Kreative Artikel zum Thema Nähen

Nähanleitung Weihnachts-Häuschen

Liebe Leserinnen und Leser

Im Namen des ganzen BERNINA Teams und aller BERNINA Bloggerinnen wünsche ich Euch von Herzen schöne Weihnachten! Geniesst die Zeit im Kreise Eurer Liebsten, rutscht gut ins neue Jahr und, vor allem: viel Gesundheit! Lasst die Nähmaschine in diesen Tagen auch einmal ruhen. Das neue Jahr wird hoffentlich wieder reichlich Gelegenheit und Inspiration für kreative Arbeiten bieten.

Eine Anregung für den Dezember 2015 schenken wir Euch gleich mit diesem Artikel: Baut Euer eigenes kleines Weihnachts-Dorf! Ob zur Deko­ration oder als Adventskalender, entscheidet Ihr selbst. Reizvoll wird es, wenn zu Nikolaus und Weihnachten Präsente unter den Häuschen versteckt werden. Die Anleitung stammt aus der Ausgabe Nummer 60  unseres Magazins inspiration.

weihnachten_04 1

Wer den Jumbo Hoop besitzt kann grosse Häuser bauen, aber auch im Miniformat kommen die kleinen Häuschen gross raus. Mit CutWork können fix und fertig ausgeschnittene Häuser produziert werden! Nur noch zusammenschnüren, das Dach zukleben, fertig! Die CutWork-Motive könnt Ihr hier gratis herunterladen:

Download CutWork-Motive

Aber auch alle diejenigen, die keine DesignWorks-Software besitzen, finden auf unserem Schnittbogen die passende Lösung:

Schnittmusterbogen Häuschen und Christbaumkugeln

Als Ergänzung zu den Häuschen haben wir Christbaumkugeln aus Papier und Stickvliesresten erstellt und dabei wiederum CutWork eingesetzt. In Kombination mit Perlen oder Kugeln aus Alufolie und einem Bändchen sind echte Unikate entstanden:

weihnachten_07

Last but not least: Wir haben uns an die einfachen Scherenschnitte aus Kindertagen erinnert. Mit CutWork ist eine hübsche Baumreihe entstanden:

weihnachten_01

 

Natürlich kann sowohl bei den Christbaumkugeln als auch beim Mini-Tannenwäldchen auf CutWork verzichtet und zur Schere gegriffen werden. Im Bogen, der oben zum Download bereisteht, sind alle Schnitt enthalten. Und hier nun die Anleitungen:

Nähanleitung Weihnachts-Häuschen

Grösse bis 10 × 14  × 6 cm

Schnittteile:

Einfaches RGB

Zutaten

  • weisse Stoffe, z.B. «Josepha»,
  • 160 cm breit (Swafing)
  • silberne Stoffreste
  • Bänderreste
  • Metallic-Garn
  • Schabrackeneinlage oder dünnes Decovil
  • Kleber
  • Gratis-CutWork-Datei, siehe Download oben
  • BERNINA Stickmaschine
  • DesignWorks/CutWork

Anleitung

Datei in der Software eventuell auf Ihre Rahmengrösse anpassen oder mit weiteren Details, wie zum Beispiel Zahlen versehen. Schabrackeneinlage etwas grösser wie die Hausabmessungen zuschneiden und auf die linke Stoffseite bügeln. Stickvlies und Stoff in den Rahmen spannen, sticken und schneiden lassen. Nach Wunsch einen Stoff als Dach auflegen. Haus herausholen.

Ersatzweise die Teile anhand des ausgedruckten und zusammengeklebten A4-Schnittbogens ausschneiden.

Alle genähten Hauskanten falten und bügeln. Band durch die Löcher fädeln und Haus zusammenschnüren. Laschen einschlagen und mit Kleber bestreichen. Dachkanten ankleben.

Nähanleitung Christbaumkugel «Papier»

Grösse 8 bis 14 cm

Schnittteile:

Einfaches RGB

 Zutaten

  • Festeres Papier oder Stickvliesreste
  • 14–16 Perlen, Durchmesser ca. 15 mm, Alufolie oder sonstige Dekorteile
  • Carat-Band (Madeira) oder dünne Silberkordel (Union Knopf)
  • Gratis-CutWork-Datei, siehe Download oben
  • BERNINA Stickmaschine
  • DesignWorks/CutWork

Anleitung

Stickvlies in den Rahmen spannen. Je nach Perlengrösse und gewünschtem Abstand 6 bis 7 Lagen Papier oder Stickvlies auflegen und anheften lassen. Ersatzweise die Teile anhand des ausgedruckten Schnittbogens ausschneiden.

Zum Aufhängen oben einen Faden einziehen. Kugel auffächern, durch die seitlichen Löcher ein Band ziehen und in den Zwischenräumen Perlen auffädeln. Tonkarton hält auch ohne Perlen dazwischen den Abstand, Stickvlies wird hingegen durch die Perlen stabilisiert. Tipp: Wer keine pas­senden Perlen findet, kann auch Alufolie zu Kugeln rollen. Für grössere Perlen nur 4–5 Lagen Papier cutten.

