrage

Infos und Fotos vom Museum zur Verfügung gestellt – herzlichen Dank!

Hier geht es zu meinem Bericht über die Ausstellung ‘Kirschblüte & Edelweiss’

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

5 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Renate K.

    Liebe Gudrun
    Da lacht mir das Herz im Leibe. Schwarz hat ja viele Vorzüge – aber die Ostschweizer zeigen wieder einmal, wieviel Grossartiges es eben auch noch gibt. Ich freue mich!
    Renate.

  • Annette

    Hallo Gudrun,
    Danke für Deinen Bericht!
    Jetzt weiß ich, wie ich verständnislos dreinschauenden Besuchern meine Farbexperimente in Windfang und Gäste-WC erklären kann. Bin meiner Zeit wohl wieder mal etwas voraus. Meine Farbgebung erinnert mich an den “Orient” aus Deinem Bericht: Im Windfang eine Gewürzexplosion an weisser Wand (bzw. was davon tatsächlich weiß geworden ist) aus Curcuma, Safran, Honig und Kreuzkümmel, im Gäste-WC Kreuzkümmel mit Kräutersäften. Explosion im wahrsten Sinne des Wortes: habe “feste Farbe” mit aufgetropften farbigen Abtönfarben verwalzt :-)))))
    Liebe Grüße Annette.

    • Gudrun Heinz

      hallo annette,
      das schreit doch förmlich nach fotos! die kannst du hier auch in der kommentarfunktion anhängen. bitte … 🙂
      beste grüsse
      gudrun

      • Annette

        Hallo Gudrun,
        hab versucht, die Farben mit dem Foto einzufangen. Ist sehr schwierig, weil die Räume, wenn nicht von genau Westen die Sonne scheint, sehr dunkel sind und mein Equipment zum Ausleuchten nicht gerade professionell ist. Hier der Windfang:

      • Annette

        und hier das Gäste-WC; bei den Lichtverhältnissen frisst es leider das Grün ziemlich komplett.
        Mir gefällt es 🙂
        Liebe Grüße Annette.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team