Kreative Artikel zum Thema Nähen

Nähanleitung: Weihnachtsrose und Weihnachtsstern nähen

In diesem Beitrag findet ihr eine ausführliche Anleitung für zauberhafte Weihnachtssterne bzw. Weihnachtsrosen aus Stoff. Ihr könnt sie als Anhänger für den Weihnachtsbaum verwenden aber natürlich auch zum Dekorieren der Geschenke. Viel Freude beim Nacharbeiten!

Exif_JPEG_PICTURE

Exif_JPEG_PICTURE

Habt Ihr eine Overlockmaschine? Dann können Ihr diese jetzt betriebsbereit machen! Heute zeige ich Euch, wie man wunderschöne Weihnachtsterne (gemeint sind die Blumen) und -rosen kreieren kann!

Wir nähen einen Rollsaum und nehmen hierfür den Kordelfuss für die Overlockmaschine.

products_sonderzubehoer_teaser_overlockschnureinna

Den Kordelfuss wählt man normalerweise, wenn man ein Overlockprojekt mit Kordeln verzieren möchte. Jetzt probiere ich aber etwas Anderes aus: Ich nähe einen sehr dünnen Draht mit diesem Fuss fest. Den Draht erhaltet Ihr in den meisten Hobbygeschäften:

Exif_JPEG_PICTURE

Zuerst kreieren wir Kreise und nehmen hierfür 2 unterschiedliche Durchmesser: einmal den Durchmesser eines Untertellers und einmal den Durchmesser eines Frühstückstellers. Wir nähen einen Weihnachtstern und eine Weihnachtsrose, für beide Blumen benötigt Ihr einen grossen und einen kleinen Kreis.

Führt den Draht durch den Kordelfuss und nähen Sie einen 3-Faden Rollsaum.

Die Untergreiferspannung auf 7, Stichlänge auf 1 und Differential auf N einstellen. Die Nahtbreite stellen Sie auf 1. Vergesst nicht, den Rollsaumhebel nach vorne zu schieben. 

Exif_JPEG_PICTURE
Führt den Draht ganz lose. Kurz bevor Nahtende den Draht bei Nahtbeginn sehr kurz abschneiden, damit dieser nicht vom Messer erfasst wird.

Exif_JPEG_PICTURE

Weiternähen und die Nähte ein wenig übereinander nähen, damit sie versäubert sind. Fuss anheben, Nadeln in der obersten Position, Kreis vorsichtig nach hinten wegziehen. Fäden und Draht abschneiden.

Die grünen Kreise für die Blätter werden auf die gleiche Art und Weise genäht. Für den Weihnachtstern werden 2 Kreise, für die Rose 1 Kreis genäht.

Jetzt werden die Kreise gefaltet. Ihr nehmt dazu den Kreis in der Mitte zusammen, damit eine 8 entsteht. Den Stoff mit einem Faden zusammenbinden. Die Rundungen der acht nochmals zusammennehmen und wieder zusammenbinden, damit 4 Teile entstehen.

Exif_JPEG_PICTURE

Für den Weihnachtstern wird der Kreis zusammengelegt, linke Seiten aufeinander, und mit einigen Stichen zusammengenäht. Jetzt könnt Ihr den Stern in der gewünschte Form biegen. Durch den Draht behält er die Form.

Für das Herz werden nochmals ein paar Stückchen Draht genommen, auf die ein paar längliche gelbe Perlen gesteckt werden. Das Ganze wird in der Mitte befestigt. 

Die Blätter werden ebenfalls in einer acht gefaltet. Für den Weihnachtsstern benötigen wir 2 Kreise. Befestigt diese auch mit ein paar kleinen Stichen. Der Stern kann jetzt in die richtige Form gebogen werden.

Exif_JPEG_PICTURE

Die zweite Version ist eine Weihnachtsrose.

Wieder werden 2 Kreise genäht, einmal gross und einmal klein. Anschliessend werden die Kreise aufeinander gelegt, der kleine Kreis zuoberst, rechte Seiten aufeinander. Der kleine Kreis liegt also mit der linken Stoffseite nach oben. In der Mitte werden die Kreise mit ein paar Stichen zusammen genäht.

Die Kreise werden gleich gefaltet wie oben beschrieben, nur wird die Rose anders geformt. Die Teile werden nämlich umeinander geformt.

Exif_JPEG_PICTURE

 

Exif_JPEG_PICTURE

Die Teile werden nacheinander um die vorherigen Teile gedreht. Sobald ein Teil geformt wurde, dieses mit ein paar kleinen Stichen festnähen. Am Schluss wird der grüne Kreis mit der Overlocker versäubert und in eine acht gefaltet, damit die Rose ihre Blätter erhält.

Exif_JPEG_PICTURE

Auf der Unterseite der Blume wurde ein Draht befestigt, damit die Dekoration im Weihnachtsbaum befestigt werden kann.

Exif_JPEG_PICTURE

Aber der Weihnachtstern und die -rose können natürlich auch ganz schön in einer Tischdekoration verarbeitet werden. Ich werde auf jeden Fall noch einige nähen, damit diese im ganzen Haus auftauchen.

Ich wünsche Euch eine schöne Weihnachtszeit.

Ähnliche Inhalte, die dich interessieren könnten

Kommentare zu diesem Artikel

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team