Nähanleitung Christbaumkugel «Filz»

Schnittteile (Kreise mit Durchmesser 10,5 cm):

Einfaches RGB

Zutaten

  • Filzreste
  • Gratis-CutWork-Datei, siehe Seite 35
  • BERNINA Stickmaschine
  • DesignWorks/CutWork

Anleitung

Stickvlies in den Rahmen spannen. Vom dicken Filz passen meist nur 2 Lagen in die Maschine, vom dünnen können auch 4 Lagen aufgelegt werden. Lagen anheften lassen. Mit dem CutWork Tool pro Kugel 4–7 Kreise ausschneiden lassen. Ersatz­weise Kreise mit Durchmesser 10,5 cm ausschneiden.

Für eine Kugel 4 Kreise vom dickeren oder bis zu 7 vom dünnen Filz aufeinanderlegen und längs in der Mitte von unten nach oben mit einem grossen Stich zusammennähen. Ober- und Unterfaden am Ende nicht abschneiden, sondern auf gewünschter Länge rausziehen oder einfach weiternähen, dies ergibt den Aufhänger für die Kugel.

Mit dem Riegelprogramm ringsum jeweils mittig 2 Lagen zusammennähen. Versetzt ringsum 2 andere Lagen oben und unten mit Riegeln versehen.

Nähanleitung Tannenbaumgirlande

Grösse 12,5 × 36,6/10 × 14 cm

Schnittteil: 

Einfaches RGB

 

 

Zutaten

  • Tonkarton
  • Gratis-CutWork-Datei, siehe Download oben
  • BERNINA Stickmaschine
  • DesignWorks/CutWork

Anleitung

Für den Oval Hoop (Zeichnung 45) je nach Papierstärke einen Streifen 16 cm hoch und 50 oder 60 cm breit schneiden. Diesen alle 10 cm exakt ziehharmonikamässig falten.

Stickvlies in den Rahmen spannen und Platzierungslinie sticken. Gefaltetes Papier passgenau auflegen und anheften lassen. Girlande ausschneiden lassen. Bäume vorsichtig auseinanderziehen. Die Innencuts etwas vorbiegen.

Für den Jumbo Hoop (Zeichnung 44) etwa 3–4 Papierstreifen auf 14 × 37 cm zuschneiden.

Stickvlies in den Rahmen spannen, Papier auflegen und mit dem Umrandungsstich der Maschine anheften lassen. Nach dem Auscutten die Bäume ziehharmonikamässig falten und aufstellen.

Frohe Festtage!

weihnachten_03 weihnachten_09 weihnachten_08 weihnachten_08 1

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

10 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • christina70

    Ich finde diesen Adventskalender wunderschön und habe ihn damals in der Inspiration gesehen. Seit ca. drei Wochen bin ich im Besitz einer B 720 und für mich ist alles Neuland. Das CutWork um diese Häusschen zu kreeiern, genügt mir da das CutWork Füsschen, oder brauch ich da noch die CutWork Software und den CutWork Code oder doch noch die Sticksoftware? Irgendwie habe ich den Durchblick noch nicht, welches Werkzeug ich für was brauche.

    • Matthias Fluri

      Hallo christina70

      Die Dateien im ZIP-File sind so angelegt, dass sie direkt mit der Maschine ausgearbeitet werden können, ohne vorheriges Bearbeitung in der DesignWorks-Software. Sie benötigen daher “nur” das CutWork-Tool zusammen mit dem CutWork-Füsschen und dem passenden Stickrahmen. Die meisten Motive sind für die Ausarbeitung im Oval Hoop bestimmt; für die grösseren Häuschen wird der Jumbo Hoop benötigt.

      Die DesignWorks-Software (bzw. den CutWork-Code für die Freischaltung des entsprechenden Software-Moduls) benötigen Sie, wenn Sie Motive bearbeiten oder von Grund auf selber erstellen möchten.

      DesignWorks setzt sich zusammen aus CutWork (schneiden), PaintWork (malen), CrystalWork (ausstanzen von Strassstein-Schablonen). Für alle drei Bereiche gibt es je ein Software-Modul und ein Werkzeug.

      Die Sticksoftware ist ein eigenständiges Produkt, das zum Erstellen und Bearbeiten von Stickdateien verwendet wird und keinen direkten Zusammenhang mit DesignWorks hat.

      Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit diesen Erläuterung helfen.

      Freundliche Grüsse,
      Matthias Fluri

      • christina70

        Herr Fluri, ganz herzlichen Dank für die auführliche Erklärungen, sie haben mir geholfen.

        Liebe Grüsse
        Christina

  • Mologg

    Toll, leider habe ich zu spät gesehen, kann ich vielleicht zum nächsten Weihnachten probieren! Macht bestimmt Spaß!

