Kreative Artikel zum Thema Sticken

In ferne Galaxien mit der BERNINA 880

Die BERNINA 880 lässt mich nicht los und ich nutze jede freie Minute, um weitere der fantastischen neuen Möglichkeiten, die in diesem Wunderwerk der Technik stecken, zu entdecken und zu erlernen.

Zuletzt beschäftigte ich mich mit den Gestaltungsmöglichkeiten des ShapeDesigners, hier sind neben dem Erstellen von Kreismotiven (Mandalas) unzählige weitere Formen möglich, wie beispielsweise diese ineinandergeschobenen und verzerrten Linienführungen:

 

stern_verzerrt1

sterne_verzerrt2

Es schaut sicher komplizierter aus, als es ist. Was mir sehr gut gefällt, ist, dass ich diese Ausgestaltungen nun direkt an der B 880 erledigen kann und nicht extra dafür in eine Sticksoftware an den Rechner muss.

Nachfolgend gibts es nun eine sehr ausführliche Fotoanleitung, wie diese “Galaxien” entstehen.

Zuerst öffne ich am Bildschirm der B 880 das Optionsfeld Nähen/Sticken

Verzerren_BERNINA880_1

und wähle den Stickmodus an:

Verzerren-BERNINA880-2

Vier Ordner mit unterschiedlichen Motiveinheiten werden angezeigt; ich wähle den Ordner der Zier- und Nutzstiche an:

Verzerren-Bernina880-3

In diesem Ordner befinden sich Unterordner mit weiteren Motiven, ich entscheide mich für Quiltstiche:

Verzerren-BERNINA880-4

und wähle einen etwas unspektakulär anmutenden Stich:

bernina880-5

Der Bildschirm zeigt nun den JumboHoop, dazu den gewählten Zierstich und im rechten Anzeigefeld mehrere Funktionsflächen, über die ich mit dem Zierstich nun spielen werde:

Zuerst vergrössere ich den Zierstich als solchen. Wie unten links im Feld angezeigt wird, hat der Stich eine Originalgrösse von 9 x 10 mm. Durch das Antippen des Vergrösserungstools kann ich die Grösse des Stiches beliebig vergrössen oder verkleinern:

bernina880-6

Die 100% des Stiches im Original werden angezeigt – und nun kann ich durch Drehen des runden “Reglers” manuell die Stichgrösse verändern:

bernina880-7

Vergrösserung auf 104%

bernina880-8

bis auf 130% – das ist mir nun erst einmal ausreichend. Die Stichgrösse hat sich damit auf 11 x 13mm vergrössert, wie unten links in der Bildanzeige zu sehen ist.

Ich klicke auf das kleine Kreuz, um eine Zwischensicherung zu erhalten und zurück zum vorherigen, nun vergrösserten Muster zu kommen:

bernina880-9

Nun bin ich wieder in der Grundeinstellung mit angepasstem Zierstich und klicke auf das “i”

bernina880-10

und finde mich wieder im Grundeinstellungsmenu. Hier wähle ich eine Form, mit der ich weiterarbeiten möchte, und klicke auf das Symbol zur geometrischen Formvorgabe.

bernina880-11

Als nächstes werden mir die zur Auswahl stehenden geometrischen Formen aufgezeigt. Automatisch wählt das Programm das Viereck, wo auch der Zierstich bereits ein erstes Mal eingesetzt ist. Ich entscheide mich jedoch für den Halbkreis und klicke ihn an:

bernina880-12

Die Form wechselt in den Halbkreis.

bernina880-13

Um den Halbkeis zu verkleinern, wähle ich über den Bildschirm das Minuszeichen an und verringere durch mehrfaches Anklicken mit Touchpen die Grösse des Motivs.

bernina880-14

Reduziert auf 80%.

bernina880-15

Nun addiere ich die Zierstichanzahl von 1 …

bernina880-16

… auf 6 und weiter …

bernina880-18

… auf 26 Zierstiche, die nun über den Halbkreis gleichmässig verteilt sind.

bernina880-19.1

Mit Klick auf das grüne Häkchen bestätige ich meine bisherige Eingabe.

bernina880-19

Und als fertiges “Stickmotiv” liegt der Halbkreis nun wie aus dem Stickprogramm bekannt in der ersten Ebene.

