Kreative Artikel zum Thema Quilten

Ein neuer Quilt, Teil 1

Für 2015 habe ich mir einen größeren Quilt vorgenommen.

Bei unserem Sohn, inzwischen schon 37 Jahre alt, ist sein erster Quilt mit den vielen Segelschiffen abgenutzt und passt farblich und von der Größe schon länger nicht mehr in sein Schlafzimmer.

Für mein 2. Fotobuch meiner bisherigen Arbeiten habe ich dieses Foto für die Titelseite gemacht:

Nähanleitung für einen Sampler

In dem Stapel liegen Quilts fürs Doppelbett, kleinere für Einzelbetten, Decken zum Kuscheln, Plaids und einige Wandquilts; einige sind schon älter, aber viele sind in den letzten Jahren entstanden. Es ist aber kein Quilt dabei, der jetzt farblich passen könnte, also wird ein neuer Quilt genäht.

Bis auf einen aus dem Stapel sind alle mit der Nähmaschine genäht. Gequiltet habe ich zu Beginn alles per Hand, dann kam ich immer mehr zum Maschinenquilten, die Nähmaschinen wurden bei mir immer komfortabler. Und jetzt ist überwiegend Freihandquilten mit der Maschine angesagt.

Die oberen Quilts kennen einige von Euch, die Anleitungen für diese Quilts habe ich für den BERNINA-Blog geschrieben.

Ganz oben liegt dieser Quilt:

Nähanleitung für einen Sampler

Ein Sampler, den ich 1994 ( ohje – es ist wirklich schon so lange her!) in einem Kurs bei Diana McClun, einer amerikanischen Textilkünstlerin, genäht habe mit der Maschine und gequiltet ist alles per Hand. Vielleicht kennen einige noch ihre Bücher: Quilts,Quilts  und auch Quilts,Quilts, and more Quilts. Die Muster sind aus diesem 2. Buch.

Ein Sampler besteht ja aus vielen verschiedenen Blöcken, meistens aus den traditionellen 9er und 4er Blöcken. Das Interessante an diesem Quilt mit den verschiedenen Mustern, die wir frei kombinieren sollten, ist aber, dass in diesem Quilt die Blöcke unterschiedliche Größen haben.

Aber einen solchen Sampler werde ich für unseren Sohn nicht nähen. Da muss ich mir eine ganz neue, moderne Variante überlegen. Und diese Überlegungen, Planungen, das Nähen der Blöcke und auch das Ergebnis möchte ich Euch dann hier in mehreren Beiträgen in loser Reihenfolge zeigen.

Im September hat unser Sohn Geburtstag, da möchte ich dann fertig sein.

Um Euch die Muster so richtig schön aufzuzeigen, werde ich das Quiltprogramm der V7 benutzen.

Wir beginnen heute mit diesem Block, aber zunächst nur im Quiltprogramm mit vielen Zeichnungen:

Nähanleitung für einen Sampler

Das Arbeiten mit dem Quiltprogramm der V7:

Ich zeige es noch einmal Schritt für Schritt:

Ihr öffnet das Stickprogramm der V7. Dann klickt Ihr hier auf das Anwendungsstartprogramm und öffnet das Quiltprogramm :

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Dann öffnet sich dieses Fenster:

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Wenn Ihr auf „Archiv“ klickt, öffnet sich auf der rechten Seite ein Fenster. Dort könnt Ihr Blöcke, Farben und Stoffe auswählen. Ihr seht dort jetzt die Blöcke.

Um eigene Blöcke zu zeichnen, öffnet Ihr die Datei und geht auf Blöcke verwalten:

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

In diesem neuen Fenster seht Ihr alle Ordner mit den Blöcken. Einen eigenen Ordner „Meine Blöcke“ mit der rechten Maustaste hinzufügen. Den Ordner öffnen und wieder mit der rechten Maustaste leere Blöcke hinzufügen. Ihr könnt hier auch von den vorgegebenen Blöcken Eure Lieblingsblöcke reinsetzen.

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Jetzt erscheint auch auf der rechten Seite im Archiv Euer Ordner mit den eigenen Blöcken. Einen Leerblock anklicken, oben auf „Bearbeiten“ klicken:

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

In diesem neuen Fenster könnt Ihr jetzt einen eigenen Block zeichnen mit dem Stift auf der linken Seite:

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Mit ein wenig Übung klappt das recht gut. Ihr könnt auch alles nachlesen, wenn Ihr in der oberen Leiste auf „Hilfe“ klickt – da erscheint dann das Benutzerhandbuch.