  • mariel

    Hallo Herr Fluri,
    ich bedanke mich für die guten Wünsche, den diesjährigen Adventskalender und dass es den Bernina Blog überhaupt gibt. Einschließen möchte ich alle, die dies möglich gemacht haben.
    Gruß Mariel

  • Matthias Fluri

    Liebe angela, Christa K., Regina Langbein und Annette

    Vielen Dank für Eure Zeilen, die mich sehr gefreut haben, und für die guten Wünsche, die ich hiermit gerne erwidere. Ich wünsche Ihnen, unseren Autorinnen und allen Leserinnen frohe Weihnachten, “en guete Rutsch” und alles erdenklich Gute im neuen Jahr!

    Der Dank, den Sie unten aussprechen, gebührt natürlich vor allem den Bloggerinnen, die mir ihren Beiträgen dafür sorgen, dass der BERNINA Blog täglich spannende und inspirierende Lektüre bietet. Das Engagement, das die Autorinnen beim Planen, Nähen, Sticken, Fotografieren, Schreiben und Publizieren erbringen, kann kaum hoch genug eingeschätzt werden.

    Ein grosses Dankeschön auch an alle Leserinnen und Leser, die den Blog durch ihr Interesse und durch Interaktion in Form von Kommentaren, Likes und Bilder-Uploads zu einem Ort machen, wo ein lebendiger Austausch von Gedanken und Ideen stattfindet.

    Nicht zu vergessen die Kolleginnen und Kollegen bei BERNINA: die BERNINA Fachhändler, die Spezialisten im Online-Marketing, in der IT- und der After-Sales-Abteilung, die Fachleute bei der deutschen und Schweizer Tochtergesellschaft, nicht zuletzt unsere Geschäftsleitung, welche den Blog als Massnahme zur Förderung der Nählandschaft schätzt und unterstützt (natürlich auch als Marketinginstrument, das sei nicht verschwiegen). Sie haben auf die eine oder andere Weise dazu beigetragen, dass sich der Blog im Jahr 2014 so positiv entwickelt und sich als Plattform etabliert hat, die textilbegeisterte Menschen über Länder-, Alters- und Sprachgrenzen hinweg verbindet.

    Ihnen allen – den Autorinnen, den Leserinnen und Lesern, den Kollegen bei BERNINA – von meiner Seite ein grosses und herzliches Dankeschön! Ich hoffe, dass wir die Erfolgsgeschichte des Blogs im Jahr 2015 gemeinsam weiterschreiben können.

    Freundliche Grüsse,
    Matthias Fluri

  • angela

    Hallo Herr Fluri, auch von mir einen herzlichen Dank für die vielen Anregungen und Aktionen (besonders die Püppchen haben mir gefallen und das gewonnene Paket liegt jetzt als fertiges Püppchen beim jüngsten Enkelkind unter dem Weihnachtsbaum). Aber wie soll ich die Nähmaschine in Ruhe lassen, wenn Sie so tolle Häuschen und Kugeln usw. ins Netz stellen???? ich freue mich schon auf die Überraschungen im nächsten Jahr. Liebe Grüße aus dem Bergischen Land und allen ein gesegnetes Weihnachtsfest. angela

  • Christa K.

    Hallo Herr Fluri,
    Auch ich möchte mich für die vielen Ideen und Veröffentlichungen im Blog bedanken und wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches neues Jahr.
    Christa K.

  • Regina Langbein

    Hallo Herr Fluri, recht herzlichen Dank für die Ideen am allerletzten Tag vor Weihnachten. Besonders gefallen mir die Kugeln mit den Perlen aus Alufolie, die sehen so edel aus. (Und das verrate ich jetzt, die kommen noch als Anhänger an Weihnachtsgeschenke, die bei uns dieses Jahr erst am 2. Feiertag ausgeteilt werden können). Danke auch für die vielen Ideen, die im Laufe des Jahres von den fleißigen Damen an uns Blogleserinnen weitergegeben wurden. Danke auch an Bernina und ihren Geschäftspartnern für die Aktionen, die zum Mitmachen reizen. Egal ob man die Teilnahme gewinnt, spannend ist es immer bis zum Schluß. Und lohnenswert, die Veröffentlichung der Akteure zu sehen. Auch in den Diskussionen bei den Projekten kann man noch etwas dazulernen. Ich freue mich auf das Jahr 2015 und auf viele neue Anregungen für mich und meine BERNINA. Alles Gute wünscht Regina Langbein

  • Annette

    Hallo Herr Fluri,
    Dankeschön dafür, dass ich jetzt bereits ein Projekt für die Vorweihnachtszeit 2015 habe – sieht wunderschön aus!
    Bei dieser Gelegenheit: Vielen Dank an alle, die am diesjährigen Adventskalender mittgearbeitet haben! Die Vielfalt der Anregungen/Anleitungen fand ich sehr gelungen.
    Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und für 2015 nicht nur viel Glück und Gesundheit, sondern natürlich auch viele gute Ideen!
    Liebe Grüße Annette.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team