Kreative Artikel zum Thema Nähen

1 Tasche x 4

Der Umzug ist geschafft, 120 Kartons haben mein Mann und ich in wenigen Tagen ausgepackt und gleich versorgt, alles ist fertig, das neue Zuhause ist wohnlich und sehr angenehm. Und nun kehrt der Alltag wieder ein. Gut so.

Im Dezember 2014 habe ich noch in Rottweil eine Tasche genäht, die in sich 4 unterschiedliche Tragemöglichkeiten birgt. Diese möchte ich nun endlich gerne hier im BERNINA Blog zeigen. Sie ist ein etwas grösseres Modell geworden, da ich die Taschenaussenseiten mit dem Shapedesigner der BERNINA 880 gestaltet und bewusst schöne grosse Mandalas gestickt habe.

tascheoffen2

Als Allwettertasche wurde die Tasche aus Kork genäht. Selbstverständlich kann hier auch Stoff, Leder, Wachstuch oder auch coole LKW Plane genommen werden.

Hierzu schnitt ich in 2 Farben folgendermassen zu:

Pro Farbe 2 Zuschnitte 60cm x 40cm + 2 Zuschnitte 12cm x 40cm + in einer Farbe 4 kleine Rechtecke 12cm x 3cm. Schulterriemen nach Bedarf in Länge und Breite zuschneiden.

Grundsätzlich werden 2 gleiche Aussentaschen genäht, wovon sich letztendlich immer eine im Tascheninneren befindet.

Hierzu steppe ich an die untere Kante des grossen Zuschnitts den Taschenboden an. Da Kork, Leder, Wachstuch und auch LWK Plane nicht mit der Nadel fixiert werden soll, bediene ich mich mit diesen äusserst nützlichen Clips von Clover.

zuschnitt2

zuschnitt1

Anschliessend nähe ich den Taschenboden mit 1cm Nahtzugabe an.

bodennaehen1

Der angenähte Taschenboden wird inkl. Nahtzugabe nach oben geschlagen und nun schmalkantig abgesteppt, es hat nicht nur halttechnischen, sondern auch gestalterischen Zweck. Dazu verwende ich den Geradstichfuss mit Gleitsohle #53.

bodennaht1

bodennaht2

bodennaht3

Nun fertige ich die Aufhängungen für die D-Ringe, in die die Karabinerhaken des Schulterriemens eingehängt werden sollen.

aufhaenger1

Die Zuschnitte hinterbügle ich mit Vliesofix, ziehe die zweite Papierschicht des Bügelvlieses ab, lege jeweils einen D-Ring auf die Mitte jedes Zuschnittes, klappe den schmalen Streifen passgenau zusammen und bügle unter Backpapier beide Seiten zusammen, so dass der eingelegte D-Ring schon einmal fixiert ist. Anschliessend nähe ich die D-Ringe knappkantig ab. Wenn ich ein bestimmtes Garnmuster auf den Aufhängungen haben möchte, werden diese vor dem Bebügeln mit Vliesofix entsprechend genäht oder bestickt.

aufhaenger2

Die Aufhängungen inkl. D-Ring werden nun in die Taschenaussenseiten eingenäht. Taschenaussenseiten rechts auf rechts aufeinanderlegen und die Aufhängungen unter das obere Drittel fixieren und einnähen. Ggf muss hier eine stärkere Nähnadel gewählt werden.

aufhaenger3

Taschenaussenseiten beidseitig an den Längskanten schliessen, Nahtenden gut sichern und Bodenecken abnähen und den Überschuss der Ecke abschneiden, bei Stoff die Nahtkante mit Zickzack versäubern.

bodenecken1

Tasche wenden. Nun ist die erste Aussentasche fertig –

tasche1

tasche1.1

die zweite Tasche wird identisch gearbeitet.

beideseitig

Zum Ineinanderschieben der Taschen wird vorab eine der beiden Taschenkörper auf links gedreht.

Dann wird der längenverstellbare Schulterriemen gefertigt. Hierzu verweise ich gerne auf folgenden Bericht:

https://blog.bernina.com/de/2014/02/darf-ich-vorstellen-springbock/

 

schulterriemen1

schulterriemen2

So schauen nun die ineinandergeschobenen Teile aus, mit eingehängtem Schulterriemen:

ineinandergeschoben

Die Randlösung für die obere Taschenkante folgte dann erst ein paar Tage später – ich nahm beide Taschen wieder auseinander, kürzte die himbeerfarbige um 1,5 cm in der Höhe, schob sie dann wieder in die schwarze Tasche ein und schlug den nun überstehenden schwarzen Korkrand zweimal um und steppte ihn rumherum fest. Wie man es bei einer Bindinglösung beim Quilt auch schonmal macht.