Den fertig gezeichneten Block jetzt speichern – oben links ist das grüne Speicherzeichen. Jetzt habt Ihr diesen Block in Eurem eigenen Ordner und könnt ihn jederzeit auf die Bearbeitungsseite für ein Quiltmuster bringen.

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Auf dieser Bearbeitungsseite erscheint zunächst ein Raster. Um die Anzahl der Blöcke festzulegen, klickt Ihr auf Quilt Layout – das Gitter ganz links. Hier könnt Ihr auch später die Zwischenstreifen und die Ränder hinzufügen:

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Die Anzahl der Blöcke waagerecht und senkrecht festlegen, die Blöcke können auch auf die Spitze gestellt werden:

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Jetzt den gewünschten Block in eines oder wegen der vielen Farben gleich in zwei der Quadrate ziehen:

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Von der rechten Seite jetzt Farben oder Stoffmuster anklicken und in die Palette ziehen. Das lässt sich leider nicht auf dem Foto darstellen.

Und jetzt die Farben oder Stoffe mit dem Pinsel in die entsprechenden Musterteile ziehen:

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Die Blöcke kopieren – mit der rechten Maustaste – und einfügen in die leeren Kästchen, dabei kann man diese Blöcke dann auch drehen und spiegeln:

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Mit nur einem Klick lassen sich die Farben verändern. In der unteren Leiste gibt es die Reihe der verwendeten Farben. Eine andere Farbe anklicken und auf die Farbe, die geändert werden soll, draufsetzen.

Hier habe ich den weißen Hintergrund dunkel gemacht:

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Dieser Quilt hat dann schon nur durch den Farbwechsel  eine ganz andere Wirkung.

Und noch ganz anders wird es, wenn die Blöcke auf die Spitze gestellt werden:

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Und wieder mit dem dunklen Hintergrund:

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Mit diesem Beispiel wollte ich Euch nicht nur das Quiltprogramm der V7 zeigen, sondern auch, dass nur mit einem der Blöcke, die ich Euch hier zeigen werde, wunderschöne Quilts genäht werden können. Mit den verschiedenen Blöcken können auch wunderbar Taschen, Kissen, Sets  und vieles mehr genäht werden. Dazu gibt es dann auch noch einige Beispiele von mir.

In der nächsten Woche werde ich Euch dann zeigen, wie dieser Block genäht wird – das ist die Jewel Box:

Im Quiltprogramm der V7 Muster entwerfen

Eine schöne Woche, – hoffentlich bald ohne Orkan –

wünscht Euch

Wiebke

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

5 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wiebke Maschitzki

    Hallo Ihr Lieben !
    Ganz herzlichen Dank für Eure netten Worte.
    Ich bin schon gespannt, wer denn was aus den vielen Blöcken – genähte und auch nur gezeichnete -, die ich Euch zeigen möchte, zaubert.
    Liebe Grüße
    Wiebke

  • Helga Behnke

    Liebe Wiebke,
    du hast doch sicherlich noch viel Arbeit mit der Puppenpräsentation; ich hoffe, dass noch viele Gewinnerinnen ihre Puppen fertiggetsellt habenund dir lustige Bilder geschickt haben !
    Und jetzt schon wieder so ein tolles Projekt – du hast das Digitalisieren wunderbar beschrieben, ich freue mich schon auf deinen nächsten Beitrag.
    Liebe Grüße

    Nähfan Helga

    • Wiebke Maschitzki

      Liebe Helga !
      Auch bei Dir möchte ich mich bedanken und freue mich schon auf Deine Arbeiten.
      Für die Präsentation der Puppen warte ich noch auf viele, viele Fotos der Teilnehmerinnen, die es hoffentlich noch schaffen bis Ende Januar.
      Liebe Grüße
      Wiebke

  • Monika

    Hallo Wiebke
    Super, vielen Dank. Ich bin schon gespannt auf nächste Woche und danke ganz herzlich für den interessanten Beitrag.
    Beste Grüsse
    Monika

  • Gabi

    Wow, liebe Wiebke, was für ein toller Jahresanfang!! Vielen lieben Dank. Da hätte ich mich nie alleine ran gewagt. Ganz toll erklärt. Ich werde das gleich mal ausprobieren. Nun freue ich mich schon auf nächste Woche.
    Liebe Grüße aus der stürmischen Oberlausitz
    Gabi

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team