bernina880-20

So, jetzt gehts los 🙂 ich darf spielen! Über das Symbol “Stickmuster in Höhe oder Breite verändern”…

bernina880-21

kann ich den Halbkreis bereits in seiner Form verdrehen, indem ich erneut am runden Reglerknopf drehe:

bernina880-22

bernina880-23

bernina880-24

sobald ich über die Längs- und Querachse eine ausreichende Verbiegung erzielt habe, schliesse ich das Muster wieder über das “x”

bernina880-26

und finde zurück in den vorherigen Bearbeitungsmodus mit verändertem Halbkreis. Erneut klicke ich auf das “i” zur weiteren Veränderung:

bernina880-27

denn ich möchte den Halbkreis nun insgesamt drehen: also wähle ich das runde mit Pfeil versehene Symbol an …

bernina880-28

und verändere erneut seine Position auf dem virtuellen Stickrahmen, indem ich am Reglerknopf drehe:

bernina880-29

und schliesse erneut über das “x”

bernina880-30

Ebenfalls kann ich den Bogen horizontal oder vertikal spiegeln:

bernina880-31

bernina880-32

bernina880-33

Wenn ich einen zweiten Bogen hinzufügen möchte, muss ich nicht von vorne beginnen, sondern kann das vorhandene Motiv duplizieren:

bernina880-34

und schon öffnet sich eine zweite Ebene mit dem hinzugefügten identischen Bogen, beide Motive liegen deckungsgleich übereinander:

bernina880-35

leicht verschoben (nur zur Ansicht) erkennt man die Doppelung:

bernina880-36

nun möchte ich den neu hinzugefügten Halbkreis in der Grösse verändern, hierzu wähle ich die zweite, obenliegende Ebene an, sie wird hell leuchtend angezeigt und macht somit sichtbar, dass dieses Motiv in der Bearbeitung steht:

bernina880-37

über die Anwahl der proportionalen Grössenveränderung….

bernina880-38

verkleinere ich nun den Bogen, indem ich wieder am Reglerknopf drehe. Und wieder kann man die aktuelle Abmessung des Motivs über die Anzeige links unten im Bildschirm verfolgen, sie reduzierte sich um knapp 40%.

bernina880-39

Jetzt möchte ich Schwung reinbringen und wähle die Drehfunktion an:

bernina880-40

und drehe das Motiv, bis es mir zusagt. Hier kann ich in der untersten Ebene bereits erkennen, wie sich die beiden Halbkreise in den neuen Positionen finden:

bernina880-41

Da mir das noch nicht ganz zusagt, möchte ich weiter verändern. Hierzu klickte ich erneut auf das “i” Informationssymbol um zurück ins Gestaltungsmenu zu finden:

bernina880-42

wähle zwischendrin die proportionale Veränderungsfunktion an und vergrössere das Motiv zuerst:

bernina880-43

und klicke anschliessend die Funktion zum Verschieben des Musters erneut:

bernina880-44

und schiebe das Motiv weiter nach rechts….

bernina880-45

und ein Stück hinauf …

bernina880-46

mit einem Zwischenklick auf das “x” schliesse ich diese Funktion und finde zurück auf mein “Arbeitsstück”. Beide Motive liegen nun in neuer Variante beisammen.

bernina880-47

Zurück im Hauptmenü klicke ich zuerst die untere Ebene mit der Musterkombi an, denn diese möchte ich duplizieren:

bernina880-48

es erscheint die vierte Ebene …

bernina880-49

und vier verzerrte Halbkreise liegen nun doppelt deckungsgleich übereinander.

bernina880-50

Um das neu hinzugefügte Motiv in seiner Position zu verändern, berühre ich mit dem Touchpen die entsprechende Ebene …

bernina880-51

wähle die “Stickmuster verschieben” Funktion an und drehe erneut am Reglerknopf….

bernina880-52

und schiebe es ein kleines Stück tiefer, wie in der unteren Anzeige bereits gut zu sehen ist:

bernina880-53

dann wähle ich die “Stickmuster drehen”-Funktion an

bernina880-54

und drehe das vorab hinzugefügte Doppelhalbkreismotiv im gesamten. Hier fällt nun auf, dass der virtuelle Stickrahmen einen roten Rand aufzeigt, was bedeutet, dass das Motiv im momentanen Zustand zu gross ist:

bernina880-55

also schliesse ich über das “x”

bernina880-56

betrachte vorab alle drei Lagen, die in der zuunterst liegenden Ebene erkennbar sind

bernina880-57

klicke erneut auf “i” Information, um zum Bearbeitungsmenu zurückzukehren

bernina880-58

wähle die Funktion, um das Stickmuster proportional zu verändern

bernina880-59

und verkleinere es über den Drehregler soweit, bis es in den JumboHoop passt.