Fertig ist die Tasche. Und getragen werden kann sie einmal so:

tascheklappe1

und einmal so:

schwarztasche2

tascheoffen2

und einmal so:

schwarztasche1

und dann noch einmal so:

tascheliegendschwarz

So, nun gehts wieder mit Vollgas weiter, viele Kurse und Reisen stehen in der Vorbereitung, dazu die Arbeit an einer neuen Ausstellung, aber in meinem neuen Arbeitszimmer geht es mir leicht von der Hand. Licht und Raum und Wärme sind Quell zur Kreativität.

werkraum1

werkraum3

werkraum2

Viel Spass beim Nacharbeiten dieser Tasche wünsche ich allen taschenbegeisterten Lesern und Leserinnen.

Jutta Hellbach

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

15 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Jutta Hellbach

    Hallo Elu,
    ich beneide dich um die fünfte Jahrszeit, die gibbet hier leider nicht.
    Den Kork bekommst du bei mir, wenn du im obenstehenden Bericht auf das rotfarbene Wort “Kork” klickst, kommst du direkt zum Shop.
    Liebe Grüße on machet jot!
    Jutta

  • Elu fingerhut

    Was für eine tolle Tasche. Die möchte ich gern sofort nacharbeiten, aber jetzt ist erstmal die 5. Jahreszeit, aber wenn die vorüber ist, dann auf jeden Fall. Liebe Jutta, kannst Du mir bitte eine Bezugsquelle für den Kork aufschreiben oder steht es irgendwo und ich habe es überlesen….. Vielen Dank

    LG eva

  • Regina Langbein

    Also ich muß mich mal beschweren!!! Da denkt frau, sie hat mal ein gemütliches Wochenende auf dem Sofa vor sich, weil der Mann zu einer Tagung ist und nicht gebacken und gekocht werden muß. Und nun, ein Blick in den BERNINA- Blog und schon hat man wieder Lust, sich an die Nähmaschine zu setzen. Also liebe Jutta, bitte gebe uns solche schönen Anleitungen bitte in Zukunft erst nach dem Wochenende. Obwohl- nach dem Wochende ist ja auch vor dem Wochenende- toll! Oder sollte ich manchmal den PC lieber auslassen- oder nicht auf den BERNINA-Blog schauen oder, oder…
    Auf jeden Fall “Danke” für die Anleitung. Ein schönes Wochende in deinem neuen Zuhause wünscht Regina Langbein

    • Jutta Hellbach

      Liebe Regina,
      mei, das tut mir echt leid. Aber sei getröstet, wenn du meinen Terminplan von Anfang März bis Ende Juni kennen würdest, wirst du so schnell nimmer mit einer solchen Verführung rechnen müssen :-).
      Liebe ermutigende Grüße gg
      Jutta

  • Jutta Hellbach

    Freue mich, wenn ich erneut zum Taschennähen animieren kann. Wie gesagt, davon kann Frau nie genug haben.

    Liebe Grüße,
    Jutta

  • Monique Dostert

    Hallo Jutta,
    ist das ewtl.die Tasche die du im März Kurs in Steckborn zeigst.Ich freue mich schon sehr auf die berden Work Shops mit dir.Ich muss dir gestehen,du hast mich ganz schön verführt.Seit zwei Wochen steht meiner B780 ein B880 gegenüber.:-)
    Liebe Grüsse,Monique

    • Jutta Hellbach

      Du hast es also getan, liebe Monique :-)). Gratuliere Dir herzlichst.
      Im Korkhandtaschenkurs nähen wir das Model wie im Kursprogramm präsentiert, allerdings werde ich sämtliche bisher genähten Korktaschen nach Steckborn mitbringen. Und natürlich meterweise Arbeitsmateial.
      Ich freu mich auf den Kurs im März und dass wir uns endlich wieder einmal sehen!
      Bis bald und liebe Grüße,
      Jutta

  • monika

    Hallo liebe Jutta,
    WOW! Sehr schön und eine so detaillierte Anleitung !
    DANKE! Gruß monika

  • Birgitg

    Hallo Jutta,
    ich scrolle rauf und runter und Deine Tasche gefällt mir immer besser. Toll, was Du Dir immer wieder ausdenkst.
    Schön, dass Du den Umzug gut überstanden hast. Dein Arbeitszimmer hat ja wirklich einen großen Mehrwert und Du bist zu beneiden.
    Jetzt gehe ich mal meinen Kork “sichten” 😉
    Liebe Grüße Birgit

    • Jutta Hellbach

      Dann sichte mal, liebe Birgit. Du weisst ja, wo es Nachschub gibt. Übrigens wird es ab Ende nächster Woche eine tolle neue Frühlingsfarbe geben. Werde sie dann hier im Blog mit einem neuen Modell vorstellen.
      Liebe Grüße!
      Jutta

  • Janina Furtner

    Hey Jutta, das ist ja wieder einmal eine grossartige Tasche. Ganz `a la Jutta. Raffiniert und très chic. Es ist toll, wieviel Arbeit du dir für uns Leserinnen hier immer machst. Ich bin in ganz grosser Fan deiner Entwürfe und werde versuchen diesen Sommer endlich einmal einen deiner Kurse im Creativ Center von Bernina in Steckborn zu besuchen. Ich glaube dass ich dort immens viel noch von dir lernen kann.

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team