Kreative Artikel zum Thema Nähen

Einfach mal abhängen…

Wir haben jedes Jahr zur Weihnachtsfeier im Atelier diesen Brauch, wir wichteln.  Jeder zieht einen Zettel und darf dann nicht verraten, wen er gezogen hat, denn demjenigen macht er ein kleines Geschenk. Nicht teurer als 15 Euro und alles handmade, das nur einige der Regeln. Manchen fällt es leicht, das Wichtelgeheimnis für sich zu behalten, andere, ich will jetzt keine Namen nennen, schaffen es garnicht.

Dieses Jahr aber sollten die Regeln  etwas modifiziert werden. Es gab plötzlich ein Thema für die Weihnachtsparty, was lag da näher als : “Südsee”!? Und die Beschenkten wurden auch nicht mehr vorher, sondern am Abend selbst erst gelost. Das hat eine Weile zu Verstimmungen geführt, man ist ja gerade zu Weihnachten an Bräuche und Riten gebunden und kann sich nur schlecht auf neues einstellen. Nun denn, am Abend selbst lagen dann also 15 handgebastelte Geschenke verpackt und nummeriert unterm Baum und warteten auf ihre Losung. Es gab eines, ganz gross und lang, es sah vielversprechend aus. Es hatte also viele Bewerber.

Wie es so ist, hatte sich eine unserer Mitarbeiterinnen, nennen wir sie hier mal Steffi genau in dieses Geschenk verliebt. Irgendwie war durch eine undichte Quelle gesickert, dass es sich bei dem Verpackten um eine selbst bedruckte Hängematte handeln solle. Sie träumte schon davon, im Garten auf der eigenen Hängematte zu schaukeln, neben sich einen jungen Mann mit Gitarre unterm Arm, der hin und wieder gekühlte Getränke reichte.  Aber ihr Griff verfehlte knapp das Hängemattenlos und so zerplatze jäh der Schaukeltraum.

Wir Glücklichen aber hatten damit gleich ein Geschenk, was sich ja sonst für die ganzen Menschen, die auch noch kurz nach Weihnachten schon wieder Geburtstag feiern echt schwer gestaltet.

Es gibt tatsächlich eine Hängematte für unter 1o Euro und so kann man sich für noch ein paar Euro Textilfarbe leisten. Dann braucht man nur noch einen Sack Kartoffeln für den Kartoffeldruck, ein feines Messer, einen Teller für die Farben und ein Bügeleisen zum fixieren am Schluss.

IMG_5878

 

IMG_5882

IMG_5883

Aus den Kartoffelhälften kann man verschiedene Motive schneiden, Dreiecke, Vierecke, Kreise, Punkte etc.

IMG_5885

Und dann einfach kreativ drauflosdrucken!

IMG_5884

Erste Reihe fertig !

IMG_5887

Für jede Farbe am besten eine neue Kartoffelhälfte nehmen und einen neuen Stempel schneiden.

IMG_5894

IMG_5896

Am Schluss alles gut mit dem Bügeleisen fixieren, so dass die Farbe gut haltbar ist.

IMG_5930

Und weils so schön ist, wird noch eine pinke Borte angenäht.

IMG_5933

Hach…

IMG_5944

Wir haben dann noch ein Säckchen zum Transportieren und verstauen der Hängematte genäht und bedruckt. Wenn man dann doch mal mit ihr in die Südsee oder nach Panama muss…

IMG_5901

IMG_5948

So sah es dann bei uns im Atelier aus, mit Hängematte. Im Winter. Aber wir bekommen bestimmt tolle Sommerbilder, mit Garten, und Palmen und dem Kerl mit den Drinks, nicht wahr Steffi?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Birgit Berndt

    Hallo, es ist schon toll, was aus so einer eher unscheinbaren Hängematte mit ein bißchen Phantasie und Farbe werden kann. Sehr einladend.
    Herzliche Grüße
    Birgit Berndt

Liebe Leserin, lieber Leser des BERNINA Blogs,

um Bilder über die Kommentarfunktion zu veröffentlichen, melde Dich im Blog bitte an.Hier geht es zur Anmeldung.

Du hast dich noch nicht für den BERNINA Blog registriert?Hier geht es zur Registrierung.

Herzlichen Dank, Dein BERNINA Blog-Team