bernina880-60

Zuletzt wird das Motiv nach Belieben abgespeichert. Neben diesem findet sich rechts bereits eine von mir erstellte “Galaxie”

bernina880-61

bernina880-62

die ich vorgestern auf einem apfelgrünen Kalbsverlours gestickt habe: die Tiefenwirkung die bei diesen Motiven entsteht, ist grossartig!

torsionB880.5

Tja, was soll ich sagen, es macht einfach ganz grossen Spass, mit der BERNINA 880 zu arbeiten und täglich Neues zu entdecken. Die Maschine ist schon ganz ganz grosses Kino :-).

Herzliche Grüße,

Jutta Hellbach

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

12 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • lilalieselotte

    Hallo Jutta!
    Herzlichen Dank für die Beschreibung.
    Ich bin begeistert.
    Herzliche Grüße
    Jasmin

  • Monique Dostert

    Liebe Jutta, vielen ,vielen DANK für deinen “online” Workshoper hat hat mir sogar noch bei meiner B780 weiter geholfen.Ich liebe meine Maschine,aaaaber du hast mich stark ins Grübeln gebracht ,in diesen Traum von B880 Allround Maschine
    habe ich mich spontan verliebt,vieleicht kann ich sie im März in Steckborn mal unter die Lupe nehmen

    • Jutta Hellbach

      Liebe Monique,
      es freut mich sehr, dass ich dich zum Nachdenken bringen konnte. Lass dir die Maschine im CreativCenter im Taschenkurs im März auf den Tisch stellen und nähe und quilte mal damit – du wirst begeistert sein!
      Und du weisst ja, Liebe auf den ersten Blick ist etwas wunderbares 🙂
      Herzlichst,
      Jutta

  • Regina Langbein

    Hallo Jutta, dem ausführlichen Bericht nach ist es ja gar nicht so schwer, solch ein Muster zu entwickeln. Kann man da nicht süchtig werden, all diese Funktionen auszuprobieren? Freundliche Grüße von Regina L.

  • granny

    Supertoll! Und herzlichsten Dank!!!
    Auch ich habe eine 880 und ich freue mich total hier Feinheiten dazu lernen zu können!
    Das ist wie Weihnachten!!

    • Jutta Hellbach

      Hallo Granny,
      na das ist doch Weihnachten, wenn man von seiner Freude an Dingen mit anderen teilt. Wenn es Gleichgesinnte sind, umso besser!
      Wenn Bedarf besteht, bringe ich gerne noch einen ausführlichen Fotobericht über das Anfertigen dieser schmucken Mandalas, die auf der Korktasche zu sehen sind in den Blog.
      Schöne Grüße!
      Jutta

      • granny

        Hallo Jutta,
        für Tricks, Kniffe und Erfahrungen von den Profis bin ich immer zu haben!
        Die 880 ist ein Superteil und ein echter Sprung gegenüber ihren Vorgängermodellen. Da kann ich wohl noch lange lernen, bis ich alle Feinheiten weiß.
        Danke!

      • Jutta Hellbach

        Hallo Granny,
        es wird bald mal weitergehen, nur zwischen den Jahren ein bisserl verschnaufen :-).
        Viel Spass und Freude weiterhin mit deiner 880, ich finde auch, dass sie ein weiterer Meilenstein von BERNINA ist!
        Herzlichst,
        Jutta

  • Wiebke Maschitzki

    Liebe Jutta !

    Auch für uns : ganz,ganz großes Kino !!!!
    Sagenhaft, was Du uns da zeigst.

    Aber schlafen liegt wohl bei Dir jetzt nicht mehr drin.
    Bei mir zur Zeit auch nicht gerade viel, die Weihnachtsgeschenke müssen alle fertig werden an der Nähmaschine.

    Ganz toll und vielen Dank fürs Ausprobieren und Erklären, man könnnte es sofort nachmachen.
    Einen schönen, netten 4. Adventssonntag wünscht
    Wiebke

    • Jutta Hellbach

      Liebe Wiebke,

      naja, das ist meine Intention, diese Maschine schmackhaft zu machen. Ob man sie dann irgendwann tatsächlich kauft sei dahingestellt, doch träumen ist ja immer erlaubt.
      A propos träumen: ich schlafe seit ein paar Nächten auch wieder mehr – keine Sorge :-).

      Sei ganz lieb gegrüsst,
      Jutta